Stirnhöhlen dicht, Medikament das stillverträglich ist?

  • Hallo,


    ich habe seit gestern die Stirnhöhlen zu, aber keinen Schnupfen oder sonstiges.


    Ich weiß jedenfalls wie sich eine Stirnhöhlenentzündung anfühlt, und ich denke das hat mich erwischt. #pinch


    Gibts da irgendein stillverträgliches Medikament?


    Ich stille noch fast voll.

  • Leider keinen Medikamententip, aber vielleicht was unterstüzendes. Meine Hebamme hatte mir in so einer Situation ansteigende Fußbäder empfohlen. Dadurch lockert sich das Ganze etwas (funktioniert wirkilich). Zusätzlich Wärme. Wenn Du hast, Rescue Creme auf die Stellen massieren. Und mein Lieblingshausmittel: Die aufgeschnittene Zwiebel am Bett. Stinkt bestialisch, hilft aber.
    Gute Besserung! #taetschel

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Ein Medikament kann ich dir nicht nennen, ich würde mal in der Apotheke nachfragen.




    Unterstützend kann ich dir eine Zwiebeldampfinhalation empfehlen. Das riecht zwar furchtbar, hilft aber sehr gut.




    Einfach ne rohe Zwiebel kleinschneiden und mit kochendem Wasser in einen Topf geben, Handtuch über den Kopf und das dann einatmen, mehrmals täglich, das löst und macht die Stirn frei.




    Gute Besserung!

  • Versuchs erstmal mit Meesalz Nasenspray. Dann kann alles abfließen und der Druck ist weg. Vielleicht reicht das schon fürs erste.


    Gute Besserung!

  • huhu,


    ich hatte auch kurz nach der geburt eine stirnhoehlenverreiterung, das war echt heftig mit schmerzen verbunden und hab amo***xilin bekommen, was natuerlich nicht super ist, aber mir blieb nichts anderes uebrig. nebenwirkungen beim baby koennen auftreten, ein ausschlag im windelbereich, ist aber wohl eher selten, und so bin ich das risiko eingegangen. zusaetzlich bin ich alle zwei tage zum hno zum inhalieren gegangen, der hat so einen inhalator mit vibration :-), keine ahnung, soll besser als alles andere sein, vielleicht probierst du das zunaechst aus, vielleicht reicht das ja schon!


    gute beseerung!


    nele


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Bei mir läuft der Schnodder schon, wenn ich die Sinupret-Packung aus dem Regal nehme, in Punkto Stillverträglichkeit müsstest du dich da aber erst informieren, da hab ich keine verlässlichen Infos. Ansonsten würde ich zügig einen Arzt draufschauen lassen und wenn ein Ab nötig ist, gibt es da ja genug stillverträgliche Auswahl.

    Das B in Pegida steht für Bildung.

  • Ok, danke für die Tipps.


    Gelomyrthol habe ich letztes Mal versucht, das hat die Kleine nicht vertragen und erbrochen, sie mochte die Milch auch nicht sonderlich.


    Und dann bin ich gegen die allermeisten Antibiotikas allergisch, das kann ich also auch vergessen. :S


    Das Einzige was ich bis jetzt vertragen habe war Eryhexal oder wie das heißt, und davon bekam die Kleine Durchfall und Ausschlag. #yoga


    Aber Nasenspray und inhalieren und Wärme ist gut. Ich dachte nur, da ich ja keinen Schnupfen habe, bringt das nichts. Ich versuchs mal.


    Und für morgen haben wir Sperrmüll bestellt, da müssen wir nachher noch die alten Möbel runterbringen. Mit Brummschädel super. #pinch

  • mach mal leinsamenbrei (also leinsamen mit bisschen wasser in topf und köcheln lassen bis ein matschiger brei entstanden ist). den packst du dann ein ein mulltücher oä und legst dir das (vorsichtig, dass es nicht zu heiß ist!) auf deine nebenhöhlen und lässt es da bis es abgekühlt ist. anschließend ins bett. und keine zug dran kommen lassen.
    das wirkt bei mir wunder :)

  • Ich habe in der Stillzeit auch Sinupret genommen, also in der Teilstillzeit. Das hilft mir immer gut.

  • Sinupret, ja stimmt.
    Das habe ich meine ich sogar noch hier rumliegen. #danke




    Leinsamen hab ich auch noch hier, das werde ich auch noch probieren. Also nachdem ich von der U7a komme. #trommel


    Es ist echt ein Phänomen das ich immer dann krank werde wenns gerade eigentlich gar nicht drin ist.

  • Mir half Sinupret nie sonderlich.


    Ich nehme jetzt Soledum und das schlägt direkt an. Meinem Kleinen machte das gar nix.

  • Soledum kann auch den Geschmack der Milch verändern - wie Gelomyrtol.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Gelomyrthol wirkt bei mir nicht.
    Wenn bei mir alles verstopft ist, dann nehme ich ACC Akut 600. Das löst den Schleim auf, so dass er abfliessen kann. Dazu mache ich Nasenspülungen mit Emser Salz Lösung. Die Nasenspülung gleich zu Anfang, wenn sich sowas ankündigt, kann einen Stirnhöhlenentzündung auch verhindern.


    Du kannst auch Thymiantee trinken oder andere Thymiananwendungen nutzen, z.B. Bronchipret (hilft auch mit den Nebenhöhlen, weil Thymian den Schleim ebenfalls zum Abfließen bringt), Aspecton (auch mit Thymian und Menthol) ist zwar gegen Husten, aber wenn ich die Tropfen im Mund lasse, dann ziehen die Dämpfe in die Nebenhöhlen und lösen auch den Schleim. Sonstige pflanzliche Anwendungen zum Inhalieren mit Eucalyptus, Thymian und ggfs. Kamille, z.B. als Aufguß.


    Ansonsten geh ich mit sowas dann zur Heilpraktikerin, damit es keine Probleme mit dem Stillen gibt.


    ACC Akut 600 ist auf jeden Fall kein Problem während Schwangerschaft und Stillzeit (siehe www.embryotox.de). Wenn Du AB nicht verträgst, dann würde ich wirklich einen Homöopathen aufsuchen.


    Gruß

  • Ich schwöre auf meine Nasendusche...klingt zwar gewöhnungsbedürftig, hilft aber sehr gut! Und ist definitiv stillverträglich ;)


  • Du kannst auch Thymiantee trinken oder andere Thymiananwendungen nutzen, z.B. Bronchipret (hilft auch mit den Nebenhöhlen, weil Thymian den Schleim ebenfalls zum Abfließen bringt)


    Thymian wirkt milchhemmend. Glaube nicht, dass das während der Stillzeit so toll ist. Natürlich abhängig davon wie stark man selbst drauf reagiert, aber ich würds nicht ausprobieren um dann ein hungriges Kind an der Brust zu haben.

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.

    Einmal editiert, zuletzt von Phönix ()

  • Ich hatte das selbst und hab mit Thymian inhaliert (Thymian als Gewürz gekauft und ins heiße Wasser getan). So kam das gleich an die richtige Stelle und hat auch nicht die Milch gehemmt. :)