Startet ne Mandelentzündung mit Magendarm-Syptomen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Letzten Freitagabend spuckte mein grosser Sohn und dann schwoll merklich seine Wangenpartie an- sah aus wie Fieberbäckchen, hatte aber kein Fieber... feuerroter
    Hals halt- wir Montag zum Arzt und der meinte Mandelentzündung- meine beiden jüngeren Söhne auch gleich mit für die Ab-Gabe eingetragen... so nun gestern schwallartiges und echt 14 Stunde dauernende MD beim Mittelsohn und zack- heute hat er ebenfalls dieses leichte Schwellung im Gesicht-


    Haben wir hier zwei Krankheiten zeitgleich am Start- der Mittelsohn hatte auch ganz arg Durchfall die ganze Nacht und auch bis heute in den Vormittag hinein...
    Jemand in der Kombi auch schon mal Erfahrungen gemacht?


    Gruss
    Schneefrau, Mandelentzündungs-Unerfahrene

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • bei uns ging scharlach so los.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Würde ein Abstrich gemacht?


    Und habe ich das richtig verstanden, dass die anderen Kinder auf Verdacht auch ein AB bekommen?


    Also eine Schwellung im Gesicht kenne ich von Scharlach nicht. Mach doch mal ein Foto, das würde mich interessieren...

  • Leider waren wir beim Vertretungsarzt...unsere fitte Kinderärztin hat die Woche Urlaub... Abstrich mit Schnelltest hat dieser nicht gemacht- die Schwellung betrifft so die Wangenpartie, die auch mal bei schnellem Rennen ins rötliche Kippen kann- oder beim Winter halt, wenn es sehr kalt ist- die Gesichter beider Jungs sind da schlicht rundlicher und stärker durchblutet als der Rest Irene! Und sie sind definitiv rundlicher im Gesicht dadurch


    Ich hatte Scharlach auch im Kopp als wir Montag hingetrabt sind, aber er sprach da nu gar nicht von- ausser halt, dass wir mit hohem Ansteckungspotential aus der Praxis gingen und daher auch bei den beiden Geschwisterkindern AB nötig wäre... wir reagieren auf Ch+efachlor immer arg mit Darmproblemen bei den Kindern und als Erwachsene auch auf Amoxi-AB sehr krass... - daher gab er uns nu in Tablettenform "Roxi"... die seien bei Unverträglichkeit aber für Mandelentzündungen und auch Mittelohrgeschichten sagt der Beipackzettel- da würde passen- sind die Kerls denn nu gut mit den Medis am fahren oder verschleppen wir das ev., weil da doch eher was aus der Penicillin-Familie nötiger?
    Ich fand den exakt gleichen Start in der passenden Inkubizeit nur so krass auffallend...mhhh


    Verursacht Scharlach denn dann auch heftigen Durchfall? Den hatte ohne Spuckerei mein Grosser am Montag abend auch, aber da konnte die erste AB-Gabe noch nicht wirklich schuld dran sein * hach ja- wir sind jetzt echt schon fast 3 Wochen mit den drei Kerls immer wieder am Kranksein

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • Mein Gott, was habt Ihr nur für einen Kinderarzt, ich bin fassungslos. Ich dachte, das macht man seit den 70ern nicht mehr, dass man kerngesunden Kindern Antibiotika zum "Abschirmen " gibt!


    Ohne Abstrich würde ich kein AB geben, das kann ein harmloser Virus sein, das ist viel wahrscheinlicher. Und Durchfall bei Scharlach kenne ich nicht, aber möglich ist da sicher vieles.


    Schneefrau, lass dir nicht so leichtfertig AB andrehen, irgendwann wirkt mal keines mehr, es gibt genug Warnungen mittlerweile.

  • Das der Abstrich gefehlt hat ärgert mich auch grade enorm bzw. überhaupt kein Schnelltest gemacht oder angeboten wurde- angeblich ja auch nu nicht immer aussagefähig
    allerdings sagte die Ansicht in die Ohren der Kerls, dass bei dem Mittelkind dieses auch schon stark in Mitleidenschaft gezogen sei und der Arzt war eher völlig verwundert, dass das Kind nie nicht über Schmerzen geklagt habe - hatte er auch nicht...- Scharlach wurde eben mit keinem Wort erwähnt, sondern ansteckende Mandelentzündung... ich fand eben auch dass wir da rel. fix durchgelotst wurden, da ja Vertretungsarzt und - wie immer bei ihm- trotz Termin 1,5 Stunden Wartezeit oder so ähnlich - brechend voll...


    Irene- andrehen lass ich mir ne AB-Therapie ohne weiteres auch nicht- aber bei eitrigem Rachen und bellenden Husten ( schon seit 2-3 Wochen) und dann eben dieser "Blase auf der Ohrhaut" beim zweiten fand ich das schon angebracht- wir hatten das Problem ja auch seit Freitag- was definitiv wahrscheinlicher ist- ob bakteriell oder viral- das lässt sich ja nu nicht wirklich sagen- leider ist son "Hammer" wie AB immer eine "Pest-Cholera" -Entscheidung


    Scharlach hatten wir hier in den letzten Jahren sogar 2-3 mal- aber nie mit dieser "berühmten Himbeerzunge" oder der sich schälenden Haut- ja- meist weiss man leider wohl doch genaueres nicht- ich war nun halt schlicht mit der offensichtlich heftigen Beteiligung des Verdauungsapparates doch bass erstaunt... vielleicht haben wir auch schlicht die Arschkarte eines Mehrfachinfektes- und das was dann leider schon vor dem AB-Therapiestart am Anlaufen...

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • Meine Kinder hatten bei Scharlach immer einmal am Anfang übergeben mit dabei, aber nie so schlimm wie bei einem Magen Darm Infekt.


    Ich reagiere auch sehr magenempfindlich auf AB, aber die roxydingens hatte ich auch mal und vertrug sie gut. Allerdings ist ja die Frage, wie viel davon überhaupt im Kerlchen bleibt, wenn er gleichzeitig MD hat?!


    Du Arme auf jeden Fall, das klingt total schlimm!

  • Na ja.
    Scharlach geht mit ein- zweimal Spucken los. So kenn ich das ...
    Nicht mit 14-stümdigem Dauerübergeben.
    Ich denke, man kann das gut unterscheiden.
    Magen Darm kriegt man Grad an jeder Ecke hinterher geschmissen.Ich würde daher denken:
    Magen Darm und irgendwas obendrauf.


    Gute Besserung ...

  • Schneefrau, auch bei Mittelohrentzündungen werden heutzutage nur noch bei Komplikationen und sehr abwartend AB verordnet. Man kann "eitrige Beläge" sowieso kaum als solche von fibrinösen Belägen (harmlos) unterscheiden. Deshalb immer Abstrich bei Verdacht! Und schon garnicht ein AB bei fehlendem Fieber.

  • Die geschwollene Wange, da muss ich an Parotitis oder Mumps denken? So ganz spontan. MD-Symptome würden da aber eher nicht dabei sein. Bei Scharlach wär eigentlich auch eher kein Durchfall dabei, Spucken wär da aber sehr typisch. Aber eigentlich auch nciht so lange.


    Halsentzündung mit fast gleichzeitigem Magen-Darm (und sicher kein Scharlach) hatte ich auch schon paarmal. Lt. meinem früheren Hausarzt sind es ganz bestimmte Viren, die diese typische Mischung auslösen können. Therapie war immer das übliche: Tee trinken, Bettruhe, Schonkost, Mittel gegen die Halsschmerzen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ja, wenn es rein viral ist, wäre die Roxigabe ja nu voll kontraproduktiv.... #schäm
    Gestern gen Null Uhr bekam der Grosse nu schon wieder Brech-Durchfall...jetzt fiebert er grade hoch
    Ach Scheisse!
    Es fehlt nu noch der Lütte mit so heftigem Spöck und unten raus wie Wasser und nochmals Scheisse ,das meine Kinderärztin immer dann Urlaub macht, wenn hier die Hütte brennt ;( #heul

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • also ist definitv ein weiter Infekt "oben drauf"... ich hatte es nu selber auch das MD-Gedöns gestern ab 21 Uhr-- ist grade wohl einfach fies potent, was da an MD dieses Jahr im Angebot ist...
    ich setze die AB Therapie jedenfalls nu ab- ich bin nimmer überzeugt

    Mit drei Schneejungs 2007, 2009 & 2014 #love

  • ein AB sollte NIEMALS ohne Rücksprache mit dem Arzt vorzeitig abgesetzt werden, da züchtest du unter Umständen resistente Keime. Also auch falls die Gabe prinzipiell sinnlos war, ist ein eigenmächtiges Absetzen keine gute Idee. Besprich das unbedingt mit einem Arzt!


    Ansonsten natürlich gute Besserung!