Gegen Morgen jede Stunde stillen, Hilfe!

  • Hallo, danke für den Tipp mit dem Abhalten. Trin   Drama


    Diese Nacht habe ich ihn nur dreimal gestillt. Nach dem dritten Mal (6 Uhr morgens) blieb er wach. Ich habe das Abhalten mit Windeln versucht und ihn nach dem "Aufwachen" länger hoch gehalten. Ich werde das mal weiter versuchen und dann weiß ich ja, ob das so klappt. Ansonsten muss er doch ausgezogen werden. Dann hole ich mir für nachts auch solche Stoffwindeln.


    Wollten eure Kinder auch ca. 1 Stunde nach dem Wachwerden nochmal schlafen? Am Anfang hat er nämlich vormittags fast nie geschlafen und mittlerweile schläft er ein- bis zweimal. Also gegen halb 8 hat er nochmal kurz geschlafen und nun schläft er seit 10 Uhr.


    Übrigens die Ohrstöpsel nutze ich meist, weil mein Sohn minimal verschleimt ist und nachts manchmal "schnarcht". Das heißt ich reagiere auch auf Geräusche, die gar nichts mit dem Wachwerden zu tun haben. Mit den Ohrstöpseln höre ich ihn trotzdem noch bevor er weint.




    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rohrspatz ()

  • Rohrspatz Ich find's toll, wie Du Dich auf die Hinweise und Tipps einlässt und offen dafür bist, Sachen auszuprobieren.#herzen

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Tzä, damit ziehe meine Aussage mit sofortiger Wirkung zurück.:P


    Nee, ich meine ja gar nicht unbedingten Gehorsam, sondern die Bereitschaft Neues auszuprobieren und zu schauen, was das Kind braucht usw.#blume

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • was meinst du mit "abhalten mit Windel "?

    Ich kann mir das gar nicht vorstellen...? Wie geht denn das?

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Hallo,

    Wollten eure Kinder auch ca. 1 Stunde nach dem Wachwerden nochmal schlafen? Am Anfang hat er nämlich vormittags fast nie geschlafen und mittlerweile schläft er ein- bis zweimal. Also gegen halb 8 hat er nochmal kurz geschlafen und nun schläft er seit 10 Uhr.


    In dem Alter hatten meine noch gar keinen Rhythmus, keine bestimmten Aufwachzeiten, keine Schlafenszeiten usw. Alles war "mal so - mal so" und immer wenn ich dachte "SO ist das also jetzt, OK, ich habs begriffen!" dann wurde es wieder ganz anders.


    Beim ersten Kind hat mich das verwirrt und ich habe immerzu versucht, einen Rhythmus zu erkennen oder zu schaffen, weil mir alle Welt einredete, Babys bräuchten einen, um glücklich zu sein. Ein "Rhythmus" schien überhaupt so ziemlich da wichtigste im Babyleben zu sein, noch wichtiger als der Stillerfolg usw.

    Ich fand es so irritierend, wenn mich Leute gefragt haben: "Ich würde dich gerne mal anrufen, wann schläft der Kleine denn?" Denn erstens woher sollte ich das wissen und 2. warum sollte man mich nicht anrufen, wenn das Kind wach ist?


    Aber alle gingen davon aus, daß Babys einen festen und daher erkenn- und planbaren Schlaf-Wach-Ablauf haben. Nur meinen Kindern hatte das keiner erzählt. Beim ersten hab ich wie gesagt noch versucht, da etwas zu machen. Ihn zum schlafen zu bringen, wenn "die Zeit ran war". Das Stillen rauszuzögern, weil er doch "gerade erst" getrunken hatte. Mit Tricks wie Wasser oder Tee versucht "unnötiges" Stillen zu vermeiden...

    Das Ergebnis war einfach nur frustrierend für alle und dachte, ICH wäre als Mutter unfähig, meinem Kind zu geben, was es doch offenbar braucht. Damit habe ich es uns im Rückblick nur unnötig schwer gemacht.


    Die jüngeren mussten eh dem Tag mit dem Geschwisterkind/den Geschwisterkindern folgen, die kamen einfach oft ins Tragetuch und konnten dort schlafen, wann sie wollten. Mit der Zeit bekam man raus, ob das Gezappel da hinten ein "Ich hab Hunger" oder "Ich will einfach raus" oder ein "Ich zappel mich nur etwas in den Schlaf"-Gerwurschtel war. Da hatte ich gar keine Zeit mehr, mich auf die Uhr zu konzentrieren. Ich denke, man sollte am beten sein erstes Kind gleich als drittes bekommen oder so ;o)


    An das "Gerade aufgestanden, gefrühstückt und schon wieder müde" - Phänomen kann ich mich bei meinen Kindern allerdings tatsächlich sehr gut erinnern, das war auch (noch? wieder?) so, als sie schon deutlich älter waren und nur noch ca. 2x am Tag geschlafen haben.

  • was meinst du mit "abhalten mit Windel "?

    Ich kann mir das gar nicht vorstellen...? Wie geht denn das?

    Naja, wir habe schon am Anfang gemerkt, dass wenn wir unseren Sohn unter die Arme greifen und hochhalten, er manchmal in die Windel gemacht hat. So habe ich ihn eben gehalten.

    Das es vielleicht auch mit Windel klappen könnte, hatte ich hier gefunden (ganz unten): Schlafen – So machen es die Rabeneltern

    Danke! Ich hab das noch nie gehört! Ich gleich mal schauen...

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Hallo,


    Unter den Armen einfach hochhalten haben wir nicht gemacht. Wir haben das Kind mit dem Rücken an uns angelehnt und die Oberschenkel mit den Händen so gehalten als hocke oder säße es. Ohne Windel...


    Mit Windeln abhalten - ich dachte erst, du wolltest die Windeln dabei anlassen, das hätte ich nicht so sinnvoll gefunden, denn wickeln muss man ja dann hinterher trotzdem. Man legt sein vollgepullertes Kind ja nicht wieder so hin...? Das muss doch unangenehm sein.


    Mit Windeln schlafen lassen und sie zum Abhalten ausziehen haben wir auch anfangs gemacht, bis es sich einigermaßen eingespielt hatte. Aber ohne funktionierte es zuverlässiger (Aber wie gesagt, meine waren da schon älter, nach Erfahrungen mit Winzlingen könntest du im entsprechenden Strang im Mit- und ohne Windeln-Unterforum fragen. .

  • Also einen festen Rhythmus erkenne ich jetzt auch nicht unbedingt und versuche ich auch nicht zu forcieren. Ich kann mittlerweile nur abschätzen, dass nach 1 bis 2 Stunden mein Kind morgens nochmal müde ist und dass er nachts ca. 1 Uhr und 4 Uhr auf jeden Fall gestillt wird. Ich schaue eher, dass ich bestimmte Rituale unabhängig von der Uhr habe. Ich sage also nicht (mehr), dass mein Kind 20 Uhr schlafen muss. Gestern hat er noch bis fast 21 Uhr auf seiner Krabbeldecke gespielt bis es ruhig wurde, da habe ich ihn dann ins Bettchen gelegt, die Spieluhr angemacht und gestreichelt. Ich habe eingesehen, dass es nicht so einfach funktioniert wie man immer hört und liest. Dsas es mit dem Durchschlafen sowieso nichts wird! Und das mein Kind gern auf der Schulter oder beim Stillen einschlafen darf.


    Haben euch die Leute auch so frühzeitig schon nach dem Durschschlafen gefragt?

  • Ja klar. Ich hab dann immer gesagt, dass es ganz normal schläft.:D

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Eher nicht, aber ich wohne hier auch in einer Ecke, wo langes Stillen und Tragen usw. sehr verbreitet ist. 50% aller Kinder schlafen mit 12 Monaten durch, will sagen: die andere Hälfte tut es nicht. Aber doch, irgendwann schlafen sie durch. Und das beste, das du tun kannst, ist, dir diese Zeit so angenehm und so bequem wie möglich zu machen. Einschlafstillen? Ausnutzen, solange es funktioniert!

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Das kenne ich zu gut Abends und morgends stündliches Stillen und rumpupsen - wir machen es uns so bequem wie möglich im Familienbett und ich muss gegen 06:30 Uhr eh aufstehen um den großen Bruder zu wecken und mit ihm den Tag für die Schule zu beginnen. Der Mini wird dabei dann oft wach. Genauso oft schläft er weiter ...


    Er schläft wann er müde ist, allerdings gebe ich ehrlich zu, wenn er nur 20 Minuten geschlafen hat, "arbeite" ich nochmal dran, dass er weiterschläft, sonst habe ich 2 Stunden ein meckerndes Baby, dass ganz unglücklich ist.


    Ich wurde nach 4 Tagen schon gefragt ob das Baby seinen Rhythmus schon hat. Innerlich habe ich aufgejault - fängt dieser Mist schon wieder an #rolleyes


    Ja hat er - und zwar seinen eigenen!


    Am WoEnde waren wir bei meinen Eltern- meine Mutter hat jetzt drei Mal am Telefon erwähnt, WIE GUT uns das Baby schon IM GRIFF hat. #haare


    Das Tragtuch soll weg, der kann ja im Wägele liegen, Stillen alle 4 Stunden - Rhythmus balblabla ... ich kann es nimmer hören. #nägel


    Ich zieh mein Ding durch und meine Kinder sind großartig #love

  • ach ja, das durchschlafen #rolleyes


    Im Freundeskreis hatten wir diese fragen nicht, aber im Familienkreis schon. Da haben angeblich alle Kinder nach kürzester Zeit durchgeschlafen... Ich habe erst viel später raus bekommen, dass dort in Wahrheit auch nachts gewickelt, gestillt etc. wurde, aber das eben als durchschlafen gewertet wird, will das baby ja nicht richtig wach wird dabei... Also alles Definitionssache.

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • Haben die Leute mich gefragt, ob das Kind durchschläft?


    Ja. #yogaEs ist offensichtlich ein Qualitätssiegel des Produkts Baby, dass es einwandfrei funktioniert und dazu scheint dieser ominöse Rhythmus genauso zugehören wie das durchschlafen. Blöd nur, dass mein Baby kein Produkt ist, sondern ein Mensch mit individuellen Bedürfnissen.


    Frag mal die Erwachsenen, ob sie genau nur alle x Stunden essen und niemals zwischendurch mal an den Kühlschrank gehen :diablo:


    Wenn das durchschlafen abgehakt ist, kommt dann Brei. Das ist für mich noch son hassthema#motzWas nützt mir, wenn in den Büchern steht was mein Kind wann zu essen hat? Mein Kind kann noch nicht lesen.


    Also immer schön nicken und lächeln :D


    Oder sagen: "Nö, Baby schläft nicht durch, aber für uns passt es so. "


    Oder: "Nö, schläft nicht durch, aber ich selber bin viel älter und wach auch manchmal auf. Schlafen sie immer durch? "

    Und Lächeln:D


    Oder, wenn du große Lust auf Amusement hast: "nein, schläft nicht durch. Was schlagen Sie vor?" Und dann zurück lehnen, zuhören und Fragen stellen. " ach, das ist ja interessant. Wie genau meinen Sie das?"

    Die meisten Leute verheddern sich recht bald in ihren eigenen Ratschlägen.

    Dann bedankst du dich herzlich für die interessanten Gedanken, gehst heim und machst es wie du es willst :D

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

  • Hallo,


    Hier war "Wir sind zufrieden" oder so etwas meist eine gute Antwort.


    Die wenigsten haben dann nachgefragt. Den meisten geht es halt um Smaltalk, um "überhaupt über irgendwas reden" und da bietet sich bei Babys eben offenbar Ernährung, Verdauung oder Schlafen an. Wirklich wissen, wie oft man wach wird oder was das Baby in der Windel hat, will am Ende dann meist doch keiner.

  • Ich wurde das auch permanent gefragt und es hat mich zur Weißglut gebracht.

    Besonders natürlich in den Phasen, in denen das Kind alle Stunde wach war, tagsüber nur mit Bewegung einschlief und abends auch erst spät zu Ruhe kam.


    Zusätzlich zu der eh schon Belastung des Schlafmangels kam noch das Gefühl, alles falsch zu machen.


    Eure Situation klingt sehr normal, ist aber wirklich teuflisch anstrengend. Ein richtiger Rhythmus kommt erst später und das ändert sich auch immer wieder.

  • Ich frage jetzt auch immer, wie die Leute Durchschlafen definieren. Weil einmal sind 5 Stunden am Stück schlafen, manchmal wenn es halt mit Stillunterbrechungen 8 Stunden schläft usw.

    Ich bin zufrieden, dass mein Kind mit 2-4 Unterbrechungen die Nacht schläft und mich meist erst 6 Uhr aus dem Bett werfen will. Aber 5 Stunden am Stück haben wir auch schon geschafft. Da war ich dann selber wach und dachte, will der nich mal trinken!?

  • Richtig cool ist es, wenn Ihr im Schlaf stillt, Du wachst morgens auf, denkst, oweih, jetzt haben wir X Stunden lang nicht gestillt, aber die Brust ist auf mysteriöse Weise leer und das Kind satt und schläft.:D


    Edit: Wobei, so, wie ich vor Kind geschlafen habe, habe ich seit Kind nie wieder geschlafen. Man muss sich da echt nix vormachen. Vielen gelingt es nicht, mit Kind die alten Schlafgewohnheiten bald wieder zu implementieren, und Schlaf, genug Schlaf regelmäßig und Ausschlafen, das ist ein großes Thema vieler Eltern, glaube ich.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fiawin ()

  • Ich fand die Umstellung auch hart von fast 12 Stunden Schlaf gegen Ende der Schwangerschaft zu knapp 6 Stunden. Ich liege jetzt auch meist 21 Uhr, spätestens 22 Uhr, im Bett.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rohrspatz ()