1,5 Jahre, 10 kg, vorne oder auf dem Rücken tragen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,


    ich hätte gerne mal eure Meinung: ich trage die Maus nach wie vor vorne, auf kurzen Strecken. Und zum Mittagschlaf, anders mag sie den nämlich gerade nicht machen. Sobald sie eingeschlafen ist, setze ich mich hin, sonst wird sie mir zu schwer.
    Ich komme mir schon etwas komisch vor, man sieht nirgends Frauen die Kinder "in dem Alter" noch tragen, noch dazu vorne. Angeblich geht das auch viel zu sehr auf den Rücken. Nun denke ich, ich müsste vielleicht umsatteln auf Rückentragen. Wobei ich nicht weiß, ob das mit dem Schlafen dann auch klappen würde.
    Was denkt ihr denn darüber? #gruebel
    Wir haben eine Manduca.


    Danke schonmal und Gruß,
    Mali

  • 10 Kilo konnte ich vorne nicht mehr tragen - so ab 9 Kilo (beim Grossen) und 6-7 Kilo (die Kleine) habe ich gewechselt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Auf jeden Fall auf dem Rücken!! Da bin ich schon viel früher drauf umgestiegen, weil die Kinder wach was sehen wollten und nicht nur Mamas Dekolletee, und weil dieser große Kinderbrocken mich in der Bewegungsfreiheit doch sehr eingeschränkt hat. ;) Hinten hab ich sie dann bis 2,5 (den Großen) und 1,5 (den Kleinen) getragen. :)

    mit Sohn groß (2007) und Sohn klein (2010)

  • Ich plädiere auch für den Rücken, hab meine Kinder da bis 3,5 Jahre getragen und meine Kinder waren immer groß und schwer (mit 6 Mon schon 10 kg ) #angst


    Ich empfand allerdings für längere Zeit/Strecken ein Tragetuch weitaus komfortabler als den Manduca, den hab ich nur für "schnell" unterwegs benutzt.
    Ich habe z.B. den Kleinen zum Mittagsschlaf sein ganzes Lebebn lang getragen, sprich er hat nie wo anders geschlafen als bei mir im Tuch, im Manduca war mir das schnell zu unbequem.
    Vermutlich hätte mein Kind noch länger Mittagsschlaf im Tuch gemacht wäre er nicht in den Kiga gekommen. Da gab es nur Die Optionen schlafen im Bett oder gar nicht. Also wählte er letzteres :D

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

    2 Mal editiert, zuletzt von AoiAngel ()

  • Ich habe einen sieben Monate alten, 10 Kilo schweren Kerl hier. Er wohnt auf meinem Rücken.
    Wir haben neben TT auch eine Manduca. Ein älteres Modell mit Reißverschluss und Kopfteil mit Schlingen. Wenn es sehr warm ist, nehme ich die immer.
    Ich hab an die Schlingen vom Kopfteil Bänder geknüpft. Damit angel ich das Kopfteil nach Bedarf und dann ist das Köpfchen so gestützt, dass ich mich normal bewegen kann, auch wenn das Kind schläft.
    Vorne würde bei uns nicht mehr gehen.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

    Einmal editiert, zuletzt von giles1594 () aus folgendem Grund: Nachtrag: Im TT sehen die mehr. In der Manduca sitzen die relativ tief unten. Zumindest bei mir.

  • Auf dem Rücken, ich bin bei Tochter, obwohl sehr leicht, sehr schnell auf den Rücken umgestiegen, vorne ist es doch viel zu langweilig.

  • Für sehr kurze Zeit kann ich auch ein schwereres Kind vorne tragen. Beim Einsteigen in den Zug habe ich z. B. gelegentlich ein Kind vorne und einen Rucksack auf dem Rücken. Sofern aber eine längere Tragedauer absehbar ist, schaffe ich das nur auf dem Rücken. Deshalb würde ich auch dringend empfehlen, es auszuprobieren.

  • Gut dann versuchen wir mal den Rücken. KLeinchen schaut halt beim vorne tragen immer zur Seite und kuschelt sich dabei an mich ran. Das ist schon sehr herzerwärmend, vor allem wenn sie so dann einschläft... Aber wem sag ich das?
    Aber wenn sie hinten schläft, kann ich mich ja nicht hinsetzen. Dann muss ich quasi eine Stunde spazieren gehen, bis sie wieder wach ist. Oder wie löst ihr das?

  • Mein Mann setzt sich dann rittlings auf seinen Drehstuhl am Schreibtisch. Man kann Stühle auch so drehen, dass die Lehne an der Seite ist und dann "normal" drauf sitzen wenn man nicht gerne so breitbeinig sitzt.

  • Ich trage meinen mit 20 Monaten /11 kg (Bruttogewicht) meist noch vorne in der Emei. Das geht auch ein Stunde ohne zu schmerzen.
    Auf dem Rücken trage ich deshalb so selten, da ich dann nicht weiss, wo ich Wasserflasche, Ersatzwindel, Sandkastenspielzeug, Geldbeutel oder gar Einkäufe transportieren soll. So hab ich den Rücken frei für den Rucksack. Oder wie macht man das?

  • Auf jeden Fall auf den Rücken. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer gut für den Rücken ist, ein solches Gewicht vorne zu tragen. Das Rucksackproblem ist natürlich da. Da hilft wohl nur: weniger mitnehmen, so dass es in die Handtasche passt oder einen Hackenporsche/Rollköfferchen anschaffen.

  • Mein Grosser fand es auf dem Rücken doof, weil er wohl Sorge hatte, ich könnte sein fortwährendes Gequatsche überhören, oder mindestens wichtige Nuancen verpassen, wenn ich seine Mimik und Gestik dabei nicht sehe #herzen
    Als er mir für vorne zu schwer wurde, mit ca 13 kg, sind wir darum umgestiegen auf einen Sling. Fand ich sehr schön, das Kind war aus dem Weg und trotzdem war unsere Kommunikation ungehemmt. Gemütlich war es auch, wobei wir damit keine ganz langen Strecken gemacht haben.


    Der Kleine müsste dann gleich auf den Rücken, weil seitlich ja der Bruder saß, und vorne der Gepäckrucksack #taetschel


    Also, so lange dein Rücken mitmacht, und es euch gefällt, lass sie doch einfach vorn. Die Leute haben ja doch alle immer irgendwas zu gucken, egal wie man es nun macht.

  • Ich setze mich dann gerne umgekehrt auf einen Stuhl. Auch am Tisch. Dann kann ich mich vorne sogar frei bewegen.
    Und ich persönlich mag ja das Ankuscheln am Rücken auch total gern. Irgendwie mag ich dieses Gefühl, zu kuscheln und trotzdem nicht nur für das Kind da sein zu müssen.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

  • ... wobei man den Rucksack ja auch vorne tragen kann, der ist vermutlich weniger schwer als das Kind. Wie alltagstauglich das ist weiß ich natürlich nicht.


    Wenn wir Einkäufe oder "Gepäck" haben, nehmen wir eh den Kinderwagen. Oder das Auto #schäm


    Aber den Stuhl umzudrehen ist eine gute Idee, da wär ich mal wieder nicht drauf gekommen :D
    Wir schauen jetzt einfach mal wie wir es machen, sie ist ja schon "groß" und kann "sagen" was ihr besser gefällt. Auf jeden Fall werd ich sie weiter zum Schlafen tragen, danke fürs Mut machen!

  • Ich trage meinen mit 20 Monaten /11 kg (Bruttogewicht) meist noch vorne in der Emei. Das geht auch ein Stunde ohne zu schmerzen.
    Auf dem Rücken trage ich deshalb so selten, da ich dann nicht weiss, wo ich Wasserflasche, Ersatzwindel, Sandkastenspielzeug, Geldbeutel oder gar Einkäufe transportieren soll. So hab ich den Rücken frei für den Rucksack. Oder wie macht man das?

    Ich hab einen Hackenporsche :)

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

  • Läuft man beim Ziehen eines solchen Teils nicht mit leicht verdrehtem Oberkörper? Entstehen dadurch keine Schmerzen?

    Ich laufe nicht verdreht. Manchmal schnalle ich sogar das Laufrad noch drauf.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

    Einmal editiert, zuletzt von giles1594 () aus folgendem Grund: Blödes Zitieren mit dem Handy

  • Ich hab einen Hackenporsche :)

    Mit denen kann ich mich noch nicht so recht anfreunden... ich fühle mich da immer alt... #angst Über den praktischen Nutzen kann man nicht streiten, deswegen denke ich eher über einen Bollerwagen nach...


    Ich trage halt Beutel, wenn ich einkaufen gehe... Und wenns ein Wochenendeinkauf wird, dann gehe ich ohne Kinder...
    Die Wickeltasche habe ich beim zweiten Kind drastisch reduziert, meist hab ich nur Feuchttücher und ne Windel dabei, wenn ich in die Nähe eines dms gehe, nicht mal das... Alles andere wie trinken und so weiter passt locker in die Handtasche... Spielzeug für das Großkind muss er selber tragen...


    Also ein deutliches JA zu hinten... #top Mein Zwerg wohnt auch nur auf meinen Rücken, kuscheln geht auch da... #love