Zahnspange Schmerzen was hilft?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Hallo ihr lieben

    Das Tochterherz hat gestern mittag ihre lose zahnspange bekommen.
    Die erste Stunde war alles prima aber dann gings los mir den schmerzen.

    Leider ist unser kieferorthopäde ein vollhonk und das einzige was er immer wieder betont ist sie müssen dafür sorgen das ihre Tochter die Spange trägt.


    Das tut sie natürlich auch.
    Nur zum essen zum Zähne putzen und beim sport nimmt sie die Spange raus.

    Aber sie hat echt große schmerzen.
    Hat das essen quasi eingestellt.

    Sie schmiert schon dauernd dentinox Gel aufs Zahnfleisch aber das scheint gar nichts zu bewirken.
    Heute abend hat sie so geweint das ich ihr nurofensaft gegeben habe.

    Was hilft noch?
    Wie lange sind die schmerzen ok?

    Ach mensch sie tut mir so leid ;(

    #yoga Es ist nur eine Phase! #yoga Es ist nur eine Phase! #yoga

  • Meine Freundin hat ihrer Tochter bei gleicher Problematik die Globoli für zahnende Kinder geben ...
    ich weiß gerade nicht wie die heißen ...

  • Also meine Freundin sagt:
    Osanit
    weiche Zahnbürste
    Zahnpasta für empfindliches Zahnfleisch
    wenn Schmerzen sehr extrem sind Schmerzmittelgabe

    Wenn es sich binnen 2-3 Tage nicht einstellt, die Zeiten des Tragens verkürzen und auf jeden Fall den Kieferorthopäden einschalten ...
    und ganz viel Geduld und extra Liebe, Verständnis und Eis ...

  • Unser Kieferorthopäde hat unserer Großen für die ersten Tage mit Spange bzw. auch nach dem Einsetzen eines neuen Bogens Ibuprofen 200mg vertrieben. Prinzipiell würde Nurofensaft auch gehen.
    Das haben wir auch für 1-2 Tage gegeben. Danach wars dann auch vorüber und die Medikamente wurden nicht mehr benötigt...

    Rechtschreibfehler und merkwürdige Wortkreationen handybedingt ;)

  • Mein Sohn hatte eine gesamte Woche nach "Einbau" der festen Spange heftigste Schmerzen so dass er kaum was essen konnte.
    Er hat dann wie auch vom KFO empfohlen Nurofen bekommen, dann war es halbwegs erträglich. Nach ner Woche war das schlimmste überstanden.

    Inzwischen geht auch das Nachstellen ohne Schmerzen von statten.

    LG Anne
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • Hallo,

    Unsere KO meinte, ein gewisses unangenehmes Druckgefühl ist normal, echte Schmerzen dürften aber nicht sein (egal welche Art von Spange), dann sollten wir unbedingt wiederkommen, denn dann stimmt irgend etwas nicht.

    Da scheinen die Meinungen offenbar verschieden zu sein...

    Ich würde gerade wenn es eher das Zahnfleisch ist, unbedingt noch mal draufsehen lassen, ob da eventuelle etwas scheuert oder drückt. Das hat ja keinerlei medizinischen Sinn und macht völlig unnötige Schmerzen.

    Einmal editiert, zuletzt von Trin (10. Februar 2017 um 20:23)

  • Lass dir mal genau zeigen, wo es weh tut.
    Wenn da Druckstellen sind, wo der Kunststoff aufs Zahnfleisch drückt, würde ich am Montag beim Kfo auf der Matte stehen und auf jeden Fall die Tragzeit stark verkürzen oder erst mal ganz sein lassen.

  • Beim oberen Teil scheint alles soweit normal.
    Die drückt wohl an dem einen schneidezahn.
    Das scheint mir sinnvoll (offener biss)

    Mit dem unteren Teil soll der kiefer unten vergrößert werden.
    Sie sagt es tut ihr das Zahnfleisch Aussen an den Backenzähne weh. Das erscheint mir schon nicht mehr logisch #gruebel

    Die obere Spange bekommt sie auch problemlos raus und rein.

    Die untere ist extrem straff.
    Also man muß schon "Gewalt " anwenden und mächtig Druck ausüben damit die rein geht.

    #yoga Es ist nur eine Phase! #yoga Es ist nur eine Phase! #yoga

  • Krass.
    Was habt ihr für ein Gerät?
    Bei uns war der Umstieg von Bionator auf Aktivator ungewohnt und bei letzterem merkt man genau, dass und wie er "arbeitet".
    Allerdings lässt die KFO das Kind mti frisch eingestellter Spange jedes mal was erzählen( Befragung/Unterhaltung) - dann sieht sie wohl, wie das Kind mit der Spange klar kommt. Wenn da was zwickt, gibts da subtile Abwehrbewegungen (hab ich selber schon bei meinem Kind gesehen) da wurde sofort reagiert, detailliert aktiv mit dem Kind analysiert und korrigiert. Sie sagt dem Kind klar, dass es drücken darf, aber dass das Kind auch schlafen können muss und keine Schmerzen zu erdulden braucht. Falls sich das Kind nicht sicher ist (und es ist ein Freitagstermin) und es doch im Laufe des Abends zu Schmerzen kommt, rückt die Dame auch Samstag für Korrekturen an.

    Keine Privatpraxis, gesetzlich versichert, hervorragende Ergebnisse.
    Tragedauer: nachts + max. 4 h / d

  • Bei uns wie bei Trin. KO sagt unangenehmes Druckgefuehl oder am Anfang gereizte Mundschleimhaut durch Feste Spange ist im Rahmen (dafuer haben wir dann Wachs Kuegelchen bekommen, aber nicht gebraucht), aber echte Schmerzen nicht. Osanit hat hier bei Zahnen gut geholfen und wuerde ich auch probieren. Ibuprofen wuerde ich ebenfalls geben, aber nicht laenger als 2 Tage. Dann wuerde ich beim KO wieder auf der Matte stehen.

    Frueher eine Tina & immer noch in den Low-Land's unterwegs ;)

  • Ich weiß, dass es bei mir- vor etwa hundert Jahren- immer ein paar Tage wirklich weh tat, wenn meine Spange neu eingestellt wurde. Es war aber nie das Zahnfleisch, sondern der Kiefer/Kopf und ich hab auch immer ein paar Tage Ibu nehmen müssen, obwohl ich schon was wegstecken kann. Am Zahnfleisch darf aber eigentlich nix passieren, da würde ich hellhörig #confused