zu starke Zunahme in der Schwangerschaft

  • Ich krieg die Krise, meine Hebamme warnt jedes Mal beim GVK vor zu starker Gewichtszunahme, so das ich mich gar nicht traue, sie zu fragen, was genau ich dagegen tun kann. Ich nehme gerade wöchentlich ein Kilo zu, bin jetzt schon bei 10kg Gewichtszunahme insgesamt und darf eigentlich kein weiteres Pfündchen zulegen #haare Also, was kann ich tun? Ich kasteie mich eigentlich schon, esse gesund und abwechslungsreich, viel Obst und Gemüse, Nüsse statt Süßigkeiten, bemühe mich Abends bei der Schoki von meinem Mann weg zu schauen, trinke nur Wasser....Nur nagt ständig Hunger an mir und meiner Moral #schäm Wassereinlagerungen schliesse ich mal aus, ich trage Kompressionsstrümpfe und habe keine dicken Beine. Was kann ich bloß gegen den Hunger tun OHNE weiter zu zunehmen? Ich wünsche mir echt die Übelkeit der Anfangszeit zurück..... #schäm

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • Bist du normalgewichtig gewesen vor der Schwangerschaft? Ich finde deine Zunahme normal, wer legt überhaupt fest wieviel man zunehmen darf? Ich habe beide Male über 20 Kilo zugenommen, war vorher normalgewichtig aber recht schlank BMI um die 20. Da hatte nie jemand was gesagt, aber wäre mir auch egal gewesen, bei der ersten Schwangerschaft hatte ich recht viele Wassereinlagerungen, die Zunahme betrug da etwa 25 Kilo. Aber was will man gegen die Wassereinlagerungen machen, weniger essen? Ich meine solange man nicht frür zwei ißt sollte das alles normal sein.
    Du scheinst dich gesund zu ernähren, also würd ich die Hebamme einfach reden lassen.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)




  • In der wievielten Woche bist du?


    Ich kenne Frauen, die haben zwischen 25 und 30kg zu genommen und keiner hat was gesagt.. #weissnicht

  • Ich bin eh stark übergewichtig, sollte also nur zwischen 3-6kg zunehmen insgesamt. Bin in der 28. Woche. Hier wird Frauen in der Schwangerschaft oft zu Low Carb geraten, aber da ich nur maximal einmal die Woche Fleisch esse ist das ein schwieriges Unterfangen. Was kann ich essen um den ständigen Hunger zu dämpfen? Meinem Heißhunger auf Erdnüssen darf ich jedenfalls nicht mehr nachgeben, so viel ist klar. Die Dinger strotzen ja vor Kalorien.... X/

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard

  • ich hab mit low carb auch 25 kg zugenommen #stumm keine ahnung wie das kam, das muss vielleicht so #weissnicht

  • #yoga Ich habe bei allen Kindern etliche Kilo zugenommen. Total unkontrollierte Völlerei halte ich vielleicht auch nicht für angesagt, aber wenn dir nach Erdnüssen ist, dann würde ich an deiner Stelle welche essen.
    3-6 kg Zunahme während der gesamten Schwangerschaft - das hätte ich niemals geschafft.

    LG
    rotesPesto mit ♂ Frühling '10, ♂ Sommer '06 und ♂ Herbst '12

  • Ich bin mit 108 kg in die Schwangerschaft gestartet und wog vor Entbindung 137kg.
    Meine Gyn und die Hebmmen im GH waren bis zum Schluss gechilled. OGTT war auch unauffällig.


    Der Stress, den Du Dir mit dem Hunger und der Einschränkung machst ist u.U. schlimmer fürs Baby als zwei kg mehr Zunahme ;)

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Ich hab das meiste Gewicht in genau den Wochen zugenommen, am Schluss der Schwangerschaft dafür kaum mehr was. #weissnicht
    Bei beiden Schwangerschaften übrigens.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

    Einmal editiert, zuletzt von ainu ()

  • Ich denke auch, dass der Stress und der Hunger dir auch nicht gut tun.
    Die Statistiken zur Gewichtszunahme kenne ich auch. "Je geringer das Ausgangsgewicht, desto mehr darf man zunehmen in der Schwangerschaft."
    Und dann soll man wohl ab einem gewissen Gewicht abnehmen, wenn man schwanger ist?!? :huh:
    Du ernährst dich gesund und ausgewogen. Du solltest dich nicht kasteien und nicht hungern! Nichtmal unschwanger ist das ein angenehmes Gefühl und auch nicht wirklich glücklich machend.
    Iss dich satt. Iss auch Erdnüsse, wenn du sie magst. Hey, und du kannst auch Schokolade essen. So wie du schreibst, achtest du doch sehr gut auf ein gesundes Essen. Das schaff ich nicht mal ansatzweise.
    Und btw hab ich bei meinem ersten Kind 27kg zugenommen. Da hat keiner was dazu gesagt.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Bist du oder das Kind denn irgendwie gefährdet, wenn du zuviel zunimmst?
    Das finde ich bei all den Ratschlägen nicht ganz unwichtig.


    Geht es rein nur um das zusätzliche Gewicht, das du dann mit dir rumschleppst oder geht es um Probleme bei der Entbindung/Kindesversorgung?
    (Edit: da meine ich natürlich die Versorgung im Mutterleib ;) )
    Ob du jetzt Nüsse isst oder Süssigkeiten ist kalorientechnisch leider grad schon wurscht.
    Aber Nüsse sind gesünder, gar keine Frage.


    Das ist echt schwierig, ich kanns dir nachfühlen.
    Bei mir warens auch 25 kg, hab ich aber keinem gesagt.
    (Und hatte eine Schwangerschaftsvergiftung, die niemand erkannte. Bei mir wars dann doch Wasser. )

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Einmal editiert, zuletzt von Alexy ()

  • Lass das Obst weg, das hat bei mir in der letzten Schwangerschaft geholfen. Manche Schwangere nehmen man von Obst besonders arg zu meinte meine Hebamme.


    Und außerdem kann ich Dir aus Erfahrung meiner letzten (Zucker-, Obst- und Weißmehlfreien) Wochen berichten, dass auch übermäßiger Nusskonsum nicht zielführend ist..

  • Ich wog vor der Schwangerschaft 96 kg und am Ende 115.
    Aber von den Werten des Babies war immer alles prima. Ich würde den oder die Gynäkologe/Gynäkologin fragen, inwieweit das das Kind negativ beeinträchtigen könnte. Wenn er grünes Licht gibt, dann würde ich mich nun nicht so arg selbstkasteien.
    In dem Sinne, dass Du Deinen Gelüste auch mal nachgibst und nicht ständig das Gefühl hast, auf etwas verzichten und Hunger leiden zu müssen.


    Meine Hebamme hat das auch betont und ich hatte ein schlechtes Gewissen - aber inzwischen denke ich, sicher, man versucht natürlich, alles so gut wie möglich zu machen und dem Kind ideale Startbedingungen mitzugeben - aber wir alle haben unsere Grenzen. Insofern würde ich da eben drauf achten, dass es DIR auch gut geht.


    Alles Liebe
    Skaana

  • Ich hab in beiden Schwangerschaften etwa 25 kg zugenommen. Denke ich, meiner Hebamme wars wurscht und was die Ärztin eingetragen hat hab ich nicht gelesen.
    Ich persönlich werde von Low Carb auch nicht satt. Wäre es nicht sinnvoller für Dich auf die Kalorien zu schauen und satt zu werden? Also lieber die doppelte Menge Kartoffeln und weniger Nüsse? Und dann halt beim Schokohunger langsam etwas Zartbitterschokolade lutschen?
    Wasser lagert sich übrigens auch in Gesicht, Händen, am Bauch und sonstwo an #angst

  • ich finde diese pauschalratschläge ziemlich doof.
    außerdem ändern sich die empfehlungen alle 3-4 jahre.
    lass dich nicht stressen.
    dein blutzucker ist ok und der rest wird sich dann ergeben. der körper regelt das glaube ich ganz gut.


    ist ja doof, dass die hebamme soviel stress macht. hast du sie mal gefragt, warum das so wichtig sei?

    ****Glitzer mit der schnecke (05/06), dem bär (11/08 ), dem hulk (06/13) und findus (04/17) #love ****
    #rabe Für Raben gibt es bei gluecksrabe 5% Rabatt (gebt bei der Bestellung "rabenrabatt5" ein)

  • Ich musste auch gleich an Wassereinlagerungen denken, die können echt viele Kilos ausmachen und ich hatte die auch sehr schlimm in der Spätschwangerschaft. Es könnte Eiweißmangel sein (würde doch auch zu dem Erdnuss-Jeeper passen).

  • Liebe Loriella,
    ich bin aktuell in der 29. SSW auch bei 10 kg plus (auch mit langer Übelkeit) und wüsste absolut nicht, wie ich die Gewichtszunahme beeinflussen könnte. Das Einzige, auf das Du vielleicht noch schauen könntest: was sättigt Dich gut? Vielleicht lässt sich da noch etwas drehen, mit mehr Eiweiß z.B.? Ich selbst brauche auch eine gewisse Kohlenhydrat-Menge, damit ich satt werde, low carb wäre gar nichts für mich. Letztendlich aber signalisiert Dir Dein Körper, was er braucht, und solange das sich im vernünftigen Bereich abspielt, finde ich, soll man dem - gerade in der Schwangerschaft - nachgeben.

  • Beewegung und Ernährungsberatung könnten dir helfen. 1kg pro Woche ist schon sehr viel und sollte gecheckt werden, wegen Diabetes, praeeklampsie etc.


    Und meines Wissens haben Kinder von Müttern, die mehr als 24kg zunehmen ein erhöhtes Risiko selbst an Diabetes zu erkranken. Zu wenig zunehmen hat auch wieder andere Risiken.


    Stress ist natürlich auch nicht gut. Da musst du deine weg finden und Hilfe suchen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Zucker hemmt die Prostaglandin -Synthese. Kann also wehenhemmend sein.
    Ansonsten ist eine zu hohe Kohlenhydratzufuhr generell für alle Menschen ungünstig. Da müssten Ernährungspyramiden eigentlich umgestrickt werden. Das gilt aber nicht speziell für Schwangere.
    hohe Blutzuckerwerte werden ja ans Kind weitergegeben was entsprechend dessen Bauchspeicheldrüse belastet.

  • Meine Werte sind wohl alle okay, selbst der Eisenwert. Präklampsie kann unbemerkt verlaufen? Ich habe in 14 Tagen den nächsten und letzten großen Ultraschall. Bisher war alles zeitgerecht und gut entwickelt....

    5HnIp1.png



    Hüpfgeheuer O.-Ton: Ich bin ganz fleißig, ich mache ganz viel Arbeit! #hammer
    Ich bin soooo anstrengend, ich schwitze schon!


    „Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“


    Sören Aabye Kierkegaard