EU Referendum -verfolgt noch jemand?

  • wenig hat uns in den letzten Tagen und Wochen so sehr beschäftigt.


    Ich bin dann zwar irgendwann ins Bett gegangen, bin aber fast ständig wach und verfolge die Ergebnisse. Zu Beginn der Nacht noch leicht optimistisch, inzwischen ist mir zum heulen zumute.


    Wieso gibt es so viele dumme Menschen? Man sieht es ja sogar an den Bezirken, interessanterweise wählen so Areale wie Cambridge und Oxford mehr als deutlich Remain. Da denke ich mir immer, ein Bildungstest vor dem wählen wer gut... X(


    Ach, ich fühl mich furchtbar. Das hat halt wirklich alles direkte Auswirkungen auf uns, auf die Familie. Mich macht das echt fertig.
      ;(


    Schnaps und Sekt hab ich bereit gestellt, ich hätte eigentlich lieber den Sekt geöffnet.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ja, ich bin gerade aufgewacht und habe die Resultate gesehen. Ich bin fassungslos. Ich stehe jetzt auf, schlafen kann ich eh nicht mehr.


    Nie hätte ich geglaubt, dass sie das wirklich tun.

  • Ich habe noch nicht nachgeschaut....


    Eure Antworten klingen aber nach Ausstieg!


    Ja das ist doch große scheiße!!!


    Ich habe vor gestern ein Erlebnis gehabt, wie Politik funktioniert


    Im kleinen Rahmen bei Abstimmungen in der Schule:
    Es wurde teilweise nicht zugehört
    Es wurde schlecht erklärt
    Es wurde nach Sympathie entschieden.... Bzw. wenn jemand argumentierte, der nicht sympathisch war, wurde sachlich nicht hingehört!


    So kamen Ergebnisse raus, die mich bestätigen, dort nicht länger zu bleiben.


    Ich fürchte das potenziert sich bei so großen Sachen um ein Vielfaches...

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ja. Ich unterschreib bei ebura auch wenn es uns nicht familiaer betrifft.


    Ich verstehe so vieles einfach nicht... Wie ticken Menschen, die so eine Loesung wollen? Woher kommt sowas? Einfach nur mangelnde Bildung kann es auch nicht sein... Obwohl das sicher dazu beitraegt.


    :/

  • Zumindest der Anfang vom Ende für UK...


    Schottland hat ja auch ziemlich eindeutig abgestimmt. Da werden jetzt wohl die Unabhängigkeitsbestrebungen nochmal hochkommen. Ebenso in Nordirland.
    Am Ende bleibt dann ein isoliertes Little Britain?

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Leslie hat es mir ihrer Beobachtung schön erklärt und auch ihre Reaktion zeigt gut, was mit der Minderheit passiert, bei solchen demokratischen Entscheidungen per Abstimmung, Großbritannien ist nun gespalten

    Liebe Grüße
    Jazi

    Einmal editiert, zuletzt von Jazi ()

  • Lässt sich überhaupt noch was drehen? Ich meine so ein Ausstieg geht ja auch nicht von heute auf morgen.


    Cameron hat sich damit schon gut selbst ins Bein geschossen. Was für eine bescheuerte Idee überhaupt erst ein Referendum abzuhalten...

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Guten morgen,
    Ich muss gestehen, dass es für mich keine Überraschung ist.
    Scheiße ist es natürlich trotzdem.
    Kaffeehinstell

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Und weil ich einmal blöd drüber gewitzelt habe, dass die ganzen britischen Rentner dann aus Spanien abgeschoben werden, sorgt sich meine Jüngste nun tatsächlich, dass die hier ausgewiesen wird...

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Oh Mann, ich gestehe, damit habe ich nicht gerechnet.
    Ich glaube aber ehrlich gesagt, dass das Ergebnis ähnlich aussehen würde, wenn man diesen Volksentscheid in Deutschland durch führt.


    Und irgendwo ist es auch hausgemacht - Die EU ist und bleibt ein Monster, welches mit demokratischer Legitimation nicht mehr soooo viel zu tun hat. sehr viele fühlen sich, derzeit zurecht, machtlos - aber ich glaube an die Idee EU, ich glaube, dass wir nur dann eine lebenswerte Welt von Morgen haben werden, wenn wir zusammen halten, in eine Richtung sehen, Probleme gemeinsam angehen und Mensch und Umwelt ins Zentrum rücken statt ökonomischer Einzelinteressen von Großkonzernen.


    Ich hoffe und bange, dass das nicht das Anfang vom Ende ist, sondern dass es ein Warnschuss ist für die Veranwortlichen, endlich etwas zu verändern und es weiter geht. Besser als vorher.

    Respice post te, hominem te esse memento.

  • Das ist eigentlich meine erste Frage....
    Was ist mit aufenthaltsregelungen und Arbeitserlaubnissen....


    Dürfen Briten dann nicht mehr einfach so in der EU leben und arbeiten? Und andersherum?
    Muss darüber verhandelt werden?
    Das sind doch fragen, worüber man sich bedanken macht, bevor man abstimmt...
    Ehrlicher weise muss ich gestehen, dass ich mich damit nicht beschäftigt habe, weil ich a) nicht betroffen gefühlt habe und b) nicht glaubte, dass es soweit kommt!


    Nochmal!
    WAS SOLL DER SCHEIß????

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • ich habe bis zum schlafen gehen fern geschaut und sooo gehofft, dass es gut aus geht.
    Aber Ukip und Johnson haben ein Klima der Unsicherheit und Angst geschaffen, wie das geht sehen wir ja hier mit AfD und Pegida.
    Irgendwie verstehe ich nicht (oder will es nicht verstehen), dass die Wähler nicht gerafft haben, dass die Brexit-Politiker mit Lügen und mit Halbwahrheiten gearbeitet haben.
    Hat eine von Euch das Brexit-Dings von John Oliver gesehen?
    Ich denke, wenn das VORHER in GB ausgestrahlt worden wäre, hätte es vllt., ganz vllt. anders ausgesehen....


    (gestern habe ich zufällig einen englischen Bekannten getroffen, der hat nur ganz lakonisch gesagt, dass er bei einem Ausgang wie diesen ein bisschen wartet bis Schottland sich löst und eher lieber Schotte wird, als wieder zurück nach England zu gehen.)

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • ich bin echt fassungslos gerade... und traurig und andererseits nicht ganz überrascht, dass das politische Klima in Europa und vor allem die Angstschürerei gewisser Lager solche Ergebnisse hergibt. Und ich fürchte natürlich den Dominoeffekt, denn derzeit halte ich ähnliche Ergebnisse in manchen Ländern, falls es dazu käme, für durchaus wahrscheinlich ;(

    "That's how we're gonna win. Not fighting what we hate, saving what we love." - Rose Tico
    Blog

  • @Ringelblume ich sehe das auch so!


    Die Idee des vereinten Europas ist klasse und gleichzeitig essentiell um für die Menschen zukunftsfähig zu bleiben.... Gleichzeitig ist sie schlecht umgesetzt!!!


    Die Umsetzung kann aber nicht verändert werden... Also wird die Idee verworfen...
    Kacke ist das und ich fürchte auch den Dominoeffekt

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • kurz und knackig:


    Die John Oliver Show wird normalerweise über einen Sky-Channel ausgestrahlt, die Sendung mit dieser Folge wurde zurück gehalten bis nach dem Referendum.....

    Havanna + #male (*02.05) & #female (*02.03)
    Filzgleiter sind nur komprimierte Schafe

    --Ist Hotte S. noch im Amt und wenn ja, warum?--


    Wenn ich das Wort "Trottel" oder "Trotteln" schreibe, möge sich die geneigte Leserin dieses Wort in wienerisch denken.

  • Zumindest der Anfang vom Ende für UK...


    Schottland hat ja auch ziemlich eindeutig abgestimmt. Da werden jetzt wohl die Unabhängigkeitsbestrebungen nochmal hochkommen. Ebenso in Nordirland.
    Am Ende bleibt dann ein isoliertes Little Britain?

    Das fragen wir uns auch gerade.

    Muss darüber verhandelt werden?

    Es muss über a l l e s verhandelt werden, das wird - sofern das britische Parlament sich überhaupt an das Referendum hält (wovon ich aber derzeit ausgehe) - ein laaaaaanger Verhandlungsweg.

    und traurig und andererseits nicht ganz überrascht, dass das politische Klima in Europa und vor allem die Angstschürerei gewisser Lager solche Ergebnisse hergibt. Und ich fürchte natürlich den Dominoeffekt, denn derzeit halte ich ähnliche Ergebnisse in manchen Ländern, falls es dazu käme, für durchaus wahrscheinlich

    Das beschäftigt uns ebenfalls.




    Ich hätte echt nicht vermutet, dass es zum Brexit kommt, knappes Ergebnis: ja, aber doch eher für die Remain-Seite. Haben die alle nicht die endlosen Wirtschaftsanalysten gehört, die alle unisono Probleme für die britische Wirtschaft vorhergesagt haben (oder waren die nur im deutschen Fernsehen so omnipräsent?)?

  • Und irgendwo ist es auch hausgemacht - Die EU ist und bleibt ein Monster, welches mit demokratischer Legitimation nicht mehr soooo viel zu tun hat. sehr viele fühlen sich, derzeit zurecht, machtlos -


    Ich sehe die EU nicht als Monster und auch nicht als undemokratisch. Und vor allem sehe ich, dass sie uns mehr Vor- als Nachteile bringt.


    Und gerade im Vergleich mit UK, ich zitiere mal den Guardian:




    Zitat

    But: “Democratic” can be defined in different ways. The EU looks less democratic than most countries, for example. But some might also say a country with a hereditary monarchy, an unelected upper house and a parliamentary majority based on 35% of the popular vote is not very democratic either.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Und irgendwo ist es auch hausgemacht - Die EU ist und bleibt ein Monster, welches mit demokratischer Legitimation nicht mehr soooo viel zu tun hat.

    Die EU ergab sich aus der Notwendigkeit, zusammenzuarbeiten. Erst waren da die wirtschaftlichen Kooperationen (Stichwort: Montanunion), der Rest kam dann später. Und selbstverständlich ist das EU-Parlament demokratisch gewählt, mag man auch seine Zusammensetzung vielleicht nicht mögen.


    Ob man über die Größe und Krümmung von Gurken debattieren muss, sei mal dahingestellt, das ergibt sich aber gewöhnlich aus den unterschiedlichen Regeln, die in den Mitgliedsstaaten bereits vorhanden sind und dann angepasst werden müssen (für alle). Und natürlich braucht das sehr viel Verhandlungszeit, weil teilweise sehr unterschiedliche Vorstellungen (vorhandene Gesetze) aufeinanderprallen.



    @Ebura: Das Guardian-Zitat trifft es sehr gut ^^


    Wird David Cameron jetzt eigentlich zurücktreten? Und wie hoch sind die Chancen, dass das Parlament sich nicht an das Referendum hält, so weit ich verstanden habe, ist es ja gar nicht an das Ergebnis gebunden? #angst


    Ich verstehe es immer noch nicht - sogar Norwegen hat doch die Briten vor einem Modell ihres Nicht-EU-Mitgliedsstatus' gewarnt...