Trampolin für drinnen? Zu große Lautstärke?

  • Hallo ihr Lieben,

    mein Kleiner (6 Jahre alt) war vor kurzem bei einem neuen Freund. Der neue Freund und seine Familie haben einen riesigen Garten mit Pool und einem Gartentrampolin. Es kam wie es kommen musste und natürlich möchte er, dass wir uns jetzt auch ein Trampolin anschaffen. Uns fehlt hier leider der Garten und generell fehlt es an Platz. Daher weiß ich nicht so recht ob das so eine gute Idee ist. Außerdem haben wir Nachbarn die sich gestört fühlen könnten und ich weiß nicht so recht was ich da jetzt machen soll.


    Wäre natürlich ein super Geschenk für seinen Geburtstag. Ich befürchte auch dass er etwas enttäuscht ist, wenn es sich "nur" um ein Trampolin für drinnen handelt. Ich habe da an so ein Kindertrampolin gedacht. Etwas größeres kommt wie gesagt nicht in Frage. Also nicht das mit der Haltestange sondern so ein Teil mit ca. 140 cm. Hat einer von euch damit Erfahrung?


    Wie ist es mit Krach für die Nachbarn darunter. Hören die das wenn er im Kinderzimmer rumspringt?

    Bin für eure Antworten sehr dankbar :)

    Liege Grüße

    Lea#applaus

  • Das scheint ähnlich de Sprüngli von Jako-o zu sein. Das hat ja auch statt Federn ein Gummiseil.

    Wir hatten das (ohne Netz) die ersten Jahre in einer Ecke im Wohnzimmer und die Kinder mochten es gerne. Aber als sie im Vorschulalter waren, wurde es mir drinnen definitiv zu laut und mit zunehmenden Gewicht haben sie auf dem Ding auch ganz schön Sprunghöhe bekommen.

    Wie sich das für Nachbarn anhört kann ich nicht sagen. Bei uns stand es im Erdgeschoss auf Fliesenboden.


    Ich persönlich würde es mir daher für einen 6 jährigen nicht in die Wohnung stellen.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Meine Siebenjährigen springen auf einem normalen kleinen Erwachsenentrampolin in der Wohnung.

    Ja, das ist laut und sie dürfen nur zu bestimmten Uhrzeiten.


    Wenn Besuch da ist, ist es manchmal schwierig mit dem Abwechseln, weil halt immer nur ein Kind drauf kann. Das ist ein großer Unterschied zu den großen Gartentrampolinen: man macht das halt alleine.

  • Meine Siebenjährigen springen auf einem normalen kleinen Erwachsenentrampolin in der Wohnung.

    Ja, das ist laut und sie dürfen nur zu bestimmten Uhrzeiten.


    Wenn Besuch da ist, ist es manchmal schwierig mit dem Abwechseln, weil halt immer nur ein Kind drauf kann. Das ist ein großer Unterschied zu den großen Gartentrampolinen: man macht das halt alleine.

    Zu bestimmten Zeiten ist denke ich eine ganz gute Idee.

    Ich habe gehofft dass es vielleicht eine Matte gibt, die man darunter legen kann, so dass es nicht so einen Krach erzeugt.

    Vielleicht kann man ja auch einfach eine ganz normale rutschfeste Matte nehmen. Beide Seiten rutschfest und in der Mitte irgendeine Dämmung.


    Jetzt mach ich mir auch ein bisschen sorgen um unsere Deckenhöhe :) Dafür wäre eine Wohnung im Altbau natürlich super.


    Es gibt ja auch Hüpfmatratzen, vielleicht eignen die sich besser?

    Liebe Grüße

    Lea

  • Also die Deckenhöhe würde ich auch bedenken.

    Und die Nachbarn auch.

    Ich glaube ich wäre nicht erfreut, wenn über mit Trampolin gesprungen wird.

    Daher würde ich es lassen.


    Hier hat jeder ein Trampolin im Garten.

    Die meisten sind relativ ungenutzt.

    Meistens werden sie dann genutzt, wenn Besuch da ist.


    Wenn die Kinder dann darauf spielen, dann sind sie definitiv super.

  • Unser Fitness-Trampolin macht wirklich keinen Mucks - und wenn ich drauf springe, steht es auf Parkett ohne Teppich.


    Es ist zwar härter als ein Kindertrampolin, wie ich jetzt feststellen durfte, meine 6jährige hat aber trotzdem viel Spass damit.

    Ich habe unseres allerdings für mich angeschafft, nicht fürs Kind.

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Wir haben eins mit Gummiband statt Federn für drinnen. Wenn man die Füße ordentlich einstellt macht es keinen Krach, es sei denn man hüpft vom Trampolin dauernd auf den Boden. Also wir benutzen es alle supergern.

    Wenn mehr Geld da wäre, hätte ich wahrscheinlich lieber ne Hüpfmatratze geholt, weil die vielseitiger ist.

    Viel Denken, nicht viel Wissen soll man pflegen!

  • Bitte keine Federn nehmen, die fangen mit der Zeit an zu quitschen.


    Trampoline mit Gummiseilen sind leise, die einzigen lauten Geräusche werden dann von den Kindern selbst kommen :D

  • Meins hat auch Gummiseile statt Federn und es hat auf Laminat keinen Mucks gemacht. Im Moment ist es eingelagert, aber ich freue mich schon drauf mein Kind drauf hüpfen zu lassen. Mal sehen, wie es sich im Altbau-MFH mit Dielenboden macht.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • https://www.jako-o.de/produkte…inder-jako-o--038714.html Sowas kommt für EUch nicht in Frage?

    Wir haben das Kleinere davon und selbst die siebenjährige Freundin meines Sohnes hüpft da noch richtig begeistert drauf rum. Ist allerdings schon etwas knapp für richtig wildes austoben, daher würd ich für Schulkinder schon das Große empfehlen.

    Ist genauso vom Geräusch her wie wenn ein Kind auf dem Sofa/Bett hüpft. Also für die Nachbarn kaum der Rede wert. Echtes Trampolin ist definitiv lauter.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Das Hüpfpolster von jakoo hatten wir auch und das Hüpfgeräusch ist nicht laut. Ich würde immer wieder das Größere nehmen, ist zwar nicht ganz billig, aber eine gute Investition, sie hatten sehr viel Spaß damit.

  • Ich finde ja, das Trampolin ist so ein sensationelles Sportgerät, dass man damit glatt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. ;)


    Das da ist meine 6jährige:


    Edit: Wieder rausgenommen, man sieht das Gesicht. :-)

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Alexy ()

  • Das Hüpfpolster von jakoo hatten wir auch und das Hüpfgeräusch ist nicht laut. Ich würde immer wieder das Größere nehmen, ist zwar nicht ganz billig, aber eine gute Investition, sie hatten sehr viel Spaß damit.

    Ich denke Hüpfpolster sind wirklich die bessere Alternative für den Kleinen. Vielleicht hol ich mir ein Trampolin für mich, jetzt hab ich Lust auf Springtraining :) Dann macht er aber augen ;)