Habt Ihr Rituale für den Zeugnistag?

  • Wir belohnen auch nicht das Zeugnis, sondern feiern das Ende des Schuljahres und den Beginn der tollsten Zeit des Jahres:


    SOMMERFERIEN!


    Ich finde es tatsächlich schön für die anstrengende Schulzeit irgendwie belohnt zu werden.
    Auf der Arbeit gibt es ja auch eine Weihnachtsfeier oder ein Sommerfest.


    Hab noch nie gehört, dass einer nicht kommt, weil er diese Art der Belohnung blöd findet....

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Hallo,

    Ich bin da immer wieder erstaunt: Zeugnistag ist in meinem Universum - also eigentlich nur in meinem Kopf - ein totales NICHT-Ereignis.


    Hier ist der "Zeugnis-Tag" immer der letzte Tag eines Schulhalbjahres und der letzte Schultag vor den größeren Ferien (Winterferien und Sommerferien.
    Man könnte ihn also auch "letzter (Halbjahres)Schultag-Tag oder "Tag vor den Ferien-Tag" nennen.


    Es mag ja sein, daß Kinder da sehr verschieden sind, für MEINE Kinder war "Schule ist aus, ab jetzt habe ich 2 bzw. 6 Wochen frei!" durchaus ein Ereignis. #weissnicht


    ich habe auch bei keinem hier gelesen, daß die Rituale in irgend einer Form eine Belohnung sind (die dann im Falle einesschlechten Zeugnisses gestrichen würden) sondern eben einfach Rituale.


    Es gibt Leute, die begehen ihren Hochzeitstag nie, andere haben dafür Traditionen. Es gibt Leute, die feiern den Namens- oder Tauftag und es gibt sogar ein kleines Geschenk, andere sind gar nicht getauft oder wissen gar nicht, wann Namenstag ist, weil es für sie keine Rolle spielt. Manche haben an Weihnachten/Ostern bestimmte Rituale, andere nicht, manche gehen mit Kollegen einmal im Jahr in ein bestimmtes Restaurant oder treffen sich seit Jahren an einem bestimmten Tag mit alten Freunden - andere nicht.


    Wir gehen das Jahr über eigentlich nie zu Mc..., aber irgendwie hat es sich eingebürgert, daß wir auf der Urlaubsheimfahrt einmal dort Rast machen. Nicht als Überhöhung der Urlaubsheimfahrt oder als Belohnung für einen gelungenen Urlaub - sondern einfach so aus Tradition.


    Und manche haben eben für den Tag nach einem halben Jahr Schule ein Ritual, andere nicht.


    Ich sehe darin weder eine Überhöhung noch eine Belohnung.


    Wenn, dann belohnen wir uns als Familie mit dem gemeinsamen Essen gemeinsam dafür, daß wir es wieder ein halbes Jahr im Systhem geschafft haben.

  • Meine Antwort bezieht sich auf die Frage der TS und die schrieb vom Zeugnistag. Der ist bei uns nicht der letzte Tag vor den Ferien, hier gibts schon mal gar keine Winterferien und auch das Zeugnis vor den Sommerferien wir 3 Tage vor dem letzten Schultag ausgegeben.
    Ich will hier auch keinem seine Rituale madig machen, ich hab nur geschrieben, dass mich das wundert. Ich empfinde es generell als Widerspruch, dass auf der einen Seite das Schul-/Notensystem insgesamt sehr kritisch gesehen wird, dem Zeugnis dann aber so eine Bedeutung eingeräumt wird.

  • In der Grundschule noch nicht so richtig, seit der weiterführenden Schule hat sich eingebürgert, dass jedes Kind mit bestem Freund oder Freundin "runter in die Stadt" ;) läuft und wir uns dort im Eissalon treffen, Eis essen und viel lachen und erzählen. Danach bringe ich alle Kinder nach Hause. Das ist das eigentliche Geschenk, denn die Busse sind am letzten Tag einfach total überfüllt. (Deshalb treffen wir uns auch am Eisladen und nicht an der Schule. )

  • Wir finden unsere Schulzeit nicht anstrengend und die Ferien sind für uns eher zu lang.
    Das einzig Gute ist, dass wir morgens ausschlafen können.
    Weihnachtsfeier und Co. gehe ich gerne hin, weil ich ein gemeinsames Zusammensein mit Kollegen nochmal genieße. So ähnlich ist das aber auch mit den Schülern. Schulübernachtung und gemeinsames Frühstück ist unser festes Ritual.
    Einfach weil wir uns während den Ferien vermissen.

    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo

  • Ich hab während der Ferien keinen meiner Lehrer je vermisst und ich glaub meine Kinder machen das auch nicht.


    Aber schön, dass es bei euch so schön läuft Junis.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Wow. Ich finde das Schuljahr mit Kindern total anstrengend. Wäre vielleicht nicht so, wenn es keine Arbeiten oder Tests gäbe (und wir lernen außer mit dem Großen vielleicht, gar nicht extra bis jetzt), aber gleichzeitig sind auch die vielen Hobbies einfach auf Dauer anstrengend. Ich muss hier recht viele Taxidienste übernehmen, aber selbst, wenn ich nicht fahren müsste, müsste ich die Kids dran erinnern, schauen, dass sie alles haben etc. Auch zum Üben der Instrumente muss ich sie idR erinnern. Das alles fällt in den Ferien weg. Daher feiern wir JEDEN Ferienbeginn mit Essen gehen.