Dummheit des Tages (zur allgemeinen Belustigung)

  • gaagii, ich fühle mich geehrt #freu #super!

    Liebe Grüße, Silke




    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Als ich noch Festnetz hatte, wollte ich immer meinen Schlüssel anrufen (damit er klingelt ), wenn ich ihn gerad mal wieder nicht gefunden hatte.

    Ich hab letztens versucht mein Handyladekabel anzurufen...

    ich bin so oldschool, dass mir nur strg-f und esc fehlen.

    Ich habe mal eine Zeit lang Onlinerollenspiele gespielt und dann in mehreren Situationen im reallife die Reset Taste gesucht.

    Paar Tage später wollte ich das Haus verlassen während ich auf dem Handy telefonierte. Schnappe also telefonierend Tasche und Schlüssel.... und suche mein Handy wie blöd.

    Mein Mann wollte behilflich sein... als ich ihm zuflüsterte "Wo ist denn mein Telefon?", hat er mich angeschaut, als wäre ich völlig irre.

    #lol

    Statt in den Würfelbecher schmeiße ich die Würfel in meine volle Teetasse. Zum Glück fingen die Kinder an zu kichern, sonst hätte ich die Tasse noch gestürzt mit dem Tee.

    #lol

    Meine Schwester ging sehr kurz nach der Geburt ihres dritten Kindes mit allen dreien zum Supermarkt. Als sie wieder draußen waren und schon einige Meter weit gegangen, fragte das eine Kind: Mama, wo ist denn der P.?

    Meine Schwester hatte offenbar kurzerhand den Wagen von jemand anders übernommen, war zur Kasse gelatscht, hatte bezahlt und war mit den beiden Großen gegangen. Der Kinderwagen mit dem schlafenden Kleinen stand noch beim Gemüse.

    #kreischen


    Unsere Große war letztens gut:
    Ich hatte meine Mails offen und da konnte man ein Foto von einem Bekannten sehen was er ein paar Tage zuvor geschickt hatte und sie meint: "Häh? Ist der im Urlaub? Bei dem ist es ja voll hell und bei uns ist es doch schon dunkel draußen" #stirn

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Einen kompletten Totalausfall hatte ich neulich beim DM. Ich hatte es supereilig und stand Samstag morgens mit vollem Wagen an der Kasse. Natürlich ohne Geldbeutel, der war nämlich in der anderen Handtasche. Also wieder nach Hause, den vollen Einkaufswagen zwischengeparkt. Dann mit Geldbeutel wieder dort gewesen. V Ö L L I G vergessen, dass die Kleine meine EC-Karte verschlampt hatte und eine neue bestellt war. Ist mir logischerweise erst wieder eingefallen, als ich erneut an der Kasse stand. Die andere EC-Karte konnte ich nicht benutzen, weil ich vergessen hatte, Geld auf dieses Konto umzubuchen. Also mit der VISA versucht. Da wollten die einen PIN. Gänzlich entnervt meinen Mann angerufen, ob der mir den PIN raussucht. Hat aber nicht geklappt. Wieder heim und die Karte meines Mannes geholt. Aaaahhhhh.


    Ich liebe solche Kunden wie mich vor mir an der Kasse.

    Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Oh, ich hab mir auch grad was geleistet. Muss die Urlaubs-Luft sein oder so.


    Ich musste mit einem Ex-Kollegen noch was (fachliches) klären. Gestern drüber nachgedacht, dass ich unbedingt die E-Mail schreiben muss. Heute Nacht habe ich prompt geträumt, dass ich ihn auf einem Meeting getroffen habe. Ich dachte noch im Traum, dann kann ich das ja gleich vor Ort klären aber dann war er weg und ich ärgerte mich, dass wir das nicht noch besprochen haben.


    Heute morgen direkt die E-Mail geschrieben mit etwa den Worten "sorry, dass ich das nicht gleich besprochen habe, als wir uns getroffen haben". Er schrieb recht verwundert zurück, immerhin trennen uns 12.000km #freu

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Im Fahrstuhl auf den falschen Knopf gedrückt und dann verzweifelt den "Cancel/Abbrechen" Button gesucht...

    Das finde ich aber auch wirklich doof, das man im Fahrstuhl nicht korrigieren kann, wenn man sich vertippt.

    Einmal habe ich mich auf der Arbeit bei jeder Fahrt vertippt.

    Liebe Grüße von Peppi mit Groß-S, Klein-S und Mini-S


  • Im Fahrstuhl auf den falschen Knopf gedrückt und dann verzweifelt den "Cancel/Abbrechen" Button gesucht...

    Das finde ich aber auch wirklich doof, das man im Fahrstuhl nicht korrigieren kann, wenn man sich vertippt.

    Einmal habe ich mich auf der Arbeit bei jeder Fahrt vertippt.

    oh, das wäre ja auch ein Spaß die Auswahl der anderen zu annullieren und dann genüsslich seine Auswahl treffen ;)

  • Oh, ich hab mir auch grad was geleistet. Muss die Urlaubs-Luft sein oder so.


    Ich musste mit einem Ex-Kollegen noch was (fachliches) klären. Gestern drüber nachgedacht, dass ich unbedingt die E-Mail schreiben muss. Heute Nacht habe ich prompt geträumt, dass ich ihn auf einem Meeting getroffen habe. Ich dachte noch im Traum, dann kann ich das ja gleich vor Ort klären aber dann war er weg und ich ärgerte mich, dass wir das nicht noch besprochen haben.


    Heute morgen direkt die E-Mail geschrieben mit etwa den Worten "sorry, dass ich das nicht gleich besprochen habe, als wir uns getroffen haben". Er schrieb recht verwundert zurück, immerhin trennen uns 12.000km #freu

    #lol


    Meine Tochter träumt auch immer reell. ;-)

  • Grade. Nicht weiter tragisch, aber typisch "Null Hirn":

    Ich beim Computerspielen (so ein Kellner-Spiel). Les noch, dass ich in dem Level immer 3 Tische gemeinsam abräumen muss. Zähle 1, 2 - und räum den ersten ab. #stirn Während ichs mach merk ich schon "MIst, war falsch!" . Ab jetzt aber immer nur den dritten. Zack, war schon wieder der Finger schneller als das Hirn und ich hab schon wieder einen einzeln abgeräumt. Und wenn man das so insgesamt dreimal macht braucht man sich nciht wundern, wenn man den Level wiederholen muss.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Vitaminbrausetablette in den Kaffee schmeissen statt ins Wasserglas... das sieht vielleicht eklig aus! Jedenfalls war ich danach wach.

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • Mein allerliebster Fehltritt in der laaaaanngeeen Reihe Fehltritte in meinem Leben:


    Fahre mit dem Bus zur Arbeit, wegen Verkehrsprüblemen nicht mit der üblichen Linie, überlege das ich an einer bestimmten Haltestelle ja noch umsteigen kann, wenn dort der richtige Bus gleichzietig ankommt.

    Passe also auf, starre hinten aus dem Bus raus. Ha! Es klappt, der Bus fährt hinter dem in dem ich stehe an die Haltestelle. Ich klemme mir meine Tasche unter den Arm und hechte aus der mittleren Bustür, schwinge mich elegant in den Bus- und sehe wie der Bus in dem ich dachte zu stehen abfährt. An mir im Bus vorbei.

    Ich war in der Mitte aus und hinten in den selben Bus wieder eingestiegen.

  • Wenn ich so nachdenke habe ich noch einen schönen, der ist auch erst vom letzten Jahr:

    Fahrt mit der Metronom von Hannover nach Lüneburg.

    Fehler 1: zu sehr getrödelt, eine Stunde warten

    Fehler 2: Auf dem Rückweg beim unsteigen in Uelzen in den falschen Zug gestiegen und zurück nach Lüneburg gefahren. Also wieder warten.

    Fehler 3: Kurz vor Hannover kommt der Zugbegleiter zur Fahrkartenkontrolle, schaut auf meine Karte und meint: Sie wissen das sie die für morgen gelöst haben?


    War aber egal ich habe ihm erklärt das ich vom Baahnfahren genug habe vorest, er hat das Datum geändert und mich fahren lassen als ich sagte ich fahremorgen sicher nicht wieder Zug, ich kann das nicht ohne Aufsicht.

  • War aber egal ich habe ihm erklärt das ich vom Bahnfahren genug habe vorest, er hat das Datum geändert und mich fahren lassen als ich sagte ich fahre morgen sicher nicht wieder Zug, ich kann das nicht ohne Aufsicht.

    #lol


    Sehr geil, und ein netter Schaffner.


    Ich habe es u. a. schon geschafft, an meiner Heimathaltestelle nicht aus dem Bus auszusteigen, obwohl ich direkt gegenüber von der Türe saß.



    Gestern habe ich Holzbohrer besorgt, um damit Löcher in mein Nachtschränkchen zu bohren, um daran endlich Griffe anbringen zu können. Soweit hat alles geklappt, ich habe die richtigen Bohrer bekommen, sie passten auch in meinen Bosch-Akkuschrauber (und ich wusste sogar noch, dass ich dafür nicht die teuren BIt-Sätze brauche, sondern normale, günstige, runde auch passen). Als ich dann bohre, denke ich mir: das ist aber hartes Holz. Hm. Warum geht das denn so schwer? Und warum riecht das so verbrannt und warum ist der Holzstaub, der aus dem Bohrloch kommt, so schwarz?


    Ich habe zwei halbe Löcher gebraucht, bis mir auffiel, dass der Bohrer falschrum drehte und ich die gane Zeit rückwärts bohre. #stirn

  • Hmpf, kochendes Wasser in die kiste mit losem Tee statt die daneben stehende thermoskanne :(

    Uhh, Teekonzentrat!


    Das mit der Zugfahrkarte für den nächsten Tag habe ich ähnlich schon geschafft.

    Ich habe meine Cousine in Berlin besucht, wolllte Sonntag dann wieder heimfliegen, weil ich Montag um 7 Uhr arbeiten musste - da sagt die Dame am Schalter, dass mein Ticket erst für Montag gilt......

    Die Lufthansa hat es tatsächlich geschafft, mich am Sonntag nach Frankfurt fliegen zu lassen, ohne dass ich etwas extra zahlen musste.


    Aber meine absolute Dummheit, die ich mir bis heute nicht erklären kann habe ich mir in der Mittagspause im Kindergarten geleistet.

    Ich habe mir in der Küche eine Portion Spaghetti geholt und trage den Teller nicht am Rand sondern mit einer Hand von unten, wie so ein Tablett. Im Personalzimmer stülpe ich den teller mit Schwung um und kippe die SPaghetti auf den Tisch - also so, als ob ich einen Pudding stürze oder einen Sandkuchen "backe". Ich habe ABSOLUT keine Ahnung, warum ich das gemacht habe, an was ich gerade gedacht habe, das ist mir vorher nie passiert und seitdem auch nie wieder - aber die Blicke meiner Koleginnen waren köstlich. Und ich grinse immer noch, wenn ich daran denke.


    LG, gaagii

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png


  • Aber meine absolute Dummheit, die ich mir bis heute nicht erklären kann habe ich mir in der Mittagspause im Kindergarten geleistet.

    Ich habe mir in der Küche eine Portion Spaghetti geholt und trage den Teller nicht am Rand sondern mit einer Hand von unten, wie so ein Tablett. Im Personalzimmer stülpe ich den teller mit Schwung um und kippe die SPaghetti auf den Tisch - also so, als ob ich einen Pudding stürze oder einen Sandkuchen "backe". Ich habe ABSOLUT keine Ahnung, warum ich das gemacht habe, an was ich gerade gedacht habe, das ist mir vorher nie passiert und seitdem auch nie wieder - aber die Blicke meiner Koleginnen waren köstlich. Und ich grinse immer noch, wenn ich daran denke.


    LG, gaagii

    Ich mußte gerade total irre lachen. Das ist der Hammer!!!


    #lol