Welche Komforttrage bei kleiner Körpergröße?

  • Huhu,
    ich werde bald Tante und wir möchten den Eltern eine Komforttrage zur Geburt schenken. Ich hab meine beiden vorwiegend mit Manduca getragen, weil ich die nunmal hatte und nicht ewig weitersuchen wollte. Aber für meine Körpergröße (1,58m) fand ich sie eigentlich zu groß/irgendwie unpassend. Meine Schwägerin in spe ist noch kleiner als ich und jetzt frag ich mich, welche Trage da besser funktionieren könnte als die Manduca?
    Wir hatten damals auch noch einen Bondolino, der war super, auch ich glaube, meine Schwägerin und Bruder wollen nichts zum Rumbinden, sondern einfach nur zack, anlegen, fertig.
    Bin für Tipps dankbar.

    Es ist gut, den Glauben zu bewahren, dass alles viel wunderbarer ist, als man fassen kann; denn das ist die Wahrheit. (Vincent van Gogh)[/font][/size]
    --------------------------------------------------------------

  • Marsupi fand ich damals (ist ja schon paar Tage her mit meinen Kindern) dafür gut, grad auch für schmalere Menschen.
    Aber vielleicht gibts inzwischen noch besseres auf dem Markt.

  • Ich bin 1,55 und bin mit der Jono-Trage sehr zufrieden. Die lässt schnell anpassen und ist fix umgeschnallt.

    "Natürlich kann ich das. Ich hab's nur noch nie versucht."
    Oma Wetterwachs - Terry Pratchett


    Und jetzt schreibt sie auch noch...

  • Ich bin 1,58 m und komme super mit der Buzzidil zurecht. Allerdings würde ich immer dazu raten, verschiedene Tragen zu testen, spielt ja letztendlich mehr als die Körpergröße mit rein, welche Ttage zu einem passt.

    Man kann nicht alles können, aber man kann alles versuchen...

  • Huhu,
    danke euch.
    An Marsupi erinnere ich mich auch, den hatte ich ganz am Anfang, war für mich ein Segen (das erste Mal mit Baby ausm Haus ohne Tragetuchwirrwar..., was hab ich mich frei und unabhängig gefühlt). Aber da war doch was von wegen , dass Babys Rücken da zu sehr durchgedrückt wird oder so #gruebel
    Buzzidil wirkt total super auf mich. Und fidella fusion (allein schon der Name ^^ ) auch - hach, was gibts heutzutage tolle Tragen. Und ich kannte damals nur die ganzen unifarbenen Manduca und Ergo Baby Carriers.. Vielleicht brauch ich doch nochmal ein Baby, nur um so ne schicke Trage auszuführen... (nein, wildfang, denk an die schlaflosen Nächte #finger )
    Jono sieht auch gut aus, aber ich kann da keine Schnalle erkennen. Sieht aufn ersten Blick dem Bondo sehr ähnlich.


    Eulenmama, du hast sicher recht, dass nicht nur die Größe eine Rolle spielt. Aber ein Kriterium ist dann schonmal erfüllt und ich schätze, meine Schwägerin würde nicht unbedingt von sich aus ne Trageberatung machen. Wenn ihnen niemand ne Trage schenkt, würden sie sich wahrscheinlich keine kaufen, aber wenn sie schonmal da ist, probieren sie sich auch gern aus und nutzen sie, so in der Art.

    Es ist gut, den Glauben zu bewahren, dass alles viel wunderbarer ist, als man fassen kann; denn das ist die Wahrheit. (Vincent van Gogh)[/font][/size]
    --------------------------------------------------------------

  • Die Jono-Trage besteht nur aus Schnallen und Gurten. Drei Klicks, Baby rein, festziehen und los :-)

    "Natürlich kann ich das. Ich hab's nur noch nie versucht."
    Oma Wetterwachs - Terry Pratchett


    Und jetzt schreibt sie auch noch...

  • Wobei der Bondolino (den ich mit 158 cm auch prima fand) gerade bei wechselnden Tragepersonen letztlich schneller angelegt ist, als eine Trage, an der ich x Träger verstellen muss. Beim Anlegen stelle ich den Bondolino ja automatisch ein.