An die Raben Lehrerinnen bzgl. Vertretung während dem Mutterschutz

  • Hallo,
    ich arbeite an einer Privatschule, werde aber vom Land bezahlt und bin verbeamtet.
    Zusammen mit meiner Kollegin habe ich 19 Schüler.
    Ich werde die 6 Wochen zwischen Sommer- und Herbstferien in Mutterschutz sein.
    Zuerst versuchten wir, dass die Schüler in der Zeit ihre Praktika machen, so dass meine Kollegin alleine in der Klasse geblieben wäre.
    Jetzt stellt sich heraus, dass nur 2 Schüler in der Zeit ins Praktikum gehen.
    Wir brauchen also eine Zweitkraft.
    Muss das Schulamt für die 6 Wochen eine Vertretung aus der Regelschule für mich bereitstellen?

    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo

  • Hier hat noch nie die Behörde eine Vertretung gestellt.
    Entweder kann unser Chef jemanden auftreiben oder die Stunden werden auf die übrigen Lehrer verteilt.
    Hätten wir sowas wie zweitkräfte würden Chef und Amt laut Hurra schreien und keinen Gedanken an Vertretungen verschwenden.. Ist doch jemand da, der die Arbeit macht.


    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • ich kenne es auch nur so, dass im Mutterschutz keine Vertretung gestellt wird. Evtl in der Elternzeit, aber auch nicht obligat.


    By the way: fur 19 Schüler zwei Lehrerinnen? Was fur eine Schule ist das?

  • Also bei uns ist es definitiv so, dass in krankheitsphasen oder Mutterschutz/ Elternteil eine mobile Reserve eingesetzt wird, so lange welche verfügbar sind.
    Die Stunden aufteilen ginge gar nicht, da die meisten Lehrer ja selbst den ganzen Vormittag über Unterricht haben...


    Wie das aber in deinem Fall an der Privatschule ist weiß ich jetzt aber nicht sicher. Vermutlich ist es auch abhängig vom jew. bundesland.

    Rechtschreibfehler und merkwürdige Wortkreationen handybedingt ;)

  • Wir sind eine freie Montessori Schule.
    Das mit den 2 Pädagogen pro Klasse steht bei uns im Konzept.
    Die anderen Lehrer sind bei uns auch fest eingebunden und würden dann in ihren Klassen oder im Fachunterticht fehlen.



    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo

  • Wie gesagt, mein Chef hat für solche Fälle eine Liste mit Pensionären, Elternzeitlern, fast fertigen Studenten, abgebrochenen Referendaren etc. die er dann abtelefoniert. Stunden für eine Aushilfslehrkraft bekommt er nur genehmigt, wenn derAusfall längerfristig ist, also mehr als vier Wochen (glaube ich). Davor wird schulintern vertreten. Findet sich niemand, wird geschoben, sprich Unterricht in den Nebenfächern wird gestrichen, damit die Stunden in den Hauptfächern stattfinden kann. Da fällt auch mal ein ganzes Jahr Kunst aus, auch wenn es im Lehrplan steht.
    Mobile Reserve gibt es in unserem Bundesland nicht, in Großstädten gibt es manchmal einen Vertretungspool, aber da ist selten jemand verfügbar.
    Frag halt mal deinen Chef, wie er das plant.


    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Ich bin ja 6 Wochen weg.


    Bezahlt werde ich von der ADD.


    Wenn die Schule eine Vertretung sucht, muss die Schule sie bezahlen.
    Das sind Mehrkosten für die Schule.
    Mir zahlt die Schule ja nichts.

    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo

  • Nicht unbedingt. Hier kriegt mein Chef die Freigabe für eine gewisse Zahl an vertretungsstunden, die Vertretung muss er aber selbst suchen.
    Bezahlt wird diese dann vom Land.


    Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von moose ()

  • Wir bekommen für das ganze Schuljahr eine dritte Person, eventuell FSjler, in die Klasse #banane .

    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo