Welche Tragehilfe fürs Baby?

  • Beim 1. Kind hatte ich am Anfang den Marsupi. Ich kam damit super zurecht. Jetzt habe ich mich nicht belesen, was der aktuelle Stand ist und tendiere dazu einfach wieder diese Tragehilfe zu kaufen. Oder gibt es in der Zwischenzeit etwas noch Besseres?

    Wir haben noch eine/ einen Manduca, den ich dann später nutzen möchte.

  • Der Tragehilfenmarkt ist total explodiert in der Zwischenzeit. Es gibt total viel.


    Ich persönlich bin Fan der Emeibaby. Ab Geburt nutzbar für vorne, ab Kopfkontrolle auch hinten, super einstellbar und sehr bequem.


    Wenn Du eine Trageberaterin in der Nähe hast, würde ich aber echt dort mal durchprobieren, was für Dich bequem ist.


    Wenn Du den Marsupi noch hättest, hätt ich gesagt, bleib dabei, aber da Du sowieso was neues brauchst, fände ich eine Trageberatung am sinnvollsten. :)

  • Ich habe mich dieses Mal für den "Hop Tye Conversion" von Hoppediz entschieden. Beim ersten Kind hatten wir vom gleichen Hersteller den "Bondolino Classic" (wesentlicher Unterschied: Gurte statt Tragetuchstoff an den Schultern). Für mich war ausschlaggebend, dass die Tragehilfe bei diesen Modellen bei jedem Anlegen automatisch ans Kind angepasst wird und nicht andauernd Gurte und Schnallen verstellt werden müssen. Wichtig war mir auch, dass diese Modelle dadurch von verschiedenen Trägern (Papa :)) benutzt werden kann, ohne dass es einen immensen Mehraufwand bedeutet. Mit dem Bondolino war ich da schon sehr zufrieden, da aber so oder so eine zweite Tragehile her musste, habe ich auch nochmal recherchiert und mich dieses Mal eben für den Hop Tye Conversion entschieden. Der Hop Tye hat im Gegensatz zum Bondolino eben keine Schultergurte, sondern Tragetuchstoff, von dem ich mir erhoffe (de zweite Tragling lässt noch auf sich warten), dass er das Gewicht noch besser verteilt (und es sieht noch viel chicer aus :)). Conversion ist einfach nochmal ne "mehr-Schnickschnack-Version" als Hop Tye Classic, da ist dann unten noch ein "Lätzchen" zum Knoten drauf setzen, Kopstütze lässt sich auch bei gekippter Trageweise befestigen und sowas.

    Und unabhängig vom Modell finde ich ne Trageberatung auch immer sehr hilreich - die kennen Tricks und Kniffs, da staunt man :)

    (Wobei vieles davon sogar in den Bindeanleitungen angegeben wird, ich war sehr positiv überrascht!)

  • Wir hatten einen Fräulein Hübsch. Damit hat vor allem mein Mann viel getragen.

    Gruß,


    stella mit Eichhörnchen-Dinosaurier (9/06) und kleiner Überraschung (1/14)


  • Wir sind große Fans der JoNo-Trage :)

    Unsere Lütte habe ich damit von anfang an getragen und bin sehr zufrieden.

    Eine Trageberaterin kann ich dir auch empfehlen. So kannst du unkompliziert ausprobieren.

    "Natürlich kann ich das. Ich hab's nur noch nie versucht."
    Oma Wetterwachs - Terry Pratchett


    Und jetzt schreibt sie auch noch...

  • Ich hab anfangs in der MySol dann in der Buzzidil getragen. Ab Lauflernalter hatte ich immer einen Ringsling dabei und jetzt, wenn wir wissen, dass es lange Strecken werden, die sie nicht schafft, eine Frl. Hübsch.

    Wenn Du neu kaufen willst/musst empfehle ich auch eine Trageberatung. Bei manchen Beraterinnen kannst Du die Trage dann auch mal für ne Zeit ausleihen.

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

    Einmal editiert, zuletzt von Pamela ()

  • Wir haben verschiedene Tragen ausprobiert Ergo und Manduca von Freunden. In der Trageberatung verschiedene Meitais und haben letztendlich die Fräulein Hübsch genommen. Mein Mann trägt damit. Ich lande doch immer wieder beim Tuch, da ich es einfach am bequemsten finde und es die Last am besten verteilt (wenn es richtig gebunden ist).

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

  • Bei uns ist ganz frisch eine Fräulein Hübsch eingezogen. Die fanden wir am einfachsten in der Handhabung: Hüftgurt anlegen, Baby an den Körper, Träger hinten überkreuzen, Knoten, fertig. Von der Marsupi hatte uns die Trageberaterin abgeraten, sie meinte, es gibt inzwischen so viele andere Tragen, die mit den Kleinen besser mitwachsen. Übrigens hatte mir Ludowica geschrieben, sie habe noch eine Fräulein Hübsch im Rabenflohmarkt.

  • Hier werden eine Emei, eine Taitai und ein Sling je nach Bedarf und TrägerIn durchgewechselt. Ich trage nur noch auf dem Rücken und finde da meine Taitai absolut genial, mein Mann kommt mit der überhaupt nicht zurecht. Dafür ist mir die Hübsch, obwohl sie so beliebt ist, total unbequem. Und die Ergo mochte das Kind nicht. #rolleyes

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Ich trage vorwiegend mit Tuch und mein Mann jetzt schon das zweite Kind mit ner Fräulein hübsch Trage. Außerdem nutze ich manchmal für den Großen oder auch die Kleine einen Ring Sling. Wenn die Kleine etwas älter ist werden wir wohl auch wieder die manduca nehmen.

  • Wir hatten eine Fräulein Hübsch, mit der wir so zufrieden waren, dass sie auch in Toddlersize nachgekauft wurde, ein Buzzidil XL, das hier irgendwie keinen Fan findet und noch einen Sling, den ich sehr gerne nutze,

    Aber ich glaube, dass die Bequemlichkeit der Trage individuell sehr unterschiedlich ist, weshalb ich dir auch raten würde eine Trageberatung zu machen. Ansonsten kann man bisweilen auch Testpakete bestellen und ausprobieren, welche Trage passt, falls eine Trageberatung keine Option ist.

  • hier auch sehr gute Erfahrung mit dem hop tye. Auch Mann trug damit gern und die Trage hat den Vorteil des geringen Pack Maßes .aber schlussendlich müsst ihr ausprobieren!

  • Wir haben unser Baby viel in der Buzzidil babysize und im Sling getragen.

    Man kann nicht alles können, aber man kann alles versuchen...