1,5 Tage Hamburg mit einem 14jährigen - was sollten wir nicht verpassen?

  • Hallo in die Runde :)


    es steht ja schon im Titel - ich habe Ende November eine Fortbildung Fr-Sa in Hamburg und will meinen Großen mitnehmen.
    Die Gelegenheit ist günstig, er hat an dem Freitag eh schulfrei, das Hotel ist bezahlt und ich habe nur wenige Stunden anwesend zu sein.


    Also, was können wir tun, was sollten wir tun und was auf keinen Fall verpassen?
    Musical ist nicht so unser Fall...
    Fischmarkt ist Sonntag früh, wie ich gelesen habe.
    Ach ja, das Hotel liegt zwischen Reeperbahn und Hafen - aber zu tief in der Reeperbahn versumpfen ist mit 14 in Begleitung der Mutter eher nicht so ... ähem... ;)


    Her mit den Vorschlägen :D

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • Auf die Schnelle fällt mir ein:


    Schmidts Tivoli, absolut toll! Wir haben da mit unseren kindern Räuber Hotzenplotz gesehen, und das war genial - für jedes Alter! Ein tolles Theater in das wir ganz sicher noch öfter fahren werden...


    Ende November gibts gerade das Stück "Es war einmal - 7 Märchen auf einen Streich".


    Ansonsten: Alster! da kann man paddeln, an der Alster sitzen und quatschen...


    Am Hafen ein Fischbrötchen essen....

    Liebe Grüße, Nina mit Prinzessin (09/2005) und Pirat (10/2007)

    Lächle und die Welt verändert sich #sonne

  • Ende November auf der Alster paddeln? Das wird wohl eher schwierig. Eine Idee ist auch das Panoptikum auf der Reeperbahn, das ist ein Wachsfigurenkabinett. Das Dungeon ist wohl auch ne recht gute Wahl, vor allem wenn der Junge schon 14 ist.

    ...und Punkte sind doch Rudeltiere...



  • Wenn meine Neffen (ähnliches Alter wie dein Sohn) hier sind, dann wollen sie auf jedenfall hier hin:


    Bonscheladen und sowieso im Viertel shoppen gehen.


    Essen gehen wir dann hier:


    Tie Breiz.


    Hafen und eine Fahrt mit der Elbfähre nach Övelgönne an den Strand auf eine Fritz Limo ist auch ein Muss. Und ein Bummel im Schanzenviertel- es gibt bei der Roten Flora eine Kletterwand und bei Herrn Max in der gleichen Strasse fantastischen Kuchen.


    Ist auch alles nicht weit weg von eurem Hotel. Und in der Schanze gibt es viele bunte Leute und ihr könnt dort am Abend ruhig eine Limo zischen :).

  • Hallo,


    "Dialog im Dunkeln"


    Da war mein Großer letztes jahr mit 14 mit seinem Paten und es war laut eigener Aussage und auch unserem Gefühl aus seinen Erzählungen eins seiner beeindruckensten Erlebnisse bisher.

  • Ja, Dialog im Dunkeln ist toll! Das sollte man sich aber anmelden, schau am besten auf der homepage nach. Und das Miniaturwunderland ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Lg, Andromeda

    Mama (04/76), Papa (10/66), Tochter (01/06), Sohn (02/09)

  • Also der Fischmarkt ist ziemlich enttäuschend finde ich, einfach nur voll und die Hygiene unter den Verkäufern ist stellenweise zweifelhaft..
    Genauso ist die Reeperbahn eigentlich hauptsächlich ne Touristenattraktion. Geht lieber ins Schanzenviertel wenn ihr feiern wollt ;-) Schanze ist auch toll zum gentrifizierungs-gucken.


    An der U Feldstraße gibts gegenüber einen analogen schwarz-weis Fotoautomaten, da Bilder zu machen macht echt Laune und die Qualität ist ungewohnt gut (analog eben).


    Mag er Modellbahn? Dann ist das Miniaturwunderland super (auch ohne Modellbahnbegeisterung, da sind um die Züge drumrum so viele kleine Miniaturgeschichten aufgebaut, da kann man viel entdecken und muss sich gar nicht um Züge kümmern)


    Das Petit Cafe in Eppendorf macht suuuuuper leckeren Blechkuchen. Entweder mit Hamburger chickimicki Publikum dort essen oder einfach mitnehmen und an einer schönen Stelle essen, je nachdem was man grad lustiger findet ;-) und ob man Platz findet natürlich, manchmal geht die Kuchenschlange bis vor die Tür). Am Besten fährt man gleich mit der U3 hin, die fährt teilweise oberirdisch, das ist toll.


    Nachschauen ob grad Dom ist (glaub ich aber nicht)


    Mit einer Hadag-Fähre durch den Hafen fahren (keine Hafenrundfahrt). Die fahren im HVV Tarif, sind also mit der Gruppentageskarte, die ihr euch kaufen solltet, nutzbar. Vielleicht vom Sandtorhöft über Landungsbrücklen nach Finkenwerder, dort umsteigen (direkte Anschluss) nach Teufelsbrück. Dort könnt ihr hochlaufen durch den Jenischpark (das Jenischhaus wird wohl nichts für ihn sein) nach S-Bahn Klein Flottbeck.
    Ihr könnt aber auch vorher aussteigen und nach Altona laufen über den Altonaer Balkon.
    An den Elbstrand gehen und in der Strandperle ein Bier trinken (oder ne Limo) und Containerschiffe gucken


    Auf den Michel (St Michaelis Kirche) steigen (hach, da neben dran hab ich mal gewohnt)


    Tie Breiz, da kann man super leckere bretonische Galettes essen und hinterher nen Crepe.
    Außerdem zum Thema Essen: Kumpir. Gibts einen direkt in der Schanze
    Und einen im Grindelviertel. Und die Currywurst am Grindelhof ist auch richtig richtig lecker. Und Jim Block, da kann man richtig gut Burger essen (Jungfernstieg oder Metropolishaus zum Beispiel)


    Zum Schnell und günstig essen (oder Kaffee trinken zwischendurch) ist das Restaurant ganz oben im Alsterhaus ganz nett. Das ist so ein Karstadt selbstbedienungsbuffet mit super Blick auf die Alster


    Ich glaube mehr fällt mir grad nicht ein.


    Ach doch, vielleciht sind noch Wasserlichtspiele in Planten un Blomen


    Viel Vergnügen

  • Die Miniaturwelt scheint übrigens auch beeindruckend zu sein, wenn man kein Eisenbahnfan ist. Die Mutter eines Freundes hat letztens mit ihrem Mann drei Tage in Hamburg verbracht. An zwei Tagen waren sie ziemlich lange in der Miniaturwelt. Und seitdem will ich da auch mal hin.

    Es gibt Tage, an denen Du denkst, dass Du untergehst. Wie stark Du wirklich bist, erkennst Du erst, wenn Du sie überstanden hast...

  • Ja, das Miwula ist insgesamt sehr beeindruckend und macht einfach Spaß weil man viele viele kleine Geschichten entdecken kann. Am Besten geht man so ein/zwei Stunden vor Schließung hin oder direkt zum Öffnen, meistens ist es nämlich richtig voll. Ach, bei der Lindt-Schokoladenfabrik im schweizer teil gibts kleine Schokolädchen ;-)

  • Dungeon, Minaturwunderland (aber vorher Tickets kaufen - die haben im Winter/Wochenende elend lange Wartezeiten), Speicherstadt, in den Schnellbus Nr. 39 setzen (der fährt durch die ganze Stadt bis zur Elbchaussee und ist billiger als eine Stadtrundfahrt), durch's Blankeneser Treppenviertel laufen und in Schuldts Kaffeegarten Pause machen. Dämmertörn auf der Alster (ersetzt das Paddeln). Das Troparium in Hegenbeck's Tierpark ist große Klasse.
    Es gibt auch lustige Satdführungen (Kiez-Safari mit Olivia Jones zum Beispiel oder die Nachtwanderungen durch den Hafen mit Fackelträger).
    Der Dom ist auch immer mal einen Besuchwert, Winterdom ist meines Wissens von Anfang November bis Anfang Dezember.


    Und ich persönlich finde König der Löwen ganz toll, auch als Nichtmusical-Fan ;-)

  • schonmal #danke für die vielen Tipps, da werden wir bestimmt was passendes finden


    Modellbahn ist nicht so unbedingt unser Thema, aber wer weiß...


    Dungeon klingt, als ob es ihm gefällt, Dialog im Dunkeln auch


    Wasserlichtspiele sind laut www nur bis Ende September, klingen aber auch toll
    nun ja, wir sind Ende November da, das Wetter ist dann wohl eher durchwachsen und nicht so perfekt für Open Air Konzerte


    Tie Breiz scheint ja ein echter Renner zu sein ;) das Potsdamer Gegenstück besuchen wir auch immer wieder gern


    ich glaub, den Bonscheladen muss ICH unbedingt aufsuchen #ja


    fahrkartentechnisch habe ich immerhin rausgefunden, dass wir offenbar mit jeweils einer Tageskarte gut hinkommen, da Kinder bis 14 nur 1,90 zahlen und Erwachsene 5,60

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...

  • Das Miniaturwunderland ist echt für alle was.
    Ich finde Modelleisenbahnen auch blöd. Aber diese kleine Stadt. #super Überall ist was zu entdecken. Die Bahnen die dazwischen rumfahren kann man gut ignorieren.


    Eine normale Tageskarte gilt für einen Erwachsenen und 3 Kinder. Ihr könnt euch also eine Fahrkarte teilen.

    LG
    Anid-Yonja #rose


    Früher war ich eingebildet. Heute weiß ich, dass ich schön bin.

  • Noch eine Stimme für das Miniaturwunderland, das Wort Modelleisenbahn beschreibt es mehr als unzureichend, das ist irre!


    Dungeon sicher cool für einen 14jährigen, aber auch happig im Preis. Vielleicht kannst Du da vorher mal im I-Net oder so nach einem 2 für 1 Gutschein gucken.


    Fahren mit der Elbfähre ist hier immer ein Highlight, ob es einen 14 jährigen vom Hocker reißt weiß ich nicht.


    Ach so, und Jim Block kann ich auch empfehlen, hatten wir gestern Abend gerade, lecker!

    Liebe Grüße
    Silke mit dem Großen 06/2006 und der Kleinen 06/2009

  • Das Miniaturwunderland ist echt für alle was.
    Ich finde Modelleisenbahnen auch blöd. Aber diese kleine Stadt. #super Überall ist was zu entdecken. Die Bahnen die dazwischen rumfahren kann man gut ignorieren.


    Eine normale Tageskarte gilt für einen Erwachsenen und 3 Kinder. Ihr könnt euch also eine Fahrkarte teilen.

    danke, dann kommen wir ja noch günstiger durch die Stadt :D


    ich hab jetzt mal alle Vorschläge kurz unterbreitet und die meisten stießen auf Interesse (außer Miniaturwunderland #schäm vielleicht lassen wir uns das als absolute Weltuntergangswettervariante)


    Dungeon hat Tickets zum halben Preis, wenn man per Internet bucht


    was sagt ihr zum Planetarium?


    und gibt es irgendwo gut erreichbar die weltbeste Sushibar Hamburgs? der Knabe ist voll angefixt



    @ Bremag
    ja, echt 14 #herzen und groß und richtig fett in der körperlichen Pubertät - mit Stimmbruch und Muckis und dabei sooooo zuckersüß und lieb (jedenfalls zu mir, zu seiner Schwester manchmal weniger) und hilfsbereit
    ich kann kaum fassen, dass das neulich noch mein kleines schmusiges Hasenbein war

    Liebe Grüße,
    Tine und die Muckelmäuse (7/98 und 9/02)


    ...ich flog in dein Licht...