Immunsystem stärken als Pädagogische Mitarbeiterin in der Krippe !

  • Hallo liebe Raben,


    ich mache eine Ausbildung und arbeite in der Krippe. Im April war ich 3 Wochen krank mit einem Infekt. Davon eine Woche krankgeschrieben. Zum Glück waren die 2 weiteren Wochen Osterferien. Nun hab ich es schon wieder. Und mußte mich krank melden mit Matschbirne, Kopfschmerzen, Halsschmerzen etc....Das hatte ich wohl nicht richtig auskuriert.


    Jetzt meine Frage, wie kuriert man denn aus ? Ich hab schon nur rumgelegen, bin die nötigsten Runden mit den Hunden gelaufen etc...Ich meine ich kann mich doch nicht komplett im Bett verkriechen. Alles andere muß ja auch weitergemacht werden. Wie macht man es denn nun richtig ?


    Zudem ist es mir mega unangehm mich wieder krankmelden zu müssen in der Krippe. Aber so kann ich nicht gut auf die Kleinen achten.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Ich war während meiner Arbeit in der Krippe anfänglich auch mehrfach ausgeknockt. Und das mir, die ich gefühlt NIE krank bin. Aber es gab gleich zu Anfang einen heftigen MD-Virus, der mich eine Woche komplett flach legte, später nochmal eine Woche wirklich hohes Fieber. Die gute Nachricht: Es ging vorüber. Und das gesamte Personal kannte dieses Phänomen, es trifft nämlich erst mal die meisten Neuen.


    Ausser guter Hygiene (häufiges und gründliches Händewaschen) sowie Stärkung des Immunsystems mit genügend Sonne, ausreichend Schlaf (mein Thema) sowie ausgewogenen Vitalstoffen fällt mir auch nichts Gravierendes ein. Aber das ist ja mal ein Anfang.

  • Ja Ilsebilse das haben uns unsere Lehrkräfte auch vorhergesagt. Nur ist mir das so unangenehm.....Ich werde jetzt mal gut drauf achten und meinen Nachtschlaf mal optimieren, der ist leider grottig. Danke für die Tipps.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Irgendwann wird es besser, dann hast du ausreichend Immunsystem gegen fiese Kinderkeime. Achte auf dich, nimm dir viele Ruhepausen und lass alles langsamer angehen. Viel frisches, echtes Vit C, damit hälst du wenigstens die Viren in Schach.


    Mich hat es neulich bei der Eingewöhnung von der Kleinen völlig weggehauen, direkt am 1. Nachmittag nach 2h Aufenthalt.

    Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.


    Jirina Prekop

  • Ich habe auch schon oft gehört, dass viele Auszubildende/Berufsanfänger in Krippe und Kiga am Anfang sehr viel krank sind.... ist den Einrichtungen anscheinend bekannt. Da kannst Du auch nichts machen. Schlechtes Gewissen abschalten!

    Gute Besserung!

  • Puh ja bestimmt wird es besser.


    Leider hab ich heute in der Schule die Klausur Vorbereitung verpaßt für nächste Woche. Ich weiß nicht, ob ich morgen kurz hinfahre und mir die Zettel hole. Ist wohl besser. Ich hasse kranksein und nichts mitkriegen.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • das gehört dazu..... da kannst du nicht viel mehr machen


    und DAS ist meines Erachtens der große Nachteil der berufsbegleitenden Ausbildung...


    zu meiner Zeit wars ja unüblich berufsbegleitend Erzieherin zu lernen. da waren die Praktikanten reihenweise krank bei erstkontakt mit kindergruppen..... auch blöd, weil krank arbeiten kacke ist, aber zumindest hingen die Klausuren und Stoff lernen nicht dran...


    ich bin nach mehreren Jahren durch. grippale Infekte machen mich nicht mehr arbeitsunfähig...

    dafür kommen jetzt so Alterserscheinungen

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Ja das stimmt, Leslie....auch das hinterherlaufen von Unterlagen, die man nicht hat, nervt....ach na ja kranksein nervt sowieso..... Ich versuche das Beste draus zu machen. Meine Noten sind ja top zum Glück.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Eins streßt mich total. Ich arbeite Donnerstag und Freitag. Gestern Nachmittag hab ich mich krank gemeldet und die Leiterin meinte, wenn ich morgen früh nicht da bin, weiß sie ich bin krank und ich bringe einfach ne Krankmeldung mit. So und nun stress ich mich wegen Morgen und wollte gerade nochmal anrufen, daß das morgen wohl auch nichts wird. Habe keinen erreicht. Morgen früh gleich anrufen und nochmal vorsichtshalber Bescheid geben, oder ? Ich hab immer so große Angst, was falsch verstanden zu haben oder zu nerven, was falsch zu machen. :(

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Ja, ruf einfach morgen früh an und schicke sicherheitshalber gleich jetzt eine Mail. Dann kann eigentlich nichts schiefgehen. gute Besserung! Wie fühlst Du Dich eigentlich gerade, wird es besser?

  • Eine Mail ok, da ist jetzt niemand mehr. Nur bis 15.30 h. Ich rufe zwischen 7.30 und 7.45 h kurz an zur Sicherheit. Aber dieses Gestreßtsein nervt. Wie kann man das loswerden ? Hat das eigentlich jeder ?


    Danke der Nachfrage....matschig, aber es schwankt auch. Dann kommt mal wieder ne Kopfschmerzwelle....Ich denke ich sollte das jetzt richtig auskurieren. Die Fehltage muß ich eh nacharbeiten....

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von elchkuh ()

  • Das Kranksein, fehlen müssen. Ich denke dauernd darüber nach, was die alles schlechtes über mich sagen deswegen.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Ich krieg echt die Krise, ich hab habe gestern um 14.30 h niemanden erreicht, danach mußte ich weg zum Arzt und um 15.30 h macht die Krippe zu. Heut hab ich auch schon 2 x versucht und es geht niemand ran. Ich hoffe nicht, daß die das extra machen. :(

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • So endlich, meine Güte.....erledigt....

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Das Kranksein, fehlen müssen. Ich denke dauernd darüber nach, was die alles schlechtes über mich sagen deswegen.


    na, gar nichts.

    Das ist ganz normal... Und in der Krippe, wo man meist noch enger mit den Kindern ist, wo man nachmittags mit rotzverschmiertem Pulli nach Hause geht, da ist die Ansteckungsgefahr noch größer als bei den älteren Kindern.

  • Ich denke, dein Imunsystem ist sich bereits am stärken! Es ist wie bei den Kindern, die das erste Jahr in die Kita gehen: Am Anfang haut sie alles um, danach sind sie resistent. Dein Imunsystem trainiert grad stark, mit dne ungewohnten Käfern umzugehen.

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • Jetzt ist erst mal Wochenende und du kurierst dich schön aus. Und denkst nicht an die Arbeit :-)


    Schön viel trinken; und ich tue mir mittlerweile in jedes Essen - wenn es geht - Oregano hinein. Das ist ein super Bakterienkiller, aber ganz ohne Chemie. Und schmeckt total gut. Und Kurkuma und Zimt könntest du auch öfters verwenden, das ist auch sehr gesund und härtet (meine Meinung toi toi toi) gut ab.


    Viel wichtiger aber ist, dass du dir nicht immer so nen Kopf machst, wie dein Kranksein nun ankommt, ob sie über dich reden .... Du bist eben krank; und das wissen die auf der Arbeit auch, dass sich dein Immunsystem erstmal "aklimatisieren" und anpassen muss. Das kennen die da alle und haben es auch alle selber erlebt.


    Bitte versuche nicht immer, es allen rechtmachen zu wollen - das ist ein Fass ohne Boden, ein Paradoxon, Utopie, ... völlig unmöglich. Selbst wenn man "alles richtig machen würde" (was ist das überhaupt?!) ... irgendwann heisst es: sie ist immer sooo perfekt, macht nie einen Fehler .. das ist ja fast schon "unmenschlich" ... ...


    also was ich sagen will: mach es so wie DU es magst und es sich für DICH richtig anfühlt! Hab nicht so große Angst vor "Fehlern" (die meiner Meinung nach total wichtig sind, denn sonst lernen wir nicht) oder vor (neg.) Beurteilung. Es gibt bestimmt auch Menschen, die du nicht leiden kannst. Warum willst du diesem Anspruch nachlaufen und dich "verbiegen" und es allen recht machen um von allen gemocht zu werden? Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber du hast auch ein Recht darauf, nicht von allen gemocht zu werden! #zwinker


    Gute Besserung wünsch ich dir :)

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

  • Hallo janima,


    vielen Dank für die richtigen lieben Worte #herz. Ich glaub das drucke ich mir aus.


    Gerade habe ich mir noch Unterstützung von meinen Klassenkameraden geholt. Und morgen gehe ich zur Schule, da haben wir nur Kunst. Das schaffe ich und spreche nochmal mit der Lehrerin,weil ich auch so unsicher bin mit Angeboten für so Kleine. Ich bin nämlich keine Bastelmaus #rolleyes. Aber ich hab Lust was auszuprobieren.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Hallo ihr Lieben,


    ich hatte diese Woche einen Allergie Test und es wurden 4 Allergien gefunden und langsam gehen die Symptome zurück mit den richtigen Mitteln. Also nix Infekte....

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)