Magen-Darm beim Säugling

  • Ich bin mir grad ganz unsicher, was das hier ist...
    der Mini ist nächste Woche sechs Monate alt und hühnert eigentlich seit ein paar Tagen mit einer Bronchitis rum.
    Vor einer Stunde hat er mir das komplette Bett vollgespuckt, sowas hatten wir bisher nur in den ersten Wochen. Zeitgleich Stuhlgang, der sah aber normal aus. Nach denn Spucken hat er geweint und sah ganz entsetzt aus, wahrscheinlich war er selber überrascht. Dann hat er was getrunken, bissl rumgemeckert, bissl gespielt und nochmal alles ausgespuckt. Jetzt ist er an der Brust eingeschlafen, schläft aber unruhig und jammert immer wieder. Er hat gestern Abend beim Einschlafen schon so lange gebraucht und war ganz komisch drauf...
    muss ich akut irgendwas beachten? Das ist totales Neuland für mich, wenn es denn Magen-Darm ist, sowas hatten wir bei Babys noch nicht. Ich wollte morgen eh mit ihm zum Arzt wegen der Husterei. Aber ich grusel mich jetzt schon vor der Aktion wegen permanent vollgespuckter Klamotten <X Jetzt für die Nacht einfach weiter stillen und immer wieder die nassen Tücher auswechseln reicht?
    Ach so, er wird noch voll gestillt

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Ach ihr armen. Das braucht man doch echt nicht...
    @Fusselviech: Jetzt für die Nacht einfach weiter stillen und immer wieder die nassen Tücher auswechseln reicht?


    So haben wir es immer gemacht! Ich denke so lange er stillt ist alles gut.


    Gute Besserung

  • Genau. Weiter stillen. Du kannst vorsichtig die Fontanelle beobachten, wenn die einsinkt kann das ein Zeichen für dehydrierung sein. Es gibt noch viel mehr Anzeichen, die mir aber grad nicht einfallen. Da kann Dir sicher der Kinderarzt weiterhelfen.


    Julia hatte mit 5 Monaten mal eine Woche lang Durchfall #kreischen
    Da war ich auch leicht panisch - mein KiA war bis zum Schluss total cool ^^

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Guten Morgen und vielen Dank!
    Ich hab das alles jetzt erst gelesen, wir haben tatsächlich nochmal geschlafen. Er ist zwar jammerig und unruhig, hat aber nicht nochmal gespuckt. Zum Arzt werden wir nachher trotzdem fahren und ich hoffe sehr, dass wir trocken bleiben #pfeif

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Super, das klingt ja schon toll! Muttermilch ist perfekt bei Spuckerei und Co.


    Für kleine Mäuse (und auch etwas grössere) hat unser Kinderarzt uns folgenden Trick gelehrt: Die Fingerspitze (am Fingernagel) des Kindes sanft zusammenpressen, loslassen, boeobachten - der Nagel sollte so schnell rosig werden wie bei Dir. Wenn nicht: "ab ins Krankenhaus, ohne Umweg über mich".
    Er meinte, Fontanelle, stehende Hautfalten etc was man so hört als Dehydrierungszeichen seien fast zu spät bei kleinen Kindern. Lieber einmal zu früh reagieren.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ah, danke für den Tip! Die werden quasi sofort rosig, wenn ich loslasse, scheint also alles gut zu sein. Aber ich merks mir mal für später.
    Natürlich kommt sowas immer, wenn Papa unterwegs ist. Der Große ist dafür heute ganz stolz mit komplettem Gepäck alleine zur Schule gegangen und den Mittleren bringe ich gleich mit dem Auto zum KiGa, dann fahren wir im Anschluss zum Arzt. Und das Baby wird mir nicht das Auto vollspucken, nein nein #finger

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Ich wollte nur dalassen, dass das Spucken auch vom Infekt kommen kann und dann nur nachts auftritt. Das hatten wir bei unserem Sohn schon gehabt, dass tagsüber gar nichts war und nachts hat er dann gespuckt. Und auch er hatte sonst nur Husten. Der Arzt meinte, dass das wohl häufiger bei kleinen Kindern auftritt. Die Begründung weiß ich jetzt leider nicht mehr. #schäm


    Und gute Besserung für den Mini.

    Liebe Grüße
    pitcat


    Dumm geborn, dor kanns nix för, Dumm starben dat is'n Malör.

    Einmal editiert, zuletzt von pitcat ()

  • Ich hab dass sich gerade: ständig spuckerei wegen Husten. Das ist kein Magen Darm auch wenn die putzerei ähnlich ist #wisch

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Wir haben das beim Großen auch, dass bei Schnodder immer der Bauch mitmacht. Durch den Schleim vielleicht?


    Also spucken, üble Pupse und häufiger Stuhlgang...manche Kinder sind da wohl empfindlicher als andere.



    Gute Besserung!

  • So, endlich wieder zu Hause. Ich hasse Akutsprechstunden...
    also es ist tatsächlich "nur" eine Bronchitis, die aber dafür ordentlich. Er wär aber ein "happy wheezer", meint die Ärztin ^^ Wir sollen weiter inhalieren, dann sollte es ihm bald besser gehen. Als Grund für die Spuckerei vermutet sie auch den Schleim, der da eben irgendwie raus musste oder im Weg war. Wir haben jetzt Salbutamol bekommen und als Empfehlung 3%iges Kochsalz zum inhalieren oder in die Salzgrotte gehen. Das passt, hatten wir eh vor. Sie meinte, ich soll mich nicht wundern, da könnten dann hinterher richtige Brocken aus den Kindern kommen 8I Na ich bin gespannt, Nr.1 hat Asthma, Nr.3 Bronchitis und Nr.2 hustet auch, mal sehen, wer den größten Erfolg verzeichnen kann... <X

    J. *7/2009 L. *1/2012 M. *8/2016

    Sie haben gewonnen: Brokkoli n015.gif

    "so gut wie es früher war, ist es früher nie gewesen" Hermann van Veen

  • Vielleicht hilft es ihn nachts mit etwas erhöhtem Oberkörper zu lagern. Das erleichtert das Schleimmanagement (hat unser empfindliches Kind schon Ohr geholfen nicht spucken zu müssen).

  • hier son hustenspucker... in massen, besonders im ersten winter.
    (Das wird besser je älter die werden!)


    Matrazenschoner wasserfest, luft feucht genug halten, pariboy, hochlagern, viel raus und irgendwann tatsächlich schnelle reaktion waren hilfreic.
    Wir merken das derweil vorher und halten ihn aus dem bett raus.


    Wundere dich nicht wenns jetzt mit dem medi erstmal schlimmer wird mit spucken. Jetzz löst sich das fein und stört noch mehr in kehle und magen...


    Wir habens hier grad selber mit selben medis... gute Besserung!

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz