Gleichgewichtsprobleme, harmlose Erklärung ?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Ich bin sehr froh, dass du das geschrieben hast. Ich hatte Dich auch nicht so unverantwortlich eingeschätzt.
    Entschuldige den harschen Ton meines vorangegangenen Posts.

  • Es kommt ohne Bewegung/ mit Bewegung, aus dem Schlaf raus, im sitzen, während ich gehe
    ...


    ich denke einschätzen zu können das es nicht so schlimm ist das ich ohnmächtig werde, es sind eher Gleichgewichtsprobleme.
    Und die hab ich nicht wenn ich sitze!
    ...

    da widersprichst du dir aber...

  • Schade, ich kann es nicht glauben. Ich habe dich in den Posting wie ein Fähnchen im Wind kennengelernt.

    Es ist nicht wichtig einem Kind eine Antwort auf seine Fragen zu geben,sondern ihm zu helfen die Lösung selbst zu finden. #rose

  • Nein ich denke wir können Mama5 wirklich nicht mehr helfen und ich glaube auch nicht das es gut ist wenn wir sie hier noch weiter in Ihrem Handeln bestärken.
    Sie hat hier schon wieder ein Thema zu ihrer gesundheitlichen Situation eröffnet und erklärt immer wieder das die Ärzte nichts finden, sie schlecht behandeln oder x dramatische Diagnosen im Raum stehen. Dazu wird gleich hinterher geschoben das sie aber "heldenhaft" auf nichts verzichtet.
    Im besten Falle für ihre Mitmenschen ist das alles erfunden und ihr wird nicht andauernd schwindelig. Dann können wir hier weiter den Troll fettmästen. Wenn es aber wahr ist gefährdet sie massiv sich aber vor allem auch andere Menschen, denn sie fährt ja trotz Schwindelanfällen mit dem Auto.

  • Man kann auch mit dem Rad fahrend sehr gut andere gefährden, wenn einem schwindlig ist. Also zumindest kann ich mir das sehr gut vorstellen wenn ich daran denke, wie oft ich mit dem Rad schnell reagieren können muss. Schwindlig Rad fahren könnte ich mir nicht vorstellen. Auch nicht semi-schwindlig. Braucht nur ein Kind/Hund/... plötzlich vor das Rad laufen. Natürlich hat es sich dann auch selbst gefährdet, trotzdem meine Verantwortung REAKTIONSFÄHIG zu sein - in den Beipackzetteln zu Medikamenten, die die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen steht ja auch immer "nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen" und nicht bloß "nicht selbst Autofahren".

  • Ich hab nun einen Termin für 24h Blutdruckmessen.
    Hab heute mehrmals gemessen, und von 180/140 bis 100/60 ist alles dabei.
    Vieleicht liegt ein Teil wirklich dadran.


    Ich wäre auch bereit ins BKH zu gehen wenn's mir hinterher wieder gut gehen würde,
    da es einige Dinge gibt von denen ich denke das es durchaus psychische Ursachen haben könnte.
    Aber es gibt auch Dinge die ich nicht da sehe, wie Hautausschlag (Pusteln und Flecken, die seit einigen Wochen wieder regelmäßig auftreten.
    aber auch wortfindungsstörungen bzw zuvor beim Metzger wusste ich das Wort, konnte es aber nicht sagen.
    Hab nochmal den Arztbrief vom letzten Jahr rausgesucht, da stand als DD noch einiges was irgendwie nie mehr weiterverfolgt wurde.
    In einem anginogramm vor vielen Jahren wurde mal festgestellt das das Blut zu schnell fließen würde.
    Aber es hat dann keinen mehr interessiert, hatte das beim Hausarzt noch mehrmals angesprochen aber irgendwie wurde das als Zufallsbefund ohne Relevanz abgetan.


    Ich bin mittlerweile wirklich froh den Termin beim Psychologen zu haben und hab auch meinem Mann gesagt das ich da hingeh.

  • Nachtrag: die Endokrinologin hat angerufen und möchte noch weitere Dinge abklären.
    Finde ich zwar einerseits nicht so toll, aber andererseits auch doch , und wenigstens in dieser Hinsicht hat mich mein Gefühl nicht getäuscht, da ich bei dieser Ärztin schon das Gefühl hab gut aufgehoben zu sein.

  • sag mal, du weißt schon, dass psychisch bedingt nicht das gleiche ist, wie eingebildet, oder?
    du kannst sehr wohl einen psychisch bedingten ausschlag haben. Wobei ich mir natürlich kein Urteil darüber erlaube, was bei dir der Fall ist.

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • danke Sahne, ich habe definitiv regelmäßig psychisch bedingten Hautausschlag mit pusteln und Juckreiz.
    bei mir ist das Nesselfieber welches bei Stress und Aufgeregtheit in Sekundenschnelle kommt und wieder geht. Aber selbst Neurodermitis ist oft psychisch. Sogar Rheumatische Beschwerden können psychisch sein. Hat eine nahe Verwandte von mir. Aber schön, dass die Ärzte es jetzt doch ernster nehmen.


    sollte man nichts finden, gibt es wohl bei Wiesbaden eine Klinik die auf solche Fälle wie dich spezialisiert ist. Für Patienten mit uneindeutigen Befunden.

  • eben. Und psychisch bedingt bedeutet ja nicht, da ist nichts. Das symptom ist ja trotzdem da. Es muss halt anders behandelt werden, als wenn es rein physisch wäre.

    Viele Gruesse vom andern Ende der Welt, Sarah




  • Zu Zufallsbefund ohne Relevanz: sowas gibt es definitiv. Menschen sind halt sehr verschieden und Normbereiche egal welcher Werte sind auch nur durch irgendwelche Studien festgelegt. Die müssen nicht für _jeden_ gelten, aber für viele die Außerhalb sind ist es zu recht ein Alarmsignal. Nicht für alle.
    Bei mir ist zB Billirubin erhöht. Es wurde einmal der Bauch geschallt, das war unauffällig und seither gilt ein erhöhter Billirubinwert für mich als normal. Mein Kopfkino springt leider trotzdem an, wenn ich etwas höre was dazu passt (letzens erst: Fuchsbandwurm. *grusel* War aber natürlich Quatsch, das wäre ja gefunden worden beim großen Bauch-Ultraschall.)
    Anderes Beispiel: ich kenne mindestens 2 Leute, deren normale Körpertemperatur 35Grad beträgt. Ich wäre glaub ich nahe dem Erfrierungstod bei so einer Temperatur. (Dafür sind die beiden richtig krank wenn sie 37,5 Grad haben.)
    Jeder Körper hat das Recht, sich außerhalb der Norm wohl zu fühlen ;)
    (Wenn du dich nicht wohl fühlst ist das natürlich blöd, ich wollte nur ein bisschen die Angst vor Zufallsbefunden ohne Relevanz nehmen.)


  • Anderes Beispiel: ich kenne mindestens 2 Leute, deren normale Körpertemperatur 35Grad beträgt. Ich wäre glaub ich nahe dem Erfrierungstod bei so einer Temperatur. (Dafür sind die beiden richtig krank wenn sie 37,5 Grad haben.)

    Ja das ist bei mir auch so.
    Zusätzlich habe ich -immer- Zucker im Urin

  • klar könnte der Ausschlag auch psychisch sein,
    Leider kann ich keine Bilder einstellen, aber einerseits sind es Pusteln, andererseits aber Flecken die dem Schmetterlings????dings gleichsehen und dann noch rote großflächige heiße Flecken.


    Was mir noch auffiel: sooo genau kann keiner die MRT Bilder angesehen haben, da ich 2 zahnherde habe, die ja auf den Bildern auch zu sehen sein sollten, aber hat keiner erwähnt,
    Irgendwie spannend finde ich das ich diese Herde seit Jahrzehnten hab, immer wieder WSR und im Nov nach der adenom-OP waren die verschwunden. Auch im Röntgenbild nachweisbar.
    Und ab April geht dieser Mist wieder an, zeitgleich steigt das parathormon wieder.
    Leider findet man keinen direkten Zusammenhang im Netz, nur das das mal erforscht werden hätte sollen und dann wieder verworfen wurde.
    Also könnte es doch einen Zusammenhang geben.


    Das es Befunde ohne Relevanz gibt ist mir klar, wobei, warum das anginogramm gemacht wurde, wenn das Ergebnis nicht mal jemand ansieht?
    aber wenn zB ein MRT gemacht wird mit der Feststellung beidseitige bandscheibenvorwölbung in der HWS und ' passt schon so' was bringt das MRT? Zu wissen das es kein BSV ist, ja aber sonst?
    Auch das würde einige Sachen erklären, wie das mir sehr viele Dinge aus der Hand fallen.
    Könnte uU auch die Gleichgewichtsprobleme erklären.
    Das mir der rechte Fuß oft einfach wegknickt und kribbelt
    kann an der Lendenwirbelsäule liegen, aber da schaut keiner, da es, wenn von der Wirbelsäule kommt,immer da sein müsste (lt Arzt)


    Klar kann vieles psychisch sein.
    Aus dem Gleichgewicht gekommen, die Füße tragen einen nimmer usw.


    Das ich immer wieder Blut im Urin hab interessiert auch niemanden,
    fand der Urologe ' ganz interessant '
    blut im Stuhl das von einer darmentzündung kommt auch nicht.
    Wahrscheinlich bräuchte man wirklich einen Arzt der sich Zeit nimmt das gesamte anzusehen.
    Wobei ich ein bisschen noch auf die endo hoffe, da die wirklich sehr bemüht ist, zumindest diese Sachen mit dem Nebenschilddrüsending abzuklären.
    Da steck ich zwar ein bissl in der Zwickmühle weil der Hausarzt möchte das ich deswegen woanders hingeh' aber ich werde erstmal dort bleiben,
    ggf kann ich mir später immer noch eine zweitmeinung einholen.

  • @mama5 Du kannst hier sehr gut formulieren, was Du alles an Info hast und was Du Dir wünschst. Setz das auch so bei den Ärzten durch. Allerdings frage ich mich auch, wie man so funktional sein kann, wie Du beschreibst, wenn man doch permanent so krank und dsa vermutlich auch noch im möglichen Zusammenhang mit schwersten Grunderkrankungen ist.


    Eine Allround-Heilung oder zumindest Behandlung, völlig ganzheitlich und individuell, wie sie sich sicherlich viele Menschen wünschen und bräuchten, kannst Du Dir zwar Wünschen, aber die ist für den Durchschnittsmenschen leider nicht zu haben. Dennoch denke ich, dass man Heilung und Verbesserung nach und nach erzielen kann, auch wenn bestimmte Dinge, wie Zahnherde, nicht mitbehandelt werden.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Wg dieser zahnherde bin ich permanent in Behandlung, einzige Möglichkeit die wirklich loszuwerden ist die Zähne zu ziehen.
    aber was ist dann? Implantate kann ich mir nicht für alle Lücken leisten.
    Gebiss? Das brauch ich nicht nochmal!
    Immer wieder WSR geht nicht, an einem Zahn mittlerweile das 4. mal, ist eh mehr als eigentlich möglich ist.


    Ich denke ein Problem ist das ich mich oft nicht richtig ausdrücken kann, und wenn mich einer nur ' schief anschaut' werde ich unsicher und fühl mich klein und dumm, und wirke dann auch so.


    Manchmal denke ich ich geh gar nimmer zum Arzt und entweder es wird gut, und wenn nicht ......dann eben nicht.
    Aber das hätte mir letztes Jahr ja fast zum Verhängnis werden können.
    Und es gibt nicht umsonst den Spruch 10 Ärzte 11 Meinungen.


    Wo findet man einen Arzt der sich das Gesamtbild ansieht?
    Der Hausarzt macht es nicht, da ich nicht 'auf ihn höre'
    Der Internist der die Darmentzündung festgestellt hat hat mich wg meines Übergewicht saublöd angesprochen ( die Entzündung wurde mittlerweile in jeder Spiegelung bestätigt, heist aber nur unspezifische Entzündung da es nicht zu colitis ulcerosa (?) passt.)


    Manchmal trau ich mich ja meine Wünsche und Vorstellungen zu äußern.
    Mit einem Arzt hat sich daraus sogar eine wirklich gute Basis entwickelt,


    der Hausarzt, der eigentlich keine Erfahrung mit diesem Nebenschilddrüsending hat, hat scheinbar mehr als ich die Sorge wg des in den Raum geworfenen blöden Verdacht. Lt seiner Aussage gerade mit der Geschichte meiner Mutter, aber da ich nicht genau das mache was er meint lässt er mich das sehr spüren.
    Er möchte das ich zu einem anderen endo gehe, da er einmal!!! dort gute Erfahrungen gemacht hat mit einem Patienten.( weiter hatte die HApraxis niemanden mit so einem adenom)


    Bei einem Heilpraktiker war ich mehrmals aber damit konnte ich nix anfangen.
    Hab auch schon verschieden entgiftungsmethoden ausprobiert, leider auch ohne spürbare Verbesserung.
    Das oft hochgelobte VitD hat keine grose Veränderung gebracht.
    Verschiedene NEM probiert, außer Geld losgeworden zu sein, nix bemerkt.
    Manches kann ich einfach akzeptieren wie es ist, maches macht mir Angst.
    Der Arzt im kkh meinte das sie oftmals Patienten hätten, denen es schlecht ginge, aber sobald die hören das das MRT oB ist würden auch die Beschwerden schlagartig verschwunden sein.
    Davon merk ich nix.

  • Eine Dich völlig zufriedenstellende Lösung wird es nicht geben. Vielleicht hilft es auch, wenn Du annimmst, dass Du ein kranker Mensch bist, und dann versuchst, soviel für Deine Lebensqualität zu tun wie möglich.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.