Ist ein (nicht explizit gewünschtes) Kochbuch zu verschenken eine Kritik und wenn ja, warum und woran?

  • Ihr habt mich übrigens auf die Idee gebracht, mal wieder aus der Bib Kochbücher auszuleihen. Echt toll zum Schmökern und Ideen sammeln. :-)


    Auf dieses Pistazien und Rosen Kulfi, das mich gerade so anlacht, wäre ich bestimmt nicht alleine gekommen. ;-)

  • Noch ein Gedanke: Vllt. ist deinem Sohn ja auch das Miteinander besonders wichtig. Du schreibst ja, dass er meist zusammen mit dir oder deinem Lebensgefährten kocht. Dass es also möglicherweise gar nicht nur ums Kochen geht, sondern die gemeinsame schöne Zeit.


    (Dann freu dich, dass er es mag. Ich koche gern, aber meine Lieben sagen, zusammen kochen ginge mit mir nicht, ich werde dann furchtbar konzentriert.)


  • Ich persönlich würde z.B. nie auf die Idee kommen mir zu überlegen ob mir jemand mit einem Geschenk etwas sagen will. Ich gehe immer erstmal davon aus, dass es nett gemeint ist.
    Aber ich habe auch schonmal erlebt, dass Menschen von Geschenken beleidigt waren. Ich glaube die extremste Reaktion war bei der Antifaltencreme ;-)


    Ich schließe mich an.


    Bekäme ich ein Kochbuch geschenkt, wäre der Grund vermutlich daß jeder weiß wie gerne ich esse ;-)
    Allerdings koche ich nicht so gerne wie ich esse. Eher wenig.


    Ich wäre aber auch bei ner Antifaltencreme oder einem Parfum nicht beleidigt. (Mag aber keine Parfums)


    Auch bei einem Duschgel käme ich nie und nimmer auf die Idee jemand würde annehmen ich stinke.


    Ich überlege wann ich beleidigt wäre...


    Vermutlich wenn ich ein Buch geschenkt bekäme "welche Frisur steht mir?" :-)))


    Das liegt aber daran daß das Haarthema ein sehr empfindliches bei mir ist.




    Tapatalk

  • Sich ärgern und die Frage: "Will sie mir vielleicht sagen, ich koche schlecht?" fällt für mich ungefähr in die Kategorie, wenn man jemandem sagt: "Oh, du schaust aber gut aus heute!" und der Be-Komplimentierte fragt zurück: "Wieso? Seh ich sonst scheiße aus?"


    Fand ich gerade unter der Dusche so... :D

  • Ich persönlich würde es nicht als Kritik auffassen, kann deinen Sohn und deinen Lebensgefährten aber verstehen.


    Ich kenne mittlerweile einige Menschen die gerne und gut kochen und dafür keine genauen Rezepte benötigen/wollen. Ich koche selber auch am liebsten frei nach Schnauze bzw. hab ein paar Grundlagen im Kopf mit denen ich arbeite... Ein Kochbuch gibt halt genaue Vorgaben und lässt auf den ersten Blick wenig Platz für Kreativität. Das kann dann evtl. schon so aufgefasst werden wie "du machst das zwar ganz gut, aber hier nimm mal die genaue Anleitung und dann klappt es bestimmt noch besser." Vor allem bei Jugendlichen die aus eigenem Antrieb heraus eine Begeisterung für etwas entwickelt haben.


    Wenn du selber schon einige Kochbücher hast würde ich die einfach immer mal wieder auf dem Küchentisch liegen lassen und beim Kochen darüber sprechen woher du deine Inspiration bekommst ;) Und ansonsten einfach das Essen schmecken lassen #super

    Liebe Grüße #sonne


    "I travel a lot; I hate having my life disrupted by routine." (C.S)

    • Mein knapp 15jähriger interessiert sich gerade sehr fürs kochen. Er kocht und backt mit mir, mit meinem Lebensgefährten, mit meiner Schwiegermutter und manchmal auch alleine. Nun hatte ich die Idee ihm ein Kochbuch zu schenken. Kam nicht so gut an, will er nicht. Er lernt lieber praktisch mit uns und durch ausprobieren.

    Die Antwort steht ja schon im letzten Satz. Ist halt so. Kann sich ja mal ändern, vielleicht. Und wenn du bereits viele Kochbücher hast, dann könnte er ja dort stöbern, wenn er wollte.
    Vielleicht hat er auch gedacht, dass das Buch das Kochen mit dir ersetzt?


    ich koche auch gerne und habe schon Kochbücher geschenkt bekommen über die ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich gefreut habe, sie zwar durchgeblättert habe aber nicht nutze. Interessant fand ich jeweils vielleicht 2-3 Rezepte und dafür brauche ich kein Buch.

  • Kommt drauf an... Ich koche nun nicht besonders gerne (und ich behaupte, auch nicht besonders gut...). Würde mir jetzt meine Schwiegermutter ein Kochbuch (womöglich noch nach dem Motto Kochen für Anfänger) schenken, wäre ich, je nach Verhältnis, pikiert... Schenkt mir aber meine Kollegin ein Kochbuch mit Quiche-Rezepten, weil ich ihr schon öfters davon erzählt habe, dass wir gerne Quiche essen, finde ich das sehr aufmerksam :)

    hat meine schwiegermutter gemacht.
    als das erste kind ins beikostalter kam, hat sie mir ein buch über kochen für kinder geschenkt. aber da ich unsere beziehung seit 18 jahren kenne, weiss ich, dass es nicht unbedingt nett gemeint war.


    generell würde ich mich über ein kochbuch aber freuen, wenn es was spezielles wäre. basics fänd ich schon komisch.


    als kind bekam ich sowas, da fand ich es gut.

  • Danke euch allen für eure Antworten. Ich gehe später darauf ein. Mein Sohn hatte einen Unfall und liegt mit Schädelbruch im Krankenhaus. Gott sei Dank kann ich bei ihm sein.

    #idee1 Ich leuchte, doch ich brenne nicht! #sonne

  • Gute Besserung an deinen Sohn!!! Und dir viel Kraft in während der Zeit zu unterstützen - so ein Krankenhaus Aufenthalt ist für niemanden einfach....

    Liebe Grüße #sonne


    "I travel a lot; I hate having my life disrupted by routine." (C.S)