Badeeimer, Babybadewanne oder Dusche mit Mama

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo,

    Babywanne. Zuerst auf der Waschmaschine stehend und nach dem Umzug (als im Bad keine Waschmaschine mehr war) auf einem breiten Brett, daß genau auf die Badewanne passte (und mit Querstreben vorm wegrutschen geschützt war), so daß ich mich nicht hinhocken musste. so ging das ziemlich prima, meine Kinder waren allerdings von Anfang an recht kompakt.

    Eimer habe ich mal probiert mit einem, der etwa den Maßen der damals neu aufkommenden Babyeimer entsprach. Aber entweder sind die echten Babybadeeimer grundlegend anders gebaut oder mein Kind war zu knuffig...mehr als reinsetzen und Kopf festhalten ging nicht, mein Kind wollte aber strampeln und wasserpritscheln und ich hätte es gerne am Pops gewaschen...

    Später dann am liebsten mit einem von uns (oder die jüngeren mit einem Geschwisterkind) in der großen Wanne, aber das "Mit Baby drin erfrier ich!"-Problem kenne ich sehr auch.

  • Badeeimer hatten wir bei der Großen glaub 2 Mal, bei der Kleinen 1 Mal und beim Kleinen dann gar nicht mehr benutzt. Komische Handhabe und so toll fanden es die Kids auch nicht. Wir nutzten Waschbecken oder Badewanne mit Papa. In der Badewanne kann man so schön im Wasser strampeln.

    Liebe Grüße, Lillian

    "Okay Hazel Grace?"

  • Aus Platzgründen und weil wir uns die Wanne nicht zugetraut haben, hatten wir eine faltbare Badewanne. Da der Kleine Baden aber immer doof fand haben wir ihn von Geburt bis etwa 11 Monate nur drei mal gebadet (es gab noch ein paar abgebrochene Versuche alle paar Wochen) . Ansonsten Katzenwäsche mit Waschlappen, das hat für ein sauberes Baby gereicht. Dann hat er darauf bestanden, mit uns in die Wanne zu kommen. Das läuft super, erst dusche ich mich, dabei läuft Wasser und er spielt mit Duschkopf oder Strahl. Dann gehe ich aus der Wanne, mach den Stöpsel rein und der Kleine spielt im Wasser, während ich mich fertig mache. Dann hat er meistens eh keine Lust mehr auf Wasser und will aus der Wanne. Perfektes Timing in etwa 75% aller Fälle.

  • Wir haben unsere Babys selten gebadet, und wenn, dann ist ein Erwachsener mit in die Wanne gestiegen.

    Do one thing everyday that scares you - Eleanor Roosevelt
    When you reach for the stars, you may not quite get one, but you won't come up with a handful of mud either - Leo Burnett

  • Als unser Kleiner ein Baby war, haben wir ihn auch nur alle paar Wochen gebadet, wenn der Windelinhalt sich weit den Rücken hoch ausgebreitet hatte. Da er gerne badet, wollte er dann irgendwann öfters mit mir in die Wanne, und unterdessen ist das etwas häufigere Baden auch dringend nötig. Sowohl duschen als auch das Waschen mit einem Waschlappen mag er nicht, deshalb gibt es hier tägliche Waschlappen-Katzenwäsche und ein Bad mindestens einmal wöchentlich.

  • Hier erst Waschbecken, dann eine Weile Babybadewanne und dann sind wir recht schnell auf duschen oder Wanne mit einem von uns (meistens Papa) umgestiegen. Gebadet wird hier meist, wenn wir das Gefühl haben er braucht das jetzt zum runterkommen und entspannen.

  • Das hab ich jetzt schon öfters gehört mit der Entspannung durch Baden, ich find das so witzig, wie unterschiedlich die Kinder sind! Hier ist Baden immer der totale Aufreger - entweder 'iiiih kreisch kein Bock!' (phasenweise) oder Riesengaudi mit Rumgeplansche (bei der Großen - die Kleine schaut quietschend und keckernd zu). Bei dem Geräschpegel mache ich mir teilweise sorgen um mein Gehör #angst
    Hat so gar nix entspannendes, kratzt die Kinder eher auf. Aber ich selbst kann mit in-der-Wanne-Dümpeln auch nicht viel anfangen, vielleicht isses genetisch...
    Wasser mögen wir schon, aber eher in der Form Pfütze, Wasserspielplatz, Schwimmbad als in der Wanne

    (Auch Babymassage ist so ne Sache #lol ...alle Babies liegen herrlich entspannt auf der Decke und lassen sich massieren. Nur meine kreischen und winden sich!)

  • Da keine große Wanne vorhanden erst Waschbecken und dann Babywanne. Ab und zu wird er auch abgeduscht. Waschlappen findet der Frosch ganz schrecklich.

    Normal is just a setting on a dryer.

    • Offizieller Beitrag

    Hier ist baden bei beiden Kindern heiß begehrt! Zuerst im Waschbecken, dann mit Elternteil in der Badewanne. Duschen ist ok, aber Baden ist besser.

    Wir sind aber alle miteinander Wasserratten. auch wir Eltern liegen gern in der Wanne. In unserem Fall aber wirklich entspannend, mit Buch. Die Kinder wollen im Wasser eher Action. :D

  • Pfirsich, also mit entspannt meine ich auch nicht, dass es einschläfernd wirkt, aber wenn er grad nur am jammern ist und gar nicht mehr rauskommt aus seiner schlechten Laune, dann hilft die Ablenkung mit Papa planschen gehen wunderbar. Mit mir gehts nicht so gut, weil nackte Mamabrüste zu interessant sind ;). Aber ja, ist interessant wie unterschiedlich Kinder reagieren.

  • Meine beiden Kinder baden gerne und da ich nur wenig Wasser in die Kinderwanne (Herr Ganzgroß) und in den Eimer (Herr Etwaskleiner) tue dürfen sie das auch gern öfter. Ich tue meist etwas Kokosöl ins Wasser.
    Bei Herr Etwaskleiner hab ich auch das Gefühl das es ihm gut hilft wenn er Bauchschmerzen hat. Danach pupst er meist tüchtig und dann geht's wieder besser.

  • @Ludowica ich wollte dir ne PN schicken, aber dein Briefkasten scheint voll zu sein. Du hast Recht, ja.
    Aber ich benutze es ja nicht ganzkörperlich sondern da, wo ich bis vor nem halben Jahr noch Duschgel verwendet habe, also wirklich Minimengen und wenn ich mir damit die Haare wasche, dann über vorne, weil ich nämlich sonst trockene Haut vom Ausspülen bekomme (wie.ich merken musste), aber das.mache ich auch nicht so oft. Versuche meine Haare auch shampoofrei zu bekommen.
    Wie gesagt, Baby und Großkind sind beide komplett reinigerfrei außer mal an Händen oder Füßen nach nem Spaziergang auf der Straße oder bei den Händen halt die üblichen Verdächtigen. Da gibts dann duftfreie Seife.
    Aber so ist halt mit Baby aufm Arm unter der Dusche nichts rutschig oder glitschig. Vom Wasser alleine rutscht der nicht.

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .


  • @Nokona mein Postfach ist voll 8o
    Oh Mist, ich Krieg dich so gerne pn.

    Kinder sind hier auch seifenfrei. Ich duschmittelreduziert. Ich glaube, ich probier das mal aus....

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • mein Postfach ist voll
    Oh Mist, ich Krieg dich so gerne pn.

    da wäre dann wohl zweiteres Grund für ersteres, was? :)

    Ja, probier mal. Ich war auch erst skeptisch, aber bei mir wirkts echt besser als Duschgel. Meine Haare brauchen aber wohl noch ihre Zeit....

    You never know how strong you are until being strong is the only choice you have

    .