Stützstrumpfhose bei Krampfadern - auf was muss ich achten?

  • Das ist mein Standartspruch: bei 30 Grad schwitzt man sowieso, egal ob mit oder ohne Strümpfe.

    Nur mit Strümpfen tun einem die Beine nicht weh #top

  • Das stimmt, aber ich kann sie überhaupt nicht aushalten. Das Material schmerzt geradezu. Bei der nächsten Verordnung versuch ichs mal mit ner anderen Marke.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Das stimmt, aber ich kann sie überhaupt nicht aushalten. Das Material schmerzt geradezu. Bei der nächsten Verordnung versuch ichs mal mit ner anderen Marke.

    Nee, dann hast Du echt irgendwas, was nicht zu Dir passt.

    Bei mir tut nix weh.

    Es ist echt eine Wohltat.

    (Auch wenn es trotzdem nervt)

  • Ja, aber das ist so merkwürdig, denn früher hatte ich diese Probleme nicht (gleiche Marke).

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Das muss sich Jemand mit viel Erfahrung vor Ort ansehen, am besten mitsamt der Meßwerte.


    Mitunter war "früher" etwas mehr Luft im Serienstrumpf (die gehen ja immer über einen gewissen cm-Bereich), oder Dein Gewebe am Bein ist mit den Jahren weicher geworden und braucht einen anderen Strumpf.

    Oder die Körperform hat sich verändert (größere Differenz zwischen Wade und Unter-Knie-Maß...)...

    Oder es wurden unterschiedliche Kompressionsklassen verordnet oder der Hersteller hat Änderungen am Material vorgenommen...

    Da gibt es tausend Möglichkeiten.


    Manchmal hat man auch einfach mal einen empfindlichen Tag.


    Dieser Tage hatte ich auch einen Kunden mit perfekt sitzenden Kniestrümpfen. Aber er fühlt sich durch die Strümpfe seiner persönlichen Freiheit beraubt. Kann er nicht ertragen.

    An der Stelle muss ich ihn ermuntern, nochmal mit seinem Arzt über die Notwendigkeit, die Nutzen-Risiko-Abwägung zu sprechen. Es kann ihn niemand zwingen die Strümpfe zu tragen. Seine Entscheidung.

    Mein Job ist es, es fachgerecht und so gut wie eben möglich zu machen.

    Am Ende der Anprobe räumte er ein, dass es ja vielleicht für den Flug doch ganz sinnvoll wäre.

  • jascha, sonst lass Dir mal ein Rezept Lymphdrainage verschreiben. Da muss man vielleicht auch mal ans Gewebe ran.

    Bei mir war es so, dass Lymphdrainage-Tage die besten waren, da konnte ich sogar mal meine Strümpfe auslassen.


    Mein Lipödem ist ja seit längerem nicht mehr schmerzhaft und auch nicht mehr gewachsen, es ist wirklich unglaublich. Ich bin so froh!

    Warum ich 1,5 Jahre lang teilweise so schlimme Schmerzen habe und warum das nun weg ist, kann sich niemand erklären.

    Ich kam ja mit meinem flachgestrickten überhaupt nicht klar, ich hatte regelmäßig Schwindelattacken drin. Ich trage jetzt keine mehr und es verändert sich nichts zum Negativen.


    Falls ich nochmal welche brauche, wende ich mich an die.lumme :)

    Denken ist wie googeln, nur krasser.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Irene ()

  • Das muss sich Jemand mit viel Erfahrung vor Ort ansehen, am besten mitsamt der Meßwerte.

    Wurde schon gemacht.

    Ich glaube auch das Material wurde verändert.


    Wo bekommt man das denn verordnet Irene ?

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Das ist mein Standartspruch: bei 30 Grad schwitzt man sowieso, egal ob mit oder ohne Strümpfe.

    Nur mit Strümpfen tun einem die Beine nicht weh #top

    Da muss ich jetzt mal einhaken. Ich hatte ne zeitlang auch welche. Mein Problem ist, dass ich über die Füße den Hauptteil der Körpertemperatur zu regeln scheine. SPrich: Sobald meine Füße zu warm sind kipp ich aus den Latschen. Und da reichen schon ultradünne Nylon- oder Baumwollfüßlinge, dass das passiert. Ist natürlich auch mit den Gummistrümpfen regelmäßig passiert sobalds draußen nur etwas wärmer war. Gibts das öfter? GIbts da Abhilfe dagegen? Ich hatte schon welche mit Zehen offen vorne. Hat aber nix genutzt bzgl. Wärme. Auch oben rum dünner anziehen null Veränderung.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...


    Die besten Freunde sind nicht die, die Dir schmeicheln sondern die, die Dir die Wahrheit sagen. #blume

  • Und die Strümpfe nass sprühen wie Wadenwickel meinst Du?

    Auf die Idee bin ich nicht gekommen #stirn Und hat mir auch keiner gesagt.

    Hoffentlich weiß ichs noch falls ich mal wieder welche brauch (hoffentlich nicht, aber man weiß ja nie). Hört sich zumindest erfolgversprechend an.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...


    Die besten Freunde sind nicht die, die Dir schmeicheln sondern die, die Dir die Wahrheit sagen. #blume

  • Das klingt jetzt ein wenig, als hätte ich dem Sanitätshaus einen Vorwurf gemacht, habe ich aber nicht, denn die haben getan was sie konnten.

    Ich würde sie gerne tragen, aber es schränkt mich derzeit mehr ein, als früher, und das würde ich gerne perspektivisch ändern.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jascha ()

  • Ich habe immer eine kleine Sprühflasche mit Wasser dabei für heiße Tage. :)


    Ich war jetzt auch heilfroh, dass ich die Strumpfhose getragen habe an den heißen Tagen. Ich konnte quasi zusehen, wie meine Beine schmaler wurden. (Das Unangenehme ist dann eben nur, dass ich ständig aufs Klo muss und das Anziehen ist echt blöd.)

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • jascha nö, es klang nicht nach Vorwurf ans Sanitätshaus.

    Nur manchmal kann ein Wechsel hilfreich sein.

    Sieh Dir hier Blossom s Geschichte an ;)

    Ich kann ja nur für unseren Einzugsbereich sprechen: wir sammeln viele Kunden auf, die wg. Unzufriedenheit oder wegen der Kosten ("wirtschaftliche Aufzahlung" gibts bei uns nicht) von anderen Anbietern zu uns wechseln. Und wir sehen ja, wer alle halbe Jahre den neuen Strumpf holt, und wer uns wieder verlässt. Das sind Schwangere nach der Geburt und Todesfälle, manchmal zieht auch Jemand weg und verabschiedet sich bei uns. Viel mehr "Ausfälle" haben wir nicht.

    Was ich sagen will: manchmal muss man unkonventionell denken und dafür braucht es Erfahrung, Fingerspitzengefühl und den richtigen Draht zum Kunden.

    Vielleicht hat ein anderer Dienstleister (Apotheke) die zündende Idee für Dich. Schau Dich um und frag nach, bevor Du Dein nächstes Rezept einlöst.

  • Ja, wechseln hab ich bei der nächsten Verordnung auch fest vor! Nur das Suchen #haare

    Zum Glück dauerts nicht so lange bis dahin, weil das jetzt ja ein ewiges Hin und Her war.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • die.lumme darf ich dich nochmal was fragen?


    Leider hast du die maximale Anzahl an Konversationen erreicht, so dass ich dich nicht privat anschreiben kann.


    Ich bräuchte mal kurz ne Hilfestellung bzgl. der Größenwahl. Hättest du die Muse dazu?

    Muss mir dringend noch weitere Strümpfe kaufen. Nachdem ich dieses Jahr schon fünf über die KK bekommen hab, ist da wohl Schluss.

    Das Sanitätshaus hier ist zwar recht nett, aber wenn ich dort 144 EUR für die Schenkelstrümpfe kaufe, die ich anderswo für 71 EUR plus Versand bekomme, da überleg ich eben schon ...

  • ...das hört sich grob nach dem Preisunterschied zwischen Maß und Serie an...

    Du hast doch Kartons und Rechnungen, da steht doch alles drauf.

    Damit kannst Du in die nächste Apo gehen und mal nach dem Preis fragen.


    Aber wieso verbrauchst Du so viele Strümpfe? Da stimmt irgendwas nicht.

    Wenn man sie wirklich täglich trägt, sind die für gesetzlich Versicherte vorgesehenen zwei Paar etwas knapp. Aber mit dem dritten Paar kann man sich einen guten Grundstock aufbauen, so dass man mit der Zeit fünf bis sechs Paar im Umlauf hat. Länger als zwei bis drei Jahre halten sie dann auch nicht mehr (bei täglicher Benutzung und Wäsche hält ein Strumpf gute 6 Monate).

  • Guten morgen die.lumme

    Ich hatte nur ein einziges mal in der ersten Schwangerschaft Strümpfe nach Maß. Jetzt sind die Größen mittlerweile anders, so dass Serie passt.

    Serie kurz kostet 77 und lang 144 EUR in meinem Sanitätshaus. Und ich bin wirklich aus den Latschen gefallen, dass ich beide zusammen für 120 EUR haben könnte.


    Derzeit habe ich 2 kurze und 3 lange, wovon ein langes Paar rubinrot ist und ich sie hauptsächlich im Theater etc. trage. Bleiben für den Alltag also je zwei.


    Meine Bedenken habe ich jetzt wegen meiner Gewichtszunahme in den letzten Monaten. Bei allen Maßen bin ich noch in der Größe III gut drin, nur beim Oberschenkel nicht mehr :-( Da bin ich einen cm drüber gelandet. Oberschenkel war auch letzten Endes der Grund von II auf III hoch zu müssen. Habe auch ein weites Haftband.

    Mich nervt das Waschen. In Sommertagen hatte ich vormittags in der Schule die langen unter den Röcken an, aber da dann am Haftband Probleme auftreten, wenn ich schwitze, hab ich zuhause dann die kurzen angezogen. Das ständige mit der Hand waschen nervt mich grandios! Beim Sport trage ich sie auch, weil das die Beschwerden beim Laufen enorm lindert.

    Ok und ich hätte gerne nochmal welche in rose, weil man denen von der Farbe her bei mir wirklich nicht ansieht, dass es sich um Kompressionsstrümpfe handelt. Das find ich schon schick.


    Wenn ich mir jetzt neue bestelle, dann überlege ich, ob ich nicht bei den langen doch eine andere Größe nehmen sollte. Wie schädlich das ist, wenn das letzte Maß nicht ganz passt, weiß ich nicht.


    O man und ich trug mal Größe II ... meine Oberschenkel sind wirklich ein Problem ...

  • Von der Farbauswahl ist medi tatsächlich unschlagbar.

    Aber der Preis ist happig für eine mäßige Qualität.


    Ist beim Wechsel von Seriengröße II auf III das Fesselmaß bei Dir auch mitgewachsen?

    Am Oberschenkel ist eine Differenz von einem cm völlig wurst. Aber an der Fessel keinesfalls, da muss alles stimmen.

    Mein Tipp: frag in den umliegenden Apotheken mal nach. In der Regel bieten sie die selben Strümpfe günstiger an. Und dann kannst Du auch noch mal fachgerecht vermessen lassen und auch selbst mal einen Blick auf die Serienmaße anderer Hersteller werfen (hier haben sich insbesondere Belsana und Bauerfeind bewährt). Die Farbauswahl ist nicht so toll, aber dafür ist der Preis, die Passform/Bequemlichkeit und die Haltbarkeit deitlich besser.


    Die Strümpfe kannst Du übrigens im Wäschesack ohne Weichspüler locker in der Maschine bis 40 Grad mitwaschen.

  • Danke!

    Ja, wasche sie mit, wenn ich entsprechende Wäsche da hab. Aber die hab ich nicht immer. Schon gar nicht wo ich Feinwaschmittel verwende (1x pro Woche).


    Fesseln, da hat sich eigentlich nix verändert. Also halber Zentimeter vielleicht. Hab die Zunahme an Wade (wenig), am Knie (wenig) und Oberschenkel (viel). Jetzt bin ich halt bei 68cm beim Oberschenkel statt 64 cm (vor zwei Jahren, aber auch Größe 3). 1 cm kam übern Sommer dazu und da wäre ich aus Größe 3 draußen.


    Dann frag ich mal rum. Bei den langen zum Rock bleib ich bei Medi elegance, bei den kurzen in schwarz isses mir egal.


    Auf Dauer mag ich echt nicht den doppelten Preis zahlen!