Tipps zum Schlafen...

  • Hey ihr,


    ich schlafe schon immer eher schlecht, neige schon immer zu sehr wilden Träumen und störe mich generell recht schnell an Geräuschen....
    Damit ging es bis zur vor kurzem relativ erträglich.
    seit einer Woche kann ich gefühlt nicht mehr einschlafen, brauche dazu zwei, drei Stunden, obwohl ich gefühlt im stehen einschlafen könnte, wache alle drei Stunden auf und kann wieder nicht einschlafen und kurz vor sechs klingelt der Wecker.
    Über die Anschaffung eines Gewehres dachte ich kürzlich öfter nach (hatte 2 Stunden lange eine lauthals schimpfende Elster im Garten rumfliegen, heute morgen bellte ab um 5 ein Hund irgendwo im Innenhof, neulich meinte einer, eine halbe Stunde lang probieren zu müssen, ob sein altersschwaches, zweirädriges Transportmittel mit extrem lautem Motor vielleicht doch noch mal anspringt....) - ich sollte versuchen mich bei sowas zu entspannen, fällt nur schwer, wenn ich sooo müde bin ;(


    Über zu aufregende Filme könnte ich mich nicht beschweren, ich gehe vor um 10 ins Bett, meine Gedanken kreisen nicht um irgendwelche Sorgen oder so, ich bewege mich gerade relativ viel (auch draußen) und eigentlich stört mich der dicke Bauch auch nicht beim schlafen... ich liege einfach da und es passiert nichts. #gruebel


    Was macht ihr, um besser schlafen zu können?
    #schnarch

    Respice post te, hominem te esse memento.

  • Hattest du das in den anderen Schwangerschaften nicht? Bei mir war das bisher immer so, vor allem zum Ende hin. Ich schlafe auch nur noch total unruhig, aber bin zum Glück tagsüber zu Hause und kann die Zeit dann nutzen um ein oder zwei Stündchen mittags nachzuholen. Und ich hab gemerkt, dass ich durch Licht ganz schnell wach werde und überlege jetzt mir doch Vorhänge zuzulegen. Wie siehts bei dir mit Ohropax aus? Würde das mit den anderen Kindern klappen oder verpasst du dann was?

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Oropax geht nicht, dann höre ich die Kleine nicht, die immer noch nicht richtig durch schläft...


    Vorhänge haben wir, auch ein Außenrollo (zum besseren Aufstehen unter der Woche ist es aber immer offen ;))


    In den anderen beiden Schwangerschaften hatte ich eher Probleme mit zu oft raus müssen des Nachts... Wenn ich Mittagsschlaf mache, schlafe ich abends dann gleich gar nicht mehr (und die kleine kann ich in der Zeit, wo ich schlafe, auch nur vorm Fernseher parken, das ist eher suboptimal..)

    Respice post te, hominem te esse memento.

  • Ich bin grundsätzlich ein schlechteinschläfer, aber wenn ich schwanger bin, ist es oft noch schlimmer.
    Was komischerweise gut geht ist tagsüber schlafen. #weissnicht aber nur in der Schwangerschaft.
    Also bin ich spät ins Bett bis ich wirklich nicht mehr aus den Augen schauen konnte und hab tagsüber mit Wico Mittagsschlaf gemacht.


    Ansonsten hilft bei mir: müde ins Bett und dann irgendwas unaufgeregtes lesen bis die Augen fast zufallen. Dann schnell Licht aus und schlafen.


    Bei mir wären die Vorhänge zu #weissnicht sonst könnte ich nicht schlafen.

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Hörbücher und Podcasts, mit einem Kopfhörerknopf im Ohr und soooooo leise, dass man sich beim Zuhören fast anstrengen muss. Ich empfehle die deutsche Neulesung von Harry Potter, die alte Version von Rufus Beck ist toll, aber ich bin immer vor Schreck fast aus dem Bett gekollert, wenn Hauselfen den Mund aufgetan haben.

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Ich schlafe jede Nacht mit Oropax und höre trotzdem wenn Kind wach wird und den Wecker auch. Ohne würde ich alle halbe Stunde von irgendwas wach werden. Vielleicht kannst dus mal ausprobieren mit Mann/Freund oder Freundin zur Sicherheit?

    Liebe Grüße #sonne


    ... dann leuchten Sterne weit in der Ferne silbern und hell ...

  • Noch eine Stimme für Ohropax. Ich hör meine Tochter trotzdem.
    Ich nehme die aus Wachs, weil die aus Schaumstoff mir nicht ausreichen. Aber vielleicht ja dir?

  • Ich habe immer ein Ohropax in dem Ohr, dass nicht auf dem Kissen liegt. Ich höre die Kinder im Nebenraum trotzdem bevor mein Mann ohne Ohropax etwas mitbekommt.

    LG
    blue


    "Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt." (David Hilbert)

  • Ich bin normal ein Immer-überall-Sofort-Einschläfer, aber in den Schwangerschaften war es auch v.a. gegen Ende hin immer eine Katastrophe... Zum einen war ich noch mehr auf Toilette als eh schon (1-2x pro Nacht ist normal) und dann lag ich auch einfach oft wach, kam ins Grübeln, etc.


    Ich habe irgendwann beschlossen, wenn ich merkte ich schlaf nicht mehr ein, das Beste draus zu machen und bin wieder aufgestanden. Hab gelesen, Küche aufgeräumt, irgendwas. Ich bin dann oft unterm lesen auf der Couch eingepennt und hab da bis morgens geschlafen. Ohropax find ich theoretisch auch ne gute Idee, praktisch krieg ich die Krise mit den Dingern drin...