Die schönsten (oder schlimmsten) Jugendherbergen

  • Wir waren im letzten Jahr in Colditz und haben das Familienprogramm gemacht. Die Zimmer sind gut, es gibt im Familienzimmer ein eigenes Bad, ein Doppelbett und ein getrenntes Kidnerzimmer mit Stockbett. Morgens beim Frühstück gab es mehrere Sorten aufgeschnittenes Obst, abends Salate. Das Abendessen bei der Halbpension war ein volles Gericht, sehr deftig und uns etwas viel. Toll, war die Terasse, auf der man Essen konnte. Klasse war das Ritterabendessen und das Schokofondue.

    Das Haus ist ein Schloss und hat ein bißchen Deko, ist aber keine Ritterburg. Ganz anders als z.B. Trausnitz. Die Jugendherberge ist auch nur in einem Teil des riesigen Gebäudes. Das Personal ist sehr nett und hilfsbereit.

    Das Programm bestand aus für die Familien reservierte Führungen und war kein Gruppenprogramm. Man muss alles selsbt organiseren udn hat eine Infomappe und Gutscheine. Toll ist die Führung im Museum über die Fluchtversuche der Allierten Offiziere - allerdings vermutlich spannender für ältere Kinder. Die Wanderung bestand aus der Angabe eines Ziels und einer mündlichen Wegbeschreibung, der Weg lief größtenteils an der Straße entlang. Ein Kuchengutschein konnte gegen Marmorkuchen eingelöst werden. Der Quiz- und Spieleabend bestand daraus, dass ein Rätsel und Gesellschaftsspiele in einem Raum für uns lagen. Das Programm war also in Ordnung, aber nicht mir anderen Programm, die wir schon gemacht hatten, vergleichbar. Das Programm in Trausnitz zum selben Thema "Ritter" ist wesentlich besser und durch die Begleitung durch AnleitererInnen und die feste Familiengruppe netter.

  • Wir haben das Programm Bayrisch Venedig in der JH Passau genutzt letzten Sommer. Das hat mir gut gefallen.

    Auch das Frühstücksbuffet und das Abendessen fand ich super.

    Es gab auch immer mal Extrawünsche (nochmal das Essen von gestern oder so) für andere Gäste hab ich gesehen.

  • Wir waren in den Pfingstferien in der JH Binz auf Rügen. Ganz klarer und großer Pluspunkt: die Toplage direkt an der Strandpromenade, Zimmer nicht riesig, aber sauber und raus aufs Meer, ein Traum! Sogar die öffentliche Toilette war am dortigen Strandabschnitt weiter zu laufen, als mal eben schnell in die JH auf Toilette #freu Anreise mit dem Zug geht problemlos, man kann gut hinlaufen (10-15 Min), Supermarkt um die Ecke und alles in Laufweite was man braucht (wir hatten Fahrräder gemietet), so dass auch ein autofreier Urlaub hier gut möglich ist.


    Was ich nicht wieder buchen ist das Abendessen. Frühstück war super, Buffet mit allem, was wir brauchten. Abendessen war nicht so unseres, für Vegetarier gab es außer Beilagen pur und mini Salatbuffet keine Alternative.


    Was an Programm angeboten wird kann ich gar nicht sagen oder beurteilen, wir hatten bestes Wetter und waren nur am Strand bzw. mit den Fahrrädern im nahen Umkreis unterwegs. War ein sehr schöner, entspannter Familienurlaub :)

  • Wir waren im Sommer in der JH Eichstätt - auf jeden Fall zu empfehlen! Wir haben einen Besuch im Steinbruch, eine Fledermausführung, Nachtwanderung und einen Nachmittag mit Keschern am hauseigenen Tümpel gebucht. Das war alles richtig toll! #ja

  • Wir waren im Sommer in der JH Eichstätt - auf jeden Fall zu empfehlen! Wir haben einen Besuch im Steinbruch, eine Fledermausführung, Nachtwanderung und einen Nachmittag mit Keschern am hauseigenen Tümpel gebucht. Das war alles richtig toll! #ja

    Da waren schon 2 meiner Kinder schon auf Klassenfahrt und auch beide sehr begeistert :)

    Ich hab gerade mal überlegt wo wir noch so waren.


    JH Nürnberg: wurde ja schon oft genannt, finde ich toll von der Lage und vom Gebäude her, Frühstück super, Zimmer waren top renoviert, ganz klare Empfehlung!

    JH Bremen: auch klare Empfehlung, super Lage direkt an der Weser, schöne Zimmer, gutes Frühstück.


    JH Celle: nur eine Nacht verbracht auf dem Weg in den Norden und für ziemlich schrecklich befunden.... in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig.


    JH Mittenwald: schöne Lage und viele Freizeitmöglichkeiten, wir hatten als Familienzimmer ein 10-Bett-Zimmer (für 6 Personen), Frühstück war gut; man kann sicher toll wandern von dort aus, wir waren ein verlängertes Wochenende im Herbst mit Baby und Kleinkindern da und sind mit der Seilbahn auf den Kranzberg.

  • Ach ja, und eine Nacht in der JH Heidelberg haben wir auch verbracht. Pro: Eigener Eingang zum Zoo!!! 8o Contra: Wie alle Stadt-JH kann es abends etwas lauter sein, weil viele junge Erwachsene dort übernachten und natürlich ein bisschen feiern.

  • JH Hohenstaufen:


    - Übernachtung im Baumhaus (ohne eigenes Bad, aber mit Waschbecken - dafür Röhrenrutsche direkt in den Sandkasten 😊), kurzfristig buchbar

    - tolle Aussicht dank Hanglage

    - Berge

    - Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen

    - Lunchpaket selbst beim Frühstück zusammenstellbar

    - warmes Abendessen mit Salatbar nur, wenn eine Gruppe vorbestellt


    Freizeitmöglichkeiten:

    - Wandern

    - mit Auto: Schiefersteinbruch zum Fossilienklopfen mit Eiswagen (unbedingt Tutti Frutti aussuchen!), Urweltmuseum, Freizeitpark, Göppingen mit Märklinmuseum (ab 2020), Schwimmbäder;

  • Ich schliesse mich bei der Jugendherberge Eichstätt an. Mir hat die gut gefallen, auch das Frühstück und das Abendessen fand ich sehr lecker.


    flocke : ich hab schon ganz häufig bei der jh Nürnberg geschaut, weil ich das wohnen in der Burg für die Kinder auch so schön finde - aber 135 Eur finde ich soo teuer. Gibt es da auch günstige Zeiten?

  • Unsere Ausbeute von diesem Sommer:


    JH Manderscheid: In Ordnung. Eigenes Bad beim Familienzimmer, der Bau ist aus den 20er Jahren. Wir haben dort nur gefrühstückt, das war gut. Die Leute sehr nett.


    JH Sigmaringen: Achtung für Fahrradfahrer (da führt der Donauradweg vorbei) - es liegt echt!! hoch am Hang. Am Ende eines Fahrradtags ist das doof. Und man kommt auch nicht weg - der Bus fährt stündlich bis 18:00 oder so.

    Das Haus und die Einrichtung sind nicht so dolle - Bad auf dem Gang, eher klein...

    Das Essen war hingegen lecker und die JH hat eine recht große Spiele- und Büchersammlung, das war nett.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Wir waren in der Jugendherberge „Hohe Fahrt“ irgendwo in Hessen.

    Die hat einen See vor der Tür. Normalerweise, haben wir gehört. Diesen Sommer nicht, weil das Wasser gebraucht wurde. #hmpf

    Aber: voll im Grünen, dass Essen super und die Leute nett.

    Und das Beste: die Familienzimmer waren 2-stöckig. Tisch und Wc unten, Betten oben.

  • Wir waren diesen Sommer in Büsum (wie schon letztes Jahr) und auf Helgoland.


    Büsum fanden wir 1a Spitzenklasse, trotz Baustelle im Haus. Der Ort gefällt uns auch sehr gut.


    Helgoland war dagegen - vor allem was die organisatorischen Essensdinge betrifft - eher mau. Da essen gehen auf der Insel aber sauteuer ist haben wir letztlich doch Vollpension dort genommen.

  • Schokojunkie


    Über die Bildersuche bei g**gle finde ich Bilder.

    Baumhausfeeling auch schon für junge Kinder.


    Von innen sind die Würfel mit OSBplatte verkleidet, 2 Wände sind in Pastelltönen angemalt. Dann stehen da 2 bis vermutlich 3 Stockbetten drin, drunter sind Schubladen zum Verstauen, eine Hakenleiste an der Wand für Garderobe, ein großer Spiegel und ein Waschbecken und ein Tisch mit Hockern drunter.

  • flocke : ich hab schon ganz häufig bei der jh Nürnberg geschaut, weil ich das wohnen in der Burg für die Kinder auch so schön finde - aber 135 Eur finde ich soo teuer. Gibt es da auch günstige Zeiten?

    Lina2 Die Jugendherberge Monschau (Eifel) ist auch eine Burg. Die Jugendherberge ist nicht sehr modern aber urig, das Frühstück in Ordnung.

    Die Preise da sind durchschnittlich. Monschau ist sehr schön und die Umgebung toll. Das hohe Venn ist auch nicht weit. Sie liegt auch am Vennbahnradweg, auch wenn ein paar Höhenmeter dazwischen zu überwinden sind.