(Video)spiele ideen

  • Mein mittlerer wird 5 und wünscht sich unter anderem ein videospiel. Er hat bei Freunden vor einem Jahr mal super Mario und noch was anderes gespielt und die Truppe hatte einen schönen Nachmittag gehabt. Und Er kennt tabletspiele aus der Bücherei.


    Nun hat der Kerl leider Eltern, die so gar keine Ahnung vom Videospielen haben. Ich hatte mal einen Gameboy, den aber wenig bespielt. Und ich habe auch mal bomberman gespielt.


    So, wir haben einen Bildschirm und eine fernseh-internetkisten-bluerayplayet, der wohl auch spielen kann, denn da ist so ein spieldrücker dabei. Nun frage ich mich:


    1. was für ein Spiel ich ihm schenken könnte. Habt ihr da Vorschläge?

    2. muss das Spiel kompatibel sein? Da gibt es doch so spielboxen wie PlayStation und Wii etc worauf müsste ich da achten.


    Wir habe kein Tablet, nur einen Computer, der ist aber nicht so geeignet zum Spielen.


    Habt ihr tips wo ich mit dem gucken anfangen könnte?

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Hm. Also eventuell geht das mit eindeutigeren technischen Angaben? Oder Fotos?


    Ansonsten:

    Von Sony ist die Playstation 4 das neueste. 349 Euro hab ich gesehen. PS 3 ca. 80 Euro

    Je Spiel kann man so ca. 20 bis 40 Euro rechnen, da kommt es drauf an, ob gebraucht oder neu und was für eins.


    Microsoft Xbox One (aktuellste) 269 Euro. Xbox 360 (älter) 80 Euro

    Spiele s.o.


    Nintendo Switch (neuestes Modell) 329 Euro, Nintendo Wii U 140 Euro

    Spiele s.o.


    Das hab ich mal eben aus http://www.saturn.de und http://www.ebay.de rausgelesen.


    Oder willst du handhelds? das wäre eine PSP oder ein Nintendo 2DS/3DS - kriegst du zwischen 40 und 100 Euro, das ist aber so ähnlich wie ein Tablet.


    Spiele sind sauteuer (eben 20 bis 40 Euro), haben dafür aber einen bleibenden Wert. Die kann man tauschen, wenn man sie durch hat, wenn man jemanden kennt, der dasselbe Modeel hat.


    Was willst du denn für Spiele? Da gibt es alles mögliche und es kommt vor allem auf das Alter der Kinder an, was man nehmen sollte. Am Besten jemanden aus der Nachbarschaft/Bekanntschaft fragen, der so ein Ding hat.

    Sätze, die ich nie mehr hören möchte: "Mama, mach deine Musik leiser!!!"

  • Um ehrlich zu sein würde ich einem 5 jährigen da nix schenken.


    Aber danach fragst du nicht.


    Ich finde Minecraft ganz nett, das geht in dem Alter evt. schon (bei uns ja ;) ) .. das erfordert logisches denken, und nicht stupides durchrennen.

  • Wir sind ja Nintendo Fanboys und da er schon mal Super Mario gespielt hat, würde ich sagen, bleibt dabei. Allerdings ist das grad ein blöder Zeitpunkt. Jetzt noch eine Wii U kaufen ist irgendwie blöd, weil es ja schon die neue Switch gibt. Die ist aber noch sehr teuer (drum haben wir noch keine) und ich hab keine Ahnung ob es dafür überhaupt schon eine neue Mario Version gibt.

  • Iverna , Videospiele koennen durchaus auch einen sozialen Wert haben, ich habe es selbst erlebt, und sah es auch bei der Nachbarschaftstruppe. Und ich denke es ist wichtiger einen vernuenftigen Umgang mit elektronischen Medien (Zucker, Alkohol etc) zu lernen, als diese ganz zu vermeiden. Wandern, Tanzen, Natur, Buecher sind alles Dinge, die hier zum Alltag gehoeren :-)



    Cassie , der Nachbarschaftstip ist gut. Die erstanschaffungskosten sind ja doch sehr teuer fuer nen 5jaehrigen und ausserdem interessiert sich sonst keiner hier fuer Videospiele. Mal gucken, vielleicht kann ich auch ersteinmal einen Nachmittag in der Buecherei zum Videospielen mit ihm zusammen planen um zu sehen, was ihm gefaellt (und mir auch ;-) ).


    @Alvarna, ah, das ist gut zu wissen, vielleicht koennte es dann was zu Weihnachten werden :-)

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nachtkerze ()

  • Hallo,


    Meine hatten in dem Alter was von Löwenzahn. Schön ruhig, verschiedene Spiele, jederzeit abbrechbar (kein Ich muss aber noch das Level...) usw.


    Aber ob das heutzutage noch üblich ist...?


    Später hatten sie dann noch Fritz und Fertig.


    Beides allerdings für den Computer.

  • Iverna du hast recht ich habe mehr gelesen als da stand. Ich bin mir selbstbewusst noch nicht sicher ob ich ihn etwas schenken möchte oder zumindest das wie. Er hat ein Bedürfnis angemeldet und ich verstehe ihn und möchte es ihm ermöglichen; aber wie genau das aussieht?


    Computerspiele sind einfacher zu kriegen. Nur finde ich die eher fuers alleine spielen und weniger zum zusammenspielen oder irre ich mich da?

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Also ich denke, Iverna hat recht, einem fünfjährigen würde ich da nix schenken, sondern in der Nachbarschaft mal rumfragen und als Erwachsene für sich selbst kaufen und dem Kind halt ab und zu Zugang geben. klappt hier auch ganz gut, allerdings darf der fünfjährige noch nicht selber spielen, sondern kuckt nur zu.


    Vielleicht doch irgendein Tablet Spiel? Damit kommt mein Fünfjähriger super klar. Ach, ihr habt kein Tablet... einen Nintendo 2DS kann ich empfehlen, haben wir auch. XD

    Sätze, die ich nie mehr hören möchte: "Mama, mach deine Musik leiser!!!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Cassie ()

  • Minecraft bspw. ist auf vielen Medien zu spielen, PS4, Computer, Tablet (Handy)


    Ich sehe es wie Cassie, ihr kauft euch was, das Kind darf mal ran.

  • Ich sollte vielleicht anmerken, dass bei uns größere Geschenke eher immer in die Familie eingehen. Ich hatte gar nicht dran gedacht, dass so eine Spielekonsole nur ganz allein für das Kind ist, oder das andere das denken könnten. Das erwartet mein Kind auch gar nicht.


    Aber ich schlaf mal drüber. Vielleicht wäre ein simples Tablet und er kriegt dann darauf ein Spiel oder zwei auch keine schlecht e Lösung. Der große soll auch immer wieder in der Schule Dinge am Tablet machen.


    Ich bedanke mich mal für die Einschätzungen und denke weiter nach. Ich glaube, ich würde ihn gerne etwas wirklich gutes tun, das letzte Jahr war sehr schwierig für uns und ihn, und ich würde ihm wirklich gebe einen Herzenswunsch erfüllen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~