Schwimmflügel- kann man da was falsch machen?

  • Hallo,


    ich war heute mit der Dreijährigen schwimmen.


    Und es ist immer das gleiche Bild: alle anderen Kinder mit Schwimmflügel treiben wie Korken auf dem Wasser-


    meins geht trotz Schwimmflügeln unter wie ein Stein.


    Was machen wir falsch? Ist das Übungssache? Wie übt man das? #weissnicht


    Ach ja, Schwimmflügelgröße sollte passen (2-6 Jahre) sind aber geerbte Hello-K*tty no-name Dinger, macht das einen Unterschied?

  • Hält sie ihr Schultern ähh.. steif? oder macht sie die Arme hoch.

    Die funktionieren nur, wenn das Kind sich selbst drinnen hält. Kannst du sie anheben, wenn du die Händ unter ihre Achseln steckst? Also ohne sie festzuhalten? (ohne Schwimmflügel) Ist verständlich was ich meine? #gruebel

  • Ich kann das nicht richtig verstehen - wenn da Luft drin ist und drin bleibt, gibt das Auftrieb und was auch immer wird ober Wasser gehalten.


    Wie kann sie da untergehen?


    Dazu müsste sie die Arme hochheben, sodass der Kopf noch unter den Schwimmflügeln ist. Anders kann ich mir das grad nicht vorstellen.


    Oder hab ich einen Denkfehler?

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Kannst du sie anheben, wenn du die Händ unter ihre Achseln steckst? Also ohne sie festzuhalten? (ohne Schwimmflügel) Ist verständlich was ich meine?

    Äh...nein. Also wen soll ich anheben oder festhalten. Das Kind?


    Dazu müsste sie die Arme hochheben, sodass der Kopf noch unter den Schwimmflügeln ist


    Ja, genau, ihr Kopf geht unter (weiter habe ich das noch nicht beobachtet, also wie weit sie untergeht- bin ja kein Unmensch...). Aber hochstrecken tut sie die Arme nicht glaube ich.


    Also müßte sie ihre Arme irgendwie steif machen? Und nach unten halten?


    Mit Schwimmring geht es prima aber sie will unbedingt vom Einer hüpfen, da wären mir "am Kind befestigte" Hilfen lieber.

  • Also ich kenne das, wenn man bei ganz kleinen babys testen will, ob man sie schon mit schwimmflügeln schwimmen lassen kann. Da muss der Schultergürtel stabil genug sein. Also kann man die hände unter die achseln stecken, das baby hochheben und entweder rutscht es durch oder es hält sich selbst... dann funktionieren schwimmflügel.


    Theoretisch wird sie sich halten können, aber vielleicht hat sie nicht kapiert was sie machen muss?


    Bei uns darf man mit Schwimmhilfe übrigens nicht springen, das ist nur für Schwimmer. Sehr zum Ärger der Madame.

  • Wenn sie aber wo runterhüpfen will, hat sie mit dem Untertauchen an sich kein Problem?


    Das ergibt ja dann wieder neue Möglichkeiten...

    Wenn sie die Arme mitsamt den Flügeln hochhält, ist es freilich so, daß sie untergeht, bis die Luftpolster am Wasser aufliegen.


    Die natürliche Körperhaltung wäre ja, die Arme nach unten hängen zu lassen und dann wäre das Problem keines mehr.


    Ich glaube fast, das hat sie in Null komma nichts raus, wie das funktioniert.

    Nur noch ein paar Tage Geduld, das wird! :)

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Die mittlere konnte es hier ewig auch nicht, erst als sie schon fast richtig schwimmen konnte mit ca. 4,5 jahren

  • Theoretisch wird sie sich halten können, aber vielleicht hat sie nicht kapiert was sie machen muss?


    Bei uns darf man mit Schwimmhilfe übrigens nicht springen, das ist nur für Schwimmer.

    Ah, jetzt habe ich den Test kapiert, danke. Ja, ich denke das kann sie. Muß ich morgen mal ausprobieren. Ich dachte halt das geht irgendwie automatisch das die mit Schwimmflügeln nicht untergehen, ganz ohne Verständnis.

    Wenn sie aber wo runterhüpfen will, hat sie mit dem Untertauchen an sich kein Problem?

    Na ja, toll findet sie es nicht. Aber was macht man nicht alles um mit den großen Jungs mitzuhalten #rolleyes.


    Ich glaube fast, das hat sie in Null komma nichts raus, wie das funktioniert.

    Nur noch ein paar Tage Geduld, das wird!

    Dachte ich ja auch. Aber wir versuchen das schon länger, da tut sich nix von alleine #weissnicht.


    Also muss ich sie dazu bringen die Arme aktiv runterzunehmen und nicht nur passiv drin zu hängen.

  • Die mittlere konnte es hier ewig auch nicht, erst als sie schon fast richtig schwimmen konnte mit ca. 4,5 jahren

    Sowas will ich nicht hören #finger.


    (das würde dann ja noch anderthalb Jahre Diskussionen bedeuten: Doch, ich bin schon groß, ich kann schon eine Arschbombe, du mußt mich nicht auffangen, ich kann das schon alleine geh da weg, GEH DA WEG ICH KANN DAS SCHOOOOON!!!!!)

  • Also bei meinen Kindern hat das schon ein bisschen Übung gebraucht bis sie das ausbalanciert hatten. Aber wenn man mit den Teilen reinhüpft, dann geht man schon unter, nur man kommt eben wieder hoch. Oder geht sie auch beim normalen Schwimmen unter?

  • wie hoch ziest du die schwimmflügel an?

    wie ist die haltung deiner tochter im wasser?

    (die arme müssen nicht runter hängen, aber zumindest flach am wasser aufliegen. die schultern sollten nicht hochgehen, sondern normal sein, wie beim stehen an land.)


    ich hab mir auch noch nie gedanken gemacht, dass kinder mit schwimmflügeln nicht schwimmen können. ich kann mir das ganz schwer vorstellen, was die kleine da anstellt, damit es nicht klappt.

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.

    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • Einen Versuch wert wäre es vielleicht, die Flügel nicht ganz zu den Achseln hochzuschieben.

    Vielleicht stört da das Plastik und sie hält deshalb die Arme hoch...

    Mit vielen lieben Grüßen von Alexy und dem Rest von hier! 8)




    "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt."
    Erich Fried

  • Oder geht sie auch beim normalen Schwimmen unter?

    Ja, springen habe ich mich jetzt noch nicht getraut weil ich nicht weiß ob ich sie im tiefen Wasser dann erwische. Im Nicht-schwimmerbecken darf man nicht vom Rand springen zum Üben.

    ich kann mir das ganz schwer vorstellen, was die kleine da anstellt, damit es nicht klappt.

    Ja, so geht es mir auch. #gruebel

    wie hoch ziest du die schwimmflügel an?

    Einen Versuch wert wäre es vielleicht, die Flügel nicht ganz zu den Achseln hochzuschieben.

    Ich lasse so ca. zwei Finger Platz zur Schulter. Aber das stimmt, mit der Position liesse sich noch ein wenig rumprobieren.

  • Vielleiht sind die SChwimmflügel echt nicht optimal. Kannst Du Dir mal andere ausleihen zum Testen?

    Sohni kann mit den normalen orangen Schwimmflügeln super schwimmen. Neuerdings haben wir diese Styropor-Schwimmscheiben (die man nciht mehr aufblasen muss) und er hat extrem zu kämpfen dass er über Wasser bleibt.


    Als er kleiner war ist er mit den Schwimmflügeln immer umgekippt seitlich. Kopf unter Wasser war bei uns mal kurz ein Problem, das geht aber recht schnell gut wenn man dem Kind was in die Hände gibt (Poolnudel z.B.) zum festhalten. Und tausendmal sagen, dass sie den Kopf nach oben strecken sollen und die Füße runter tun. Füße rauf = Po runter = Kopf runter. War zumindest bei uns immer so. Ängstlich nach oben gekrampfte Füße und gar nix mehr ging. Hatten wir jetzt beim ersten Mal mit den Schwimmscheiben auch wieder, wenn auch nciht ganz so stark wie ganz am Anfang mit den Schwimmflügeln.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Bei meinem Sohn hatten wir auch das Problem. Dann durften wir die Schwimm Flügel der Nachbarin ausleihen und damit ging es wunderbar. Also bei uns lag es tatsächlich an den Schwimm Flügeln.

  • Bei uns haben Schwimmflügel dazu geführt, dass Po und Füße ewig unten blieben und später senkrecht geschwommen wurde , wie ein Seepferdchen eben . Das war nicht einfach umzugewöhnen. Kind 2 blieb komplett ohne Flügel deshalb , er sprang vom 1m Brett auch als Nichtschwimmer , quasi auf mich zu und ich habe ihn dann zum Rand gebracht , hat gut geklappt.

    Wir hatten immer die orangen Flügel bei Kind 1, nicht zu hoch angebracht ging das .

    Gruß omega.