Berliner Weihnachtsmarkt

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org
  • Ich habe gelesen, dass der LKW versiegelt wurde, weil man Spürhunde einsetzte. Und für die durfte der Geruch nicht verunreinigt werden. Keine Ahnung, was da dran ist.


    Aber wie kam der Kerl ohne Papiere und ohne Geld über die Grenze? Da muss es ja noch Helfer geben...

    Dank Schengen lässt es sich doch unproblematisch ohne Papiere reisen. Dass der Mann kein Geld bei sich führte, glaube ich nicht.


    Ich halte es für sehr plausibel, dass bei akribischer und sorgfältiger Polizeiarbeit Spuren am Äußeren und im Inneren des Lkw nur schrittweise gesichert werden konnten. Bei einer Vorgehensweise von außen nach innen, um keine Spuren zu zerstören, dürfte das ein sehr aufwändiger Prozess sein, der mit sich bringen kann, dass z. B. nur 20 cm entfernt anzutreffende Spuren an unterschiedlichen Tagen gefunden und gesichert werden.

  • Ich dachte eben, dass zwischen Deutschland und Österreich seit letztem August (?) wieder Grenzkontrollen sind... steht zB hier Klick
    Oder wird nur die Einreise und nicht die Ausreise kontrolliert?

  • Ich bin mehrmals zwischen verschiedenen eu-Ländern hin und her gereist, darunter auch Österreich und wurde nie kontrolliert, es stand nichtmal jemand bereit.

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Ich glaube, das sind nur Stichproben - wir sind sowohl letztens in Italien als auch in Österreich nicht bei der Einreise kontrolliert wurden und es wurde auch sonst niemand kontrolliert. Man merkt ja kaum, wenn man über die Grenze fährt.

  • nur zur Frage Kontrollen an der Grenze:


    August von D nach Kroatien. Durch Österreich und Slowenien. Keine Kontrollen. Weder hin noch zurück. Die freiwillig bereits von uns vorgehaltenen Pässe wurden z.T. nicht mal richtig angeschaut.

    +2.790 Beiträge aus dem alten Forum ^^
    big girl 07/08, little boy 06/10



    ...Bitte lest die Regeln - Danke!

  • Ah ok, Danke für die Erfahrungsberichte. Nachdem es jetzt mit großem Tamtam erklärt wurde, dass die Grenzkontrollen bis Februar verlängert wurden, hatte ich mir das so vorgestellt, dass eben jeder kontrolliert wird. Deswegen war ich verwundert, dass ein flüchtiger Attentäter ohne Papiere ausreisen konnte.

  • Also mein Eindruck ist, dass an der Grenzen zur Schweiz vermehrt Deutsche Grenzwachen Stichproben machen. Aber das ist evtl. auch so ein Brennpunkt #angst ;)

    Daroan mit Zottel 01, Zick 03, Zwerg 05 und Sternenkind (98-99)

  • im sommer bin ich zweimal über die österreichisch-ungarische grenze gefahren. kontrolliert haben, wenn, dann nur die österreicher. und die haben nur (klein)busse mit ausländischen kennzeichen zur seite gewunken. wir mit österreichischen kennzeichen sind durchgewunken worden. die haben nicht mal geschaut, ob alle von uns pässe dabei haben.

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.

    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • aktuell von heute D-A-CH-A-D: es standen Fahrzeuge der schweizerischen und österreichischen Grenzbehörden an den Übergängen, aber von Kontrolle keine Spur...deutsche Behörden waren gar nicht zu sehen

  • Ich fahre ja ziemlich häufig über Grenzen - zugegeben, mit babyblauen Augen, meinem Alter und Kindern im Schlepptau falle ich völlig aus dem "profiling"-Raster - aber ich würde sagen, meinen Pass brauche ich nur jedes 20ste Mal.
    Die letzten Tage habe ich Zollbeamte jeweils nur von weitem gesehen.


    Es wäre auch ziemlich unrealistisch, die Grenzen konsequent zu kontrollieren.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • ich fahre täglich über die Grenze Österreich-Schweiz und bin in 8 Jahren zweimal kontrolliert worden.

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Ich fahre 2x wöchentlich CH-DE und wurde in den letzten Monaten gut jedes dritte Mal angehalten und nach meiner Ladung gefragt bei der Einreise nach Deutschland. Früher stand bei diesem Grenzübergang wochenlang niemand draussen.

    Daroan mit Zottel 01, Zick 03, Zwerg 05 und Sternenkind (98-99)

  • Als mein Mann eine Asbach-Uralt-Karre fuhr wurde er sogar mal ein Stück "abseits der Grenze" in AT vom BGS kontrolliert und jeder Winkel im auto wurde durchsucht. Zusammen wurden wir auf einer Fahrt im 3-Länder-Eck 3x kontrolliert... Langhaarige Männer und alte Autos scheinen sehr verdächtig zu sein.


    Als wir dann in der Schweiz wohnten wurden wir hüben wie drüben nur ganz selten kontrolliert. EU-innerhalb auf Urlaubsreisen (F, I, E, AT) nie. Das Auto war dann wohl "gediegener".


    In der Schweiz wurden ganz oft Menschen vom Balkan raus gezogen.

    es grüßt rosarot mit himmelblau (* april 09) und kunterbunt (*märz 11)

  • Ich fahre 2x wöchentlich CH-DE und wurde in den letzten Monaten gut jedes dritte Mal angehalten und nach meiner Ladung gefragt bei der Einreise nach Deutschland. Früher stand bei diesem Grenzübergang wochenlang niemand draussen.

    hier auch. nach meiner fracht werde ich JEDES mal gefragt vom schweizer zoll. umgekehrt nicht so.

  • Ich habe vorhin Nachrichten gehört, und da haben sie lang und breit darüber berichtet, dass der entführte LKW mit einem automatischen Bremssystem ausgestattet war, das den LKW sofort nach dem ersten Aufprall abgebremst hat, und dass dadurch noch Schlimmeres verhindert wurde.


    Ich frage mich ernsthaft, was das soll. Das einzige, was damit jetzt erreicht wird, ist, dass sich der nächste Attentäter einen möglichst alten LKW besorgt. Super.