Brauche Rat - Notdienst oder nicht?

  • Hallo,


    meine Tochter hatte an Weihnachten eine Lungenentzündung und war 3 Tage im Krankenhaus. In der Nacht von 6. auf 7. Januar einen Rückfall, da durfte ich sie aber mit nach Hause nehmen. Zwischenzeitlich geht es ihr besser. Sie hustet immer wieder mal 2-3 Stunden lang recht heftig. Ich war schon zweimal bei der Kinderärztin, um die Lunge abhören zu lassen - Lunge ist frei.


    Nun hat mein Sohn seit Mittwoch eine Influenza (Schnelltest positiv). Ich war mit ihm im Krankenhaus (er hatte ebenfalls einen Krankenhaus-Aufenthalt von 10.-12. Januar, die Kinderärztin hat mich in die Ambulanz geschickt, als die Influenza begann), habe dort gefragt, was das für meine Tochter heißt. Antwort lautete: wenn sie Fieber bekommt, soll ich vorbei kommen.


    Nun wurde sie in der Nacht von vorgestern auf gestern tatsächlich fiebrig, gestern Mittag hoch fiebrig (40,3 Grad). Ich bin mit ihr ins Krankenhaus: Influenza-Schnelltest negativ. Lunge derzeit frei.


    Die Nacht war so lala, ich hab einmal Fieber gesenkt. Nun fiebert sie grad wieder auf über 40 Grad. Ich weiß nicht, ob ich nochmal gehen soll, oder ob ich noch abwarten soll. Die beiden Lungenentzündungen und auch der Krankenhaus-Aufenthalt meines Lohnes haben mich ganz panisch gemacht, ich kann das überhaupt nicht mehr sachlich anschauen.


    Könnt ihr mir mal denken helfen? Danke.

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Oh je, Ihr habt viel mitgemacht in den letzten Wochen. Kannst Du mit jemandem im Krankenhaus telefonieren, ob Du heute wieder kommen sollst? Alles Gute jedenfalls und dass Ihr bald mal zur Ruhe kommen könnt!

  • Hallo Amber,


    gibt es denn einen ärztlichen / notärztlichen Dienst, den Du anrufen kannst? Und die Dir empfehlen können, was am besten zu tun ist?


    Wobei ich glaube, dass sie bei Kindern eh lieber auf Nummer sicher gehen und im Zweifelsfall sagen - ins Krankenhaus fahren?


    Ich finde das aus der Ferne ziemlich schwer einzuschätzen - obwohl Du alles ja sehr gut beschreibst...
    Weiß auch nicht, wie alt Deine Kinder sind?


    Hängt auch davon ab, wie schnell Du im Notfalls ins Krankenhaus kommst - eigenes Auto / Notruf / Entfernung...
    Wenn das sehr schnell geht - würde ich selber etwas länger abwarten ...


    Wenn Ihr einen langen Weg habt - würde ich eher dazu neigen, früher hinzufahren...


    Kommt auch drauf an, was Du denkst, was sie dort im Krankenhaus anders machen können als Du zu Hause...
    Wenn Abhusten und Atmung schwerer fällt - welche Medikamente - gibt's die auch für Euch zu Hause als Notfall Medikamente, die sie mitgeben könnten?
    Oder würden sie dort auch nichts anderes machen als Ihr zu Hause?


    Ich wünsche Euch ganz doll gute Besserung und Dir gute Nerven ! Ist immer nicht leicht, wenn die Kleinen krank sind...

  • Als du gestern mit ihr im Krankenhaus warst: Haben die Ärzte da was gesagt, wie der weitere Verlauf sein darf bzw. wann du wieder vorbei kommen sollst? Was hat sie nach Meinung der Ärzte?
    Falls du die Fragen nicht beantworten kannst würde ich versuchen dort jemanden telefonisch zu bekommen.


    Alles Gute für euch, das ist sicher für euch alle sehr anstrengend. #liebdrück

  • Meine Tochter ist 5. Ich habe ein Auto und kann in 20 Minuten da sein.
    Aussage KH gestern war: wieder kommen, wenn es nicht besser oder schlimmer wird. Verdacht:"irgendein anderer Infekt"


    Sie ist jetzt eingeschlafen. Ich warte jetzt mal ab, bis sie aufwacht

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Ich würd sie jetzt erstmal schlafen lassen und wenn sie aufwacht entscheiden. V.a. vom Allgemeinzustand her. Wirklich machen können die Ärzte ja eh nix gegen die Influenza. Halt Fieber senken, viel Flüssigkeit geben (notfalls als Infusion), evtl. Medikamente gegen Symptome oder Zweiterkrankungen und vor allem gut überwachen. Wirkt sie sehr krank/schwach, bleibt das Fieber weiterhin hoch oder kommen noch andere Symptome dazu (Husten stärker, Atemnot, Verwirrtheit, Magen-Darm-Symptome, ...) auf jeden Fall gleich in die Klinik fahren bzw. wenns bedrohlich ist NOtarzt rufen. Ansonsten würde ich denken, dass morgen Kinderarzt reicht.
    Oder Du rufst mal beim Kassenärtzlichen Bereitschaftsdienst an (bundeseinheitlich 116 117, vom Handy Vorwahl Eures Wohnortes mit wählen) und bittest dort um nen Hausbesuch. Die haben immer auch ne "Bereitschaftspraxis" vor ORt. In manchen Regionen zicken sie bisschen rum und machen das nur bei Senioren ("Weil Kinder ja getragen werden können"), in den meisten kommt aber jemand vorbei.
    Und ich denk wenn Du denen sagst, dass Du inzwischen zwei fiebernde Kinder daheim hast dürfte es da auch keine Diskussionen geben. Ist ja für die beiden nicht gut, durch die Gegend gefahren zu werden und dann ewig im Wartezimmer zu sitzen wenns nicht unbedingt sein muss.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Sie hat eben keine Influenza. Der Schnelltest war negativ.


    Vor 10 Minuten ist sie aufgewacht, das Fieber ist deutlich gesunden. Sie hatte 38,2 Grad. Ich warte jetzt ab und schaue, was der Abend bring.


    Danke für eure Gedanken. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich bin wirklich nicht mehr sachlich im Moment, sondern neige schon zu leichter Hysterie. Es war einfach zu viel in den letzten paar Wochen. Früher hätte ich mir niemals Sorgen gemacht bei ein bisschen Husten oder 2 Tagen Fieber...

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.

  • Der Schnelltest kann auch verzögert anzeigen oder gar nicht. Daran würd ich es jetzt nicht fest machen. Ist immer nur ne Orientierung.


    Aber wenn die Temperatur jetzt runter ist würd ich erstmal weiter beobachten und morgen entspannt zum Kinderarzt zur Kontrolle falls sich nix akut verschlechtert vorher.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Danke, das wusste ich nicht.


    Sie ist jetzt seit dem Aufwachen relativ konstant bei 38-38,5 Grad. Ich warte jetzt ab.

    You never forget a person who came to you with a torch in the dark.