Hilfe! Ameisen im Sandkasten

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Hi zusammen


    wir waren ein paar Tage nicht da und als wir heute den Sandkasten wieder aufmachen: Alles voll Ameisen.
    Mein Mann hat schon etliches rausgeschaufelt, ohne Erfolg.


    Hat jemand einen ultimativen Tipp was wir machen können ohne den ganzen Sand zu tauschen? #haare #haare #haare


    Hilfe!

    Mäh! mit Pubertier (12/04) und kleinem Räuber (07/14)

  • Hmmmm, bei uns hilft nur ignorieren. Stören die denn so massiv?
    Wir haben 3m entfernt vom Buddelkasten eine große Linde, da wohnen die Ameisen im Stamm. Die Straßen gehen in alle Richtungen, eine auch direkt in den Buddelkasten. Die Jungs stört das aber nicht großartig, teilweise werden die sogar ins Spiel mit einbezogen :D

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Die friedliche Methode: wie Trin sagt: immer wieder durch Graben stören und gleichzeitig einen mit Holzwolle gefüllten Eimer daneben stellen, damit sie dahin umziehen. Dauert aber etwas.


    Die grausame Methode #schäm : an den richtigen Stellen (Eingangslöcher) kochendes Wasser draufkippen. Die ziehen dann ganz, ganz schnell um.

  • Ich lese mal interessiert mit, denn bei uns ist gefühlt der halbe Garten ein gigantischer Ameisenhaufen und es wird jedes Jahr schlimmer. Vor allem die rötlichen Biester können ganz fies beißen X/ Man kann an einigen Stellen keine Minute stehenbleiben, dann krabbeln sie einem die Beine rauf. Früher konnte man im Garten barfuß laufen, heute ist das nicht mehr möglich :/ Selbst unser Frühbeet an der Wohnung wimmelt vor Ameisen, sobald man darin etwas macht oder erntet #haare


    Bisher haben wir Backpulver gestreut, aber das war leider wenig erfolgreich. Zimt oder Teebaumöl haben wir noch nicht probiert, doch das wäre bei den Massen ein teurer Spaß :wacko:
    Und das kochende Wasser hat sie bisher auch nicht verjagen können #weissnicht Oder muss man das einfach lange genug durchhalten? Tage? Wochen? Im Frühbeet sehe ich allerdings auch keine Eingänge, wo ich es reinkippen könnte. Die sind einfach überall unter der Erde. Letztens beim Umgraben (die Schnecken hatten die neue Aussaat komplett gefressen) fand ich auch noch hunderte Ameiseneier #heul


    Wir suchen also auch die ultimative Lösung #flehan

    Gruß Biene


    *** Still- und Trageberaterin ***


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt - schaut doch mal vorbei und stöbert in meinen Sachen #rabe

  • Ich habe auch mal gelesen, das sie gewisse Gewürze wie zum Beispiel Zimt nicht mögen.

    Leider wissen das die Ameisen, die ich kenne, nicht.


    Ich habe dieses Jahr versucht, die Jungs aus dem Balkonkasten (wir haben sehr große Betontröge) zu vergrämen - und weder Lavendelöl noch Zimt oder sonstige Hausmittelchen haben geholfen.
    Erfolgreich war nur das heiße Wasser, und auch da muss man echt mehr Durchhaltevermögen als die Ameisen beweisen und das Prozedere alle 1-2 Tage über 1-2 Wochen durchhalten. So habe ich ein Volk letztes Jahr zum Umzug aus der Gartenmitte an den Gartenrand (unter die Hecke) "überreden" können. Gift wollte ich nämlich definitiv nicht anwenden.


    Ui, Avivit, das klingt ja fies. Wir hatten nur ein Volk und das war schon nicht so witzig. (Man konnte da nämlich auch nicht unbelästigt auf der Gartenbank sitzen.) Da würde ich mir direkt Gedanken darüber machen, das Ganze mal von einem Profi ansehen zu lassen.....

  • da ich in der richtung erst gestern unmassen angelesen habe: bei ameiseninvasionen in größerem ausmaß können wohl duft-informations-stoffe verwendet werden, die die ameisen stören oder große verbünde auflösen. möglicherweise wären also vielleicht kammerjäger da die richtigen ansprechpartner

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

  • Wir haben bei uns auch Unmengen Ameisen. Im Garten an sich stören sie mich nicht, aber im Sandkasten und im Wintergarten schon. Meine Tochter kam letztens voller roter Flecken aus dem Sandkasten. Da sind nämlich die roten Ameisen. Ich habe dort auch schon alles angewendet. Bis auf den Zimt, dass hab ich ja erst vor kurzem gelesen.
    Meine Freundin schwört auf Essig. Den ganz normalen Haushaltsessig. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das auch für uns eklig wird.
    Kreide hält die Kleinen Fiecher leider auch nicht ab.
    Schade, hatte gehofft das Zimt oder Zitrone meine Rettung sind.