Leben mit einem picky eater

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Gestern habe ich das Kind heulend aus der Schule abgeholt - Hunger.


    Heute kam sie mit Bauchweh in die Schulküche (ich schneide dort Schulobst), sie sei krank, die Lehrerin weiß Bescheid, dass ich sie mit nach Hause nehme. Auf dem Weg fragte sie dann, ob wir bitte zum Bäcker gehen können, sie verhungert. Zuhause gab es dann 3 Pfannkuchen und seitdem ist sie das blühende Leben.


    Sie muss irgendwas in der Schule essen ... nur was...

    Schokobrot wäre erlaubt... Tja, dass isst sie aber nicht. Andere Süßigkeiten sind verboten. Quetschies wegen dem Müll auch.

    VG Mullemaus


    (mit Maxi 08/03, Midi 11/05 und Mini 07/12)

  • Quetschies - da gibt von Tschibo aber auch anderen Anbieter so dinger die man wieder auffüllen kann.


    Kalte Pfannkuchen?

    Ansonsten in der Schule druck machen, das geht so nicht..Wieso kann die Schule so extrem verbieten was Kinder essen O_O

    Wyrd bið ful aræd!


    Einmal editiert, zuletzt von Iverna ()

  • Es ist eine Sportgrundschule. Ich versteh das ja, dass sie da extrem viel Wert auf gesunde Ernährung legen.


    Ich hab gerade in meiner History gesehen, dass sie mal Trinkjoghurt mochte. Vielleicht kann ich ihr den in eine Smoothieflasche füllen und mitgeben. Ansonsten bin ich gerade ratlos.

    VG Mullemaus


    (mit Maxi 08/03, Midi 11/05 und Mini 07/12)

  • Was isst sie denn vom Bäcker, das nicht mit schokobrot mithalten kann?

    Ähm... Vom Bäcker isst sie nur Laugenkastanien mit Salz und Mandelhörnchen. Sonst gar nichts!

    Ich habe schon beim Bäcker meines Vertrauens die Laugenkastanien roh mitbekommen und Zuhause aufgebacken. " Die schmecken komisch. "

    #hammer

    VG Mullemaus


    (mit Maxi 08/03, Midi 11/05 und Mini 07/12)

  • Ja, das ist bei uns auch oft das Problem. Eine leichte Abwandlung - no chance.. wird nicht gegessen (und das ist im Moment dauernd der Fall, denn gf KANN nicht sein wie mit Gluten). Offen für Neues klappt aber leider auch noch nicht.

    Wenn ich dann andere Diskussionen lese, in den steht: "dann hungert das Kind halt, irgendwann wird es schon essen", dann denk ich mir immer: "einmal, nur ein einzigen Mal wünsche ich Dir, hier für Essen zuständig zu sein"... Nutzt aber nichts, Leute mit solch einer Einstellung verstehen unsere Probleme hier sowieso nicht..

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Gwynifer: ich glaube, gerade bei einem Kind mit dieser Diagnose kommt auch einiges an Wut darüber raus und das kann es halt am Besten darüber äussern (das "Essen" ist ja auch der Bösewicht).


    Gibt es etwas Vertretbares, was das Kind mag? Mein Grosser hat jahrelang täglich Hirseporridge mit Apfelmark gegessen (ab und an glutenfreier Hafer zur Abwechslung) - da war ich morgens immer schon beruhigt und den Rest vom Tag deutlich entspannter, wenn er nur Blödsinn pickte...


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Talpa

    Bei uns ist die Brotzeit in der Schule Gott sei Dank kein Problem. G. nimmt immer gf Salzbrezeln mit und eine Karotte. Zum Frühstück gibt es Milch mit gf und haferfreiem Müsli.

    Da G. sehr sehr gern Rohkost und Obst (mittlerweile verträgt er vieles wieder) isst, geht das gut. Nur unterwegs essen und die alltägliche Ernährung ist nicht so ganz einfach. Aber da lass ich ihm seinen Willen und koche halt ungesünder als andere. Einfach um auch den Druck und die Wut herauszunehmen. Er muss auf soviel verzichten, da kann ich nicht auch noch die Gesundheitskeule schwingen (zumal keiner in der Familie übergewichtig ist, die Kids sind unter der 3% Kurve, wir Eltern normal schlank).

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Genau so.

    Und mein Zöli-Teenager erweitert seinen Speiseplan laufend - und beschäftigt sich dank viel Sport auch mit gesunder Ernährung.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • cashew , wenn jemand ein *„echter“ Picky Eater ist, dann mein Sohn. ;)

    Bei ihm führen auch kleinste Abweichungen von der Norm zur Verweigerung.

    Bei Laugengebäck ist er aber erstaunlich flexibel. Auch Chips und Süßigkeiten werden problemlos in allen Formen, Farben oder Marken gefuttert. #rolleyes

    Aber wehe, ich kaufe eine andere Buttermarke...#hammer


    *in Anführungszeichen, weil das ja hier kein Wettbewerb ist.

  • Heute hatte sie einen Actimel, einen Reistaler mit dunkler Schokolade, Dinkelwaffeln, kleine Brezeln und ein paar Himbeeren mit zur Schule. Und sie hat alles aufgegessen! #blink Und das obwohl die Klassenlehrerin Kuchen ausgegeben hat!

    Vermutlich isst sie den Rest des Tages nichts mehr. ^^ Aber immerhin hat sie etwas in der Schule gegessen und war beim Abholen mittags super drauf! Ich

    VG Mullemaus


    (mit Maxi 08/03, Midi 11/05 und Mini 07/12)

  • war beim Abholen mittags super drauf!

    ja, die stimmung ist dann soviel besser, ich liebe das!!!

    Meiner will gerade nicht und ist dann so quengelig, deshalb bin ich gerade etwas neidisch, muss ich zugeben.

    Heute musste ich dafür ein weinendes Kind in der Schule lassen.

    Die Geschwister haben schulfrei nachdem gestern die Schule gebrannt hat. Der Papa hat frei, weil er heute Geburtstag hat. Sie musste als einzige heute zur Schule und das "obwohl ich gar nichts essen kann, mit meinem schlimmen Wackelzahn!"

    Sie hat jetzt einen selbstgefüllten Quetschie mit, alles andere wäre heute sinnlos gewesen...

    VG Mullemaus


    (mit Maxi 08/03, Midi 11/05 und Mini 07/12)