Wieviel Spielzeug nehmen eure Kinder mit in den Urlaub?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Meine sind ja ein Stück älter, da kommen mittlerweile Gesellschaftsspiele mit, Stifte und Papier, Kuscheltiere und Bücher. Wobei wir meist im Urlaub auch noch was dazu kaufen. Bei Urlaub in der Nähe vom Playmobilland wird das Kinderurlaubsgeld dort umgesetzt und sie haben dann Spielzeug vor Ort.


    Vor paar Jahren hatten wir noch einen kleinen Rucksack voller Schleichvieher und paar Autos mit dabei.

  • Fürs kleine Kind: Leseübungsheft, Vorlesebuch, Malsachen, 2 Lieblingscds fürs Auto
    Fürs Große: Viel Lesestoff, Schreibsachen, MP3 Player
    Für alle: Wikingerschach, Strandtennis, Bälle, Kartenspiel, evtl noch ein weiteres Brettspiel in Reiseversion.


    Früher hatte der Große immer Autos dabei, das Kleinchen will immer bloß mit allem spielen, was eh da ist (Steine, Stöcker, Blätter)

  • Wir hatten dieses Jahr ganz viele Vorlese-Pixibücker mit, Sandspielzeug (Eimer, Schaufel, Gießkännchen) und 4-5 Reisespiele und eine Frisbee. Auch sonst nehmen wir eher wenig mit, aber immer etwas, womit die Kinder sich am liebsten beschäftigen. Beim Großen ist es einfach: Tolino und Schnorchelausrüstung...
    An Gepäck hatten wir einen großen Koffer und eine Reisetasche für uns alle 4, dazu einen Handgepäcksrucksack und einen Kinderrucksack, also eher wenig.

  • Oh, der letzte Urlaub liegt schon so lange zurück...
    Es waren ca. 1 Rucksack voll mit CDs, Büchern, Malstiften und Malbuch, 2 Puzzle. Sandspielsachen und Kuscheltier gingen extra. Und nicht zu vergessen: Lego Duplo komprimiert: Steine und Platten zusammengebaut auf Schuhkartongröße und noch ein paar Männchen und Tiere in den Rucksack geschmuggelt..... Ins Auto hätte nicht mal mehr ein Blatt Papier gepasst.
    Ein Puzzle wurde noch zusätzlich am Urlaubsort gekauft, Wetter war wirklich nicht gut und die Kleider trockneten nicht so schnell, wie wir wieder raus wollten.....