Rote Punkte auf der Stirn - was könnte das sein?

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Der 4-Jährige hat kleine rote Punkte auf der Stirn. Es könnten kleine Stiche sein, aber ihn juckt nichts. Der beste Kindergartenfreund hat auch diese Punkte auf der Stirn sowie im Umfeld der Ohren. Beide Jungs sind ansonsten fit, kein Fieber, kein Unwohlsein, keine starke Müdigkeit. Der andere Junge wurde schon ausgiebig mit einem Läusekamm abgesucht, aber es wurde nichts gefunden. Nun überlegen wir, was das sein könnte. Habt Ihr vielleicht eine Idee?

  • Mein Sohn hat sowas seit Ewigkeiten auf dem Oberarm, keine Ahnung was das ist. Ich vermute mal trockene Haut, zumindest bei uns.
    Seit wann hat er das denn und war er krank in der letzten Zeit?

  • Beide Jungs haben diese roten Punkte etwa zeitgleich entwickelt, sie sind seit 1-2 Tagen da. Bis auf Schnupfen keine Erkrankung in der letzten Zeit. Trockene Haut ist das nicht.

  • Das hatten wir letztes Jahr. Ich konnte es mir auch nicht erklären.
    Habe es dann am nächsten Tag den Erziehern im Waldkindergarten erzählt, zu dem Zeitpunkt waren die Punkte allerdings schon verschwunden.
    Die meinten, dass es wohl eine Mücken(?)art gebe, die bevorzugt an gewärmten Körperstellen sticht. Es hätten wohl schon häufiger Eltern davon berichtet und meistens wäre die Region rund um den Mützenbereich betroffen. Mein Sohn selber hat die Stiche übrigens nicht gespürt und sie verschwanden auch immer innerhalb weniger Stunden.

    Man kann nicht alles können, aber man kann alles versuchen...

  • Ergänzung : Am nächsten Tag waren sie nach dem Waldkindergarten wieder da. Ging also auch über mehrere Tage.
    Sind die Stiche, falls es welche sein sollten, denn durchgehend zu sehen? Also auch abends, bzw morgens vorm Kindergarten?

    Man kann nicht alles können, aber man kann alles versuchen...

  • Das sind mini-kleine Spinnmilbenbisse.


    Hatte mein Sohn während der Waldwochen auch gehabt, wir wurden wegen Verdacht auf Windpocken zum Doc geschickt :) deshalb weiß ich das.


    Es gibt stärker befallene Bäume, und wenn man in oder an denen rumklettert, ist man am Abend rot gepunktet...

  • Das könnte passen @Eulenmama und @Trüffel, vielen Dank für Eure Hinweise! Die Stiche oder was auch immer es ist befinden sich bei beiden Jungs im Mützenbereich, sind an Waldkindergartentagen erstmals aufgetreten, schmerzen und jucken nicht. Sie verschwinden allerdings nicht nach wenigen Stunden, sondern gehen langsamer zurück. Am Rest des Körpers ist noch nichts aufgetaucht, und auch bei uns ergab die inzwischen erfolgte Läusesuche nichts.


    Morgen frage ich mal bei den ErzieherInnen nach, ob derartiges dort bekannt ist.

  • Bei uns dauerte es einmal 4 Tage, und einmal 6, bis die Punkte völlig weg waren.


    Und sie waren beide Male im Mützenbereich und auf der Stirn, im Nacken und so. Die Erzieherin hatte das gleichzeitig auf dem Unterarm.

  • Jaaa - wir haben sie seit vorgstern auch! Also meine große - nach einem Vormittag im Wald, genauso auf der Stirn im Mützenbereich. Es waren anfangs nur Flecken, nichts erhaben oder so. Abends fing sie aber an zu jucken und jetzt sieht es Stich-mäßig aus.
    Danke für die Aufklärung, @Trüffel!

    Wer nicht will, findet Gründe. Wer will, findet Wege.

  • #yoga
    dies ist ein elternforum
    dies ist kein agentenfilm
    dies ist ein elternforum
    #yoga

    H A L L O !
    R E G E N B O G E N !
    S O F O R T !

    Einmal editiert, zuletzt von barney rubble ()