1,5 Jahre, 10 kg, vorne oder auf dem Rücken tragen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • ich habe beim Rückentragen immer einen Taschenspiegel mitgenommen, um genau zu sehen was hinten los ist. Kostenpunkt 1,50€.

    Es gibt ja auch extra Tragespiegel mit einer Kette dran. Das fand ich schon extrem praktisch, als ich das mal gesehen habe. Werde ich mir ggf ganz sicher kaufen, wenn es soweit ist, sofern der Preis ok ist. Hab den gerade nicht mehr im Kopf.

  • Ja, es ist bestimmt leichter dem Kind die Struempfe wieder anzuziehen, wenn es auf dem Ruecken sitzt ;) Mensch, was ich mich da immer verrenken muss beim Bauchtragen *schlangenakrobatiksmiley hierhin bitte*
    Sorry fuer diesen meinen sinnlosen Beitrag

    Das ist doch mal ein Argument!
    Meine Kinder ziehen beim Tragen immer die Socken aus. Was bin ich Strecken doppelt gelaufen, um die wieder einzusammeln ...


    Da helfen dann allerdings auch Sock-ons. :)

  • Zu TT auf dem Rücken tragen, kann ich leider nichts sagen... das hat bei uns nie wirklich funktioniert... (Und ich hatte auch keine Lust mehr es lange zu üben! #schäm )


    Wir tragen nur mit der Manduca und ich finde es bequem... ich muss aber ehrlich sein, dass ich nie was anderes probiert habe...

  • hab nicht alles gelesen. Rücken würde ich auch empfehlen, hab aber hier auch ein Exemplar, das nach exzessiver Rückentragenphase (6.-20.monat) schließlich nur noch vorne will,....


    Wenn sich das Kind gut "festhält" geht WXT auch dann noch (jetzt 2,5 und 11 kg), ich hab die WXT recht hoch gebunden (kann mein kinn auf seinem kopf ablegen), damit es mehr Torso und weniger Schultern belastend ist. Und das tuch über das stehende kind stülpen anstatt das kind von oben rein zuwuchten.


    für kurze strecken geht auch der ring sling super bei uns.

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • ich habe beim Rückentragen immer einen Taschenspiegel mitgenommen, um genau zu sehen was hinten los ist. Kostenpunkt 1,50€.

    sehr gut funktioniert auch einfach nur das Display des Handys (wenn gerade ungenutzt und wenn es ein Smartphone ist..). So mach ich das immer und ernte oft schräge Blicke.


    Wir haben bei ungefähr dem selben Gewicht, allerdings auch schon mit ca. 6 Monaten, auf Rücken gewechselt, erst noch in der MySol, dann seit er gut sitzt in der Manduca, was ich, trotz Liebe zum MeiTei, noch entlastender finde. Vorne geht wirklich gar nicht mehr (inzwischen 13 Kilo) und der Kleinmensch findet es hinten auch toll. Das Tragen vermehrt auf der Hüfte ist doch schon viiiel weniger schwer.. Ich zolle allen Respekt, die ihre so schweren Kinder noch dauerhaft vorne tragen! Ganz selten, wenn ich z.B. mit weinerlich-verkuscheltem weil fiebernden Kind nur schnell zum Kinderarzt will oder so, trage ich noch vorn. Und danach fühle ich mich wie ein Galeerenruderer...

  • mein Kind hat sich schlicht geweigert nach hinten zu gehen, hab ich ja geschrieben :) als er es dann freiwillig gemacht hat, ist er dort aber kein einziges Mal mehr eingeschlafen. Vorm Bauch schlief er regelmäßig.
    Vorteil Rückentrage: wenn man auf Usedom ist und der Campingplatz direkt an der Steilküste und man erst eine verdammt steile und lange Treppe zum Strand runter muss, dann ist es super, wenn man seinen Weg sehen kann. Das war damals der Grund, warum ich geübt habe, im Bondolino hinten zu tragen (was ja nur ich dann doof, weil unbequem fand).

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .



  • Ich trage meine Tochter lieber im Tuch auf dem Rücken als in der Trage. Das fühlt sich für meinen Rücken einfach besser,stabiler und weniger schmerzhaft an (hab ordentlich Rückenprobleme). Je häufiger ich trage,desto weniger sind die Rückenbeschwerden ausgeprägt,dank des Gewöhnungseffektes/Training...
    Habe aber recht spät angefangen, da war sie so ca ´nen dreiviertel Jahr,sonst immer vorn im Tuch. Hab mich auch recht schwer getan,aber eine Trageberaterin meinte,bei größeren Kindern sei das Hintentragen sehr wichtig da es sonst den Beckenboden sehr strapaziert.
    Was ich noch immer etwas ungünstig fand,wenn sie Schnupfen hatte,kam man kaum elegant an das Näschen ran,bzw hatte man nette Verzierungen am Schulterbereich #wisch Inzwischen kann sie das aber gut alleine,also das Naseputzen.

  • mein mann hat unsere tochter auch mit 2 noch vorne zum mittagsschlaf getragen. bei mir passte sie da aufgrund ihrer größe nicht mehr hin.
    ich fand das völlig passend.
    ich habe sie hinten getragen, fand das beim schlafen aber doof, weil der kopf sich doch immer mal selbständig machte.

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****

  • wenn der muk hinten einpennt und ich ihn nicht absetze werfe ich ne mullwindel über meinen kopf nach hinten um den kopf unf stecke die enden fest.
    So bin ich beweglich undsein kopf gut gestützt. (Wach akzeptiert er null kopf stütze )

  • @Runa DANKE für DEN Tipp! Ich hatte heute am Strand genau das Problem, dass der Kopf immer nach hinten kippte beim Schlafen. Zum Glück traf ich irgendwann eine kompetente und hilfsbereite Dame, die dann die Seitenbahnsteige über den Kopf zog, aber beim nächsten Mal nehm ich ne Mullwindel mit. Die meisten sind ja schon mit den Bändern am Bondolino über fordert, wenn ich die mal wieder vergesse vorher einzufädeln....

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .



  • Zum Sitzen kann ich wärmstens einen Gymnastikball empfehlen. Kann man gleich auch ein bisschen hüpfen zum einschlafen und muss gar nicht mehr raus :cool:

    Das geht bei uns schon länger nicht mehr. Sie ist dafür zu alt/wach/neugierig/ungeduldig. Aber bis zum ca. 12.Lebensmonat sind wir regelmäßig auf dem Ball gehüpft und die Äuglein waren immer schnell zu