An alle mit älteren Kindern: Durftet ihr / dürfen eure Kinder die Bravo lesen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Die Frage steht im Betreff.


    Ich durfte diese Zeitschrift NICHT lesen und kann aus heutiger Perspektive auch verstehen, warum nicht. Gelesen habe ich sie natürlich trotzdem heimlich bei Freundinnen, die das durften.


    Für meine Töchter würde ich mir auch wünschen, dass sie sich davon fernhalten. Die Große ist 11 und hat keinerlei Interesse daran (außer Lochi-Postern etc. <X ) - die Kleine ist eh erst acht.


    Verbieten würde ich die Zeitschrift nicht (s. o.), aber kaufen auch nicht, das müssten sie dann schon von ihrem Taschengeld tun.


    Wie war/ist das bei euch?

  • Nee, wurde nicht verboten, aus welchem Grund denn auch? Da gab es nur schwachsinnige Star-Berichte, halt Dr. Sommer, Auflkleber, Poster, *grübel*, oder ist da heutzutage noch was anderes dabei?

  • Wir durften sie nicht lesen. Unsere Oma hat sie aber heimlich für meine ältere Schwester gekauft.


    Meine Tochter würde sie von mir aus lesen dürfen. Ich würde es aber mit ihr thematisieren, denke ich. Und wenn Zeitschriften dann nicht ohnehin aus ihrem Budget bezahlt werden, würde ich sie wohl aus dem Familienetat bezahlen.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • hab ich. Gedurft viele jahre. Die meisten selbst gekauft, ab und zu gabs eine von mama spendiert. Darin waren kelly poster und Artikel. Das fand ich toll.

  • Ich hab übrigens neulich bei meinen Eltern im Fernsehen Dr. Sommer gesehen!!!8o Ein überaus sympathische Frau.


    War in irgend so einer Ratesendung...

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Ich habe sehr gerne die Bravo gelesen und durfte es auch. Ich habe sie aber immer von meinem Taschengeld selbst gekauft.


    Gestern habe ich zufällig bei jemandem eine aktuelle Bravo durchgeblättert....ich kenne NIEMANDEN mehr von den ganz aktuellen Stars. :D

  • Ich durfte sie nicht lesen, meine Eltern empfanden es als Schund ( die Musik, die "Tipps", den Sex Kram). Gelesen hab ich sie trotzdem. Irgendwann kam es raus, es gab Ärger, wurde danach aber toleriert. Missmutig.


    Wenn ich die jetzt mal durchblätter, muss ich meinen Eltern rechtgeben, es ist wirklich furchtbarer Schund. Grottig.

    Meine Kinder dürfen sie trotzdem lesen.

    Ich les ja auch manchmal Schund ;)

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und #paket (12/21)

  • ach so wegen bezahlen: Zeitschriften werden hier eh vom eigenen geld bezahlt, egal ob süddeutsche oder Bravo.

    Vor reisen spendier ich manchmal was oder bei Krankheit- da dürfen sie das auch aussuchen

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und #paket (12/21)

  • Ich durfte sie nicht lesen, meine Eltern empfanden es als Schund ( die Musik, die "Tipps", den Sex Kram). Gelesen hab ich sie trotzdem. Irgendwann kam es raus, es gab Ärger, wurde danach aber toleriert. Missmutig.


    Wenn ich die jetzt mal durchblätter, muss ich meinen Eltern rechtgeben, es ist wirklich furchtbarer Schund. Grottig.

    Meine Kinder dürfen sie trotzdem lesen.

    Ich les ja auch manchmal Schund ;)

    Ja, eben, Schund halt, aber doch harmlos? Also auf jeden Fall im Vergleich zu dem Internet, vor dem man die Jugendlichen ja auch nicht ewig abschotten kann später. Oder das, was die sich so per WhatsApp zuschicken. *grusel*

  • Ich hab übrigens neulich bei meinen Eltern im Fernsehen Dr. Sommer gesehen!!!8o Ein überaus sympathische Frau.


    War in irgend so einer Ratesendung...

    Dr. Sommer ist sowieso keine bestimmt Person - da steht ein ganzes Team dahinter ...


    Tochter darf Bravo lesen, sie kauft es ganz selten mal. Ich durfte auch, manchmal habe ich es selbst gekauft, manchmal ließ sich meine Mutter dazu erweichen. Ich glaube aber, älter als Tochter heute gewesen zu sein

  • Ja meine Tochter darf sie lesen, hat aber kein großes Interesse daran. Bis jetzt hat sie sich ca. 5 Hefte gekauft und bald ist sie aus dem Alter raus.

    Gekauft wird sie bei Bedarf vom Taschengeld.

  • Ach, die Bravo gibt es noch?

    Mein Großer kennt die nicht mal.

    Genau das dachte ich auch gerade. Ich finde allerdings die Fragestellung ein bisschen… Von gestern? Also, wenn ich vor 35 Jahren diese Zeitschrift nicht lesen durfte, dann ist das doch eine total andere Zeit! Ich hab bis eben gedacht, solche Denk-und Leseverbote sins zumindest bei reflektierten Menschen ausgestorben? Also, wenn meine Kinder diese Zeitschrift lesen wollten, dann sollen sie doch! Sie können von ihrem Taschengeld doch kaufen, was sie wollen!?

  • Meine Tochter hat noch nie von einer Zeitschrift namens Bravo gehört.


    Sie darf lesen was immer sie möchte, ich durfte früher lesen was immer ich mochte. Nur zu meiner Zeit gab's kein Internet ;-)


    Das Schlimmste für meine Eltern waren der Schneiderbuchverlag und Donald Duck oder so.

    Folglich habe ich nur Bücher mit Jugenbuchpreis früher geschenkt bekommen und Hanni&Nanni und Comics mußte ich mir in der Bücherei oder bei Freunden holen.


    Asterix wurde Anfang "70 als pädagogisch wertvoll gesehen, von daher kaufte mein Vater mir alle Hefte. #hammer


    Bravo fand ich als Kind schon derart langweilig und spießig, dafür hätte ich kein Geld ausgegeben. Meine Freundin mit 11/12 hatte so einen Bravoverschnitt namens Mädchen. Ähnlich langweilig.


    Ich schließe mich Aoide an, es liegen Welten zwischen meiner Kindheit (60er) und der meiner Tochter.

  • ich habe sie immer dann gelesen (selbst gekauft natürlich vom selbst verdienten geld!), wenn was von "meinen" stars drin war. hintergrund = ich hatte schon früh immer einen "schwarm" (manchmal auch 2, dann fühlte ich mich ganz verrucht), meistens musiker/innen. der allererste war da thomas anders von modern talking. ich bin also immer in irgendeinen supermarkt und habe ausgecheckt, ob was von schatziherzi in der BRAVO war. falls ja, habe ich das ding gekauft, mit klopfendem herzen nach hause getragen, die bilder betrachtet und rumfantasiert. argh. kann ich heute z.t. auch noch, aber dafür gibts ja das netz inzwischen :D. und die poster! die poooooster! ich hatte natürlich komplette starschnitte von meinen oberherzchen, wenn verfügbar...


    der rest hat mich weniger interessiert. doktor sommer, klar, interessehalber auch gelesen und immer wegen der konstruiertheit der fragen verlacht. die fotolovestorys habe ich GELIEBT, weil ich sie so ultrabescheuert fand, dass sie schon wieder cool waren.


    den stylingscheiß habe ich immer überlesen und mich gefragt, wer DAS braucht.



    meinen sohn interessiert die BRAVO nullkommanullanti. ebenso wie alle analogen medien. er ist auch mit 15 bald zu alt, um noch zielgruppe zu sein. wenn er sie lesen wollen würde, würde ich das teil als luxusartikel einstufen, den er von seinem eigenen geld kaufen muss/soll/kann. nicht, weil ich sie jetzt so ultraschlimm fände (klar ist das teil bescheuert und z.t. auch sehr sexistisch, aber was im netz abgeht, ist nicht wirklich besser). sondern, weil ich meine, dass genau für solchen luxuskram das TG da ist.



    lg patrick