So etwas hab ich noch nie gesehen - Läuse

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Bitte tuppert mich jetzt nicht, aber eine Frage hab ich dazu doch:


    Warum hast du denn die Frau nicht freundlich drauf hingewiesen?

    Wir mit dem großen M #female (08/09), dem kleinen M #female (02/12), dem Fell-F #female (14.11.12) und noch einem Fell-Klein-F #female (~11/2015)

  • #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen #kreischen


    vielleicht ist sie altersweitsichtig und sieht das einfach nicht? und denkt sie hat einen Ausschlag auf dem Kopf?

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Sollte ich mir vielleicht vorsichtshalber einen Nissenkamm und mehrere Flaschen Spezialshampoo bestellen, was meint ihr?
    Habt ihr soetwas vorrätig? Und welches Mittel dann?


    Trotz inzwischen sechs Kindern hatten wir diesen Horror zum Glück noch nie.
    Aber gerade zur Zeit gibts fast wöchentlich Infozettel aus der Schule. Ich hab so das dumpfe Gefühl, dass es uns bald trifft.


    Wie macht ihr das, wascht ihr dann allen Familienmitgliedern den Kopf damit, auch wenn erst einer sichtbar befallen ist?
    Das meinte nämlich mal eine Bekannte neulich. Wenn sie nur diesen Infozettel bekommt, würde sie ihrer Tochter schon vorbeugend die Haare waschen.
    Sie hätte so ein tolles (öliges) Mittel, das ganz natürlich sei. Das entspräche schon fast einer Haarkur? #gruebel

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Bitte tuppert mich jetzt nicht, aber eine Frage hab ich dazu doch:


    Warum hast du denn die Frau nicht freundlich drauf hingewiesen?

    Das war jetzt ehrlich gesagt auch mein erster Gedanke....


    Ich hab ja auch im greisen Alter von 41 das erste Mal Kontakt zu diesen Mistviechern gehabt. Und ich hatte NULL Juckreiz! Hab sie morgens beim dauerkratzenden Kindergartenkind entdeckt, sofort Kamm und Mittel (wir hatten beides von Nida) besorgt. Und wäre immer noch nicht im Traum drauf gekommen, dass ich das auch hab... Bis ich dann einfach mal so prophylaktisch meine Haare überm Waschbecken ausgekämmt hab und sie da rausrieselten #kreischen

  • Hier mal ein Link der Deutschen Pediculosis Gesellschaft: http://www.pediculosis-gesellschaft.de/


    Da kann man sich gut informieren.
    Und dann noch eine kurze Praxiserfahrung mit sehr langen Haaren (so ca Kniekehle): Das geht auch. Mit dem Läuseschampo werden die Haare sowas von glatt, da kommt man komplett durch.


    Also Ökoalternative kenne ich noch Kokosöl. Und wenn man ganz genau und konsequent kämmt, kann man die Dinger auch einfach ohne Schampo rauskämmen.

  • @velaja (bin gerade zu doof zum Zitieren): der Nisska-Kamm ist sehr zu empfehlen. Bei uns ist der Metallkamm, der dem Läusemittel beilag, an 90 % der Nissen einfach vorbeigeflutscht. Der Nisska hat sie dann alle rausgeholt.

  • Krass, ich wollte ja gar nicht glauben, dass es sowas gibt! Ich habe ewig bei meinem Sohn nichts finden können, obwohl er sich immer wieder gekratzt hat und wir mit einem Nissenkamm immer wieder durchgegangen sind. Irgendwann, da ist er sicher schon eine Woche mit rumgelaufen (aber es waren weder Nissen noch Läuse zu finden, aber gekratzt hatte er sich immer mal wieder) hab ich mal eine entdeckt. Alle anderen Familienmitglieder hatten nichts, trotz Familienbett.


    Nicht klicken mit schwachen Nerven!!!
    http://www.gentside.de/laus/hu…-dieser-frau_art5222.html

  • Bitte tuppert mich jetzt nicht, aber eine Frage hab ich dazu doch:


    Warum hast du denn die Frau nicht freundlich drauf hingewiesen

    Eine sehr gute und berechtigte Frage. Eigentlich würde das viel eher zu mir passen als Panik. Ich kann aber keine Antwort darauf finden.
    .
    .
    .
    Wenn ich weiter drüber nachdenke, so ist vielleicht unsere Geschichte mit Parasiten in den letzten drei Monaten etwas beteiligt: Zuerst hatten wir starken Madenwurmbefall. Das ist ja tatsächlich eine Hygienesache. Und als wir damit durch waren, kamen die Läuse. Ich bin sonst wirklich nicht so.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

  • Einen Madenwurmbefall hat auch nichts mit Hygiene zu tun. Klar, man muss bei einem Befall strikte Hygienemaßnahmen ergreifen um die Viecher wieder loszuwerden. Aber bekommen kann man die ganz, ganz schnell!
    Meine Tochter hat die wohl mal aus dem Kindergarten angeschleppt und ich achte immer peinlich auf die Hygiene. Trotzdem ging das hier reih um. Bis wir mal eine Familienkur gemacht haben.

  • @Mistbiene den Film kann ich nicht angucken, aber das Foto, das man da sieht, ist tatsächlich harmlos gegen das, was ich da gestern gesehen habe. Die Frau gestern muss wohl schon länger mit den Viechern zusammen leben, da sie fast alle Haare ausgekratzt hatte. Nur am Hinterkopf oben hatte sie noch einen Knoten aus Filz und eben Läusen.


    Edit : ja, die Madenwürmer kriegt man halt nur mit strikter Hygiene wieder los. Das meinte ich eigentlich.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

    Einmal editiert, zuletzt von giles1594 ()

  • Das ist ja der Wahnsinn. Ich glaube aber dann auch, dass die Frau psychisch irgendwelche Probleme gehabt haben muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein gesunder Mensch das hinnimmt und sich nicht behandelt.

  • Die Frau wirkte ansonsten nicht verwahrlost auf dich, wie du ja schon geschrieben hattest.
    Dazu passt es aber irgendwie nicht, dass sie die Läuse schon länger haben soll, wenn sie sich die Haare selbst auskratzt und nur noch am Hinterkopf einen verlausen, verfilzten Knoten hat.
    Jemand, der auf sein Äußeres achtet (siehe Beschreibung der geschmackvollen Kleidung), würde sich doch nicht sämtliche Haare vom Kopf kratzen, ohne zu merken, dass er Läuse hat - so jemand wäre doch sicher längst bei einem Arzt gewesen.


    Also ich bin irgendwie verwundert anhand der Beschreibung.....

    Wir mit dem großen M #female (08/09), dem kleinen M #female (02/12), dem Fell-F #female (14.11.12) und noch einem Fell-Klein-F #female (~11/2015)

  • Ich bin ja auch verwundert. Deshalb meinte ich auch, dass ich leider nicht das Gesicht angeschaut habe. Das hat mich alles zu sehr verstört. Am ehesten würde ich im Moment auf Psychose tippen. Wir haben hier einige Frauen, die wirklich ordentlich und teils sehr geschmackvoll angezogen sind, die sich aber in die andere Dimension gerettet haben. Das ist aber nur Vermutungen und ich hab überhaupt keine Ahnung. Bin nur verwirrt.

    ...lieber wieder dem Leben vertrauen...

  • Tja, aber jemand der eventuell obdachlos ist, kann sich nicht mal eben eine Flasche Etopril kaufen und das anwenden. Soziale Kontakte scheint die Frau ja ehr weniger zu haben...

    LG
    rotesPesto mit ♂ Frühling '10, ♂ Sommer '06 und ♂ Herbst '12

  • Es kann ja auch sein, dass die Frau noch eine andere Erkrankung der Kopfhaut und deshalb die Läuse überhaupt nicht bemerkt bzw. deswegen der Haarausfall.
    Mir ging es vor einigen Jahren ähnlich. Ich leide unter Schuppenflechten und wegen dem eh schon vorhandenem starken Juckreiz hab ich die Läuse überhaupt nicht wahrgenommen. Dies ständige Jucken war ja Alltag bei mir. Erst als die Kinder mit Läusealarm ankamen und ich mich daraufhin ich im Spiegel absuchte, ging mir ein Licht auf. Da krabbelte fröhlich eine Laus über meinen spärlichen Pony. #kreischen