Zucken bei Fieber

  • Hallo,


    meine fast Dreijährige hat zum ersten Mal Fieber, knapp über 40.

    Jetzt zuckt sie häufiger heftig zusammen, als würde sie erschrecken.

    Kennt ihr das? Das hat nichts mit Fieberkrämpfen zu tun, oder?


    LG

  • Bevor mein Sohn einen Fieberkrampf bekam hat er auch gezuckt, ich würde das Fieber jetzt senken.

    Grosser Sohn: Nov. 02
    Mittlere Tochter: Juni 05
    Kleine Tochter: Juni 09

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Morgenmuffel ()

  • Nur die für ganz kleine Babys und die sind schon ewig alt. Der Saft ist auch nur von den Nachbarn geliehen, die Lütte hatte noch nie Fieber, deshalb hab ich nichts da. Sie schläft jetzt, ohne Saft. Ich lasse sie jetzt schlafen, denke ich.

  • Sohni hatte das auch schon öfter. Immer nur im Schlaf oder beim vor-sich-hindämmern. Fieberkrampf hatte er nie.

    Von daher tipp ich eher auf phantasieren oder harmlose Muskelzuckungen (wie beim "Einschlaferschrecken" - das hat nämlich er plus wir Eltern nach aufregenden Tagen schon immer und sieht genauso aus. ).


    Über 40 plus nur vor-sich-hindämmern ist bei uns auch der Punkt wos was gegens Fieber gibt.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Die Zäpfchen halten recht lang. Schau mal aufs Datum, vielleicht sind sie noch was.

    Wenn sie noch nie Fieber hatte würd ich die Babyzäpfchen (so noch haltbar natürlich nur) ruhig geben. Ich tipp mal, es sind Paracetamol? Die wirken sehr unterschiedlich. Beim einen kaum, beim anderen massiv. Da ist es ganz ok, wenn man ein schwächeres daheim hat das erstmal zu testen obs reicht bevor man ein stärkeres kauft.


    Sohni rauscht da richtig schnell mit der Temperatur runter.

    Er ist jetzt 4. Mit den Zäpfchen für Babys geht er von 40 auf 38,5 etwa. Genau ideal also dass das Fieber noch seinen Zweck erfüllt und gleichzeitig der Allgemeinzustand besser wird.

    Mit denen ab 2 Jahren rauscht er mir total schnell richtig runter, war schon manchmal auf 35,3. Und das ist dann fürn Kreislauf und fürn gesamten Körper sehr belastend.


    Wenn sie richtig erholsam schläft lass sie schlafen. Wenn unruhig oder apathisch gib ihr ruhig was.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Meine Söhne zucken auch immer bei Fieber. Beim ersten Mal habe ich mich auch sehr gesorgt und gedacht, es seien Vorboten eines Fieberkrampfes.


    Die beiden hatten aber noch nie einen.


    Gestern hatte mein Vierjähriger Fieber und zuckte wie sonst was. Schlief aber ansonsten friedlich und hatte auch "nur" eine Temperatur von 38,7, also habe ich von einem Zäpfchen abgesehen.


    Heute ist er fieberfrei. :)

    Gute Besserung deiner Tochter.


    Vor ein paar Jahren hat hier jemand mal eine Fieberinfoseite verlinkt, auf der gesagt wurde, dass die Gefahr eines Krampfes, wenn das Fieber bereits so hoch ist, eher unwahrscheinlich ist. Ein schnelles Ansteigen der Temperatur sei eher das Gefährliche. Leider habe ich es nicht mehr genau im Kopf, aber es lässt sich sicher eine gute Quelle dazu finden.


    /edit: Das habe ich dazu gefunden:


    http://www.erste-hilfe-fuer-ki…e-hilfe/fieberkrampf.html

    Fiat lux!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Temple Bar () aus folgendem Grund: Link

  • Ich hatte das immer bei hohem Fieber, zuletzt bei meiner Lungenentzündung 2013. Wadenwickel helfen auch, falls du nichts anderes da hast. Ist nur echt unangenehm. *brrr*

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Meine kleine Tochter (13 Monate) hat eine massive Fieberkrampfneigung - da gibt's keine Vorboten, kein Zucken, nichts.

    Meine Große gehört auch zu den Fieberzuckern und hatte nie einen Fieberkrampf.
    Das Eine hat mit dem Anderen auch lt. meiner betreuenden Neurologin nichts zu tun. Fieberkrämpfe entstehen meist durch schnelles Ansteigen der Temperatur. Oder einen zu schnellen Abstieg. (Wobei meine Kleine aus Prinzip noch einen draufsetzt und ab 39,6° noch zusätzlich krampft. Macht Spaß ;) )
    Die Broschüre, die tempel bar gelinkt hat, ist gut :-)

    Wenn das Allgemeinbefinden passt, ruhig fiebern lassen oder Wadenwickel machen, aber nur handwarm nicht eiskalt. Das ist fies.

  • Meine Große gehört auch zu den Fieberzuckern und hatte nie einen Fieberkrampf.

    Hier genauso, meine beiden Mädchen zucken auch bei Fieber, fiebern aber sonst sehr gut daher senke ich es normalerweise bei ihnen nicht.


    Gute Besserung.