Duschpflicht im Fußballverein?

  • Ich brauche mal eure Meinungen.


    Mein Sohn (knapp 12) spielt Fußball.

    Bisher wurde nach dem Training oder Spiel nicht zum Duschen angehalten.

    Nun gab es in den letzten Tagen zwei Emails an die Eltern vom Cheftrainer, zu unterschiedlichen Themen (Kader fürs kommende Spiel etc) aus denen hervorging, dass die Kinder offenbar nun nach dem Training duschen sollen. Das "... alle Spieler duschen..." stand extra in fetten Buchstaben, also mit einer gewissen Nachdrücklichkeit.


    Ich hab meinem Sohn davon erzählt und seine Reaktion war wie erwartet. Er will das auf keinen Fall, versteht den Sinn dahinter nicht und er wolle zu Hause duschen.

    Das Thema hat ihn sehr beschäftigt und er hat jetzt total Angst vorm nächsten Spiel.


    Nächste Woche ist Elternabend (als wenn ich bei 3 Kindern nicht schon genug Eltetnabende absitzen muss ?) und ich überlege nun, ob ich das Thema ansprechen soll. Ich weiß nicht, wie verpflichtend das nun ist und ob Nicht-Duschen Konsequenzen hat.


    Ich würde mal gerne wissen, wie denn das so in anderen Vereinen gehandhabt wird. Mögt ihr mal von euren fussballspielenden Kindern berichten? Duschen ja oder nein, was tun mit Kindern, die das nicht wollen, was sind die Argumente für eine gewisse Duschpflicht, seid ihr dafür oder dagegen, Duschen die Jungs alle freiwillig?


    Mein erster spontaner Gedanke war: geht ja mal gar nicht, keiner darf mein Kind zum Gruppenduschen zwingen. Aber vielleicht ist das etwas zu kurz gedacht, daher brauche ich mal eure Erfahrungen, um meine Position zu überdenken.


    Danke!

  • in bayern kam das vom bayerischen Fußballverband... die kinder sollen zum Duschen angehalten werden.

    Hier versuchen sie es anscheindend ab der u11 nächste saison

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ist hier auch üblich gewesen.


    Als ehemalige Trainerin der Mädels von 10-16 Jahren und Fahrerin von 6-10-jährigen Jungs begrüße ich das!

    Bei mir ließ ich nach dem Spiel nur geduschte Kinder mitfahren.


    Im Winter nach dem Hallentraining ebenso. Verschwitzt in die Kälte war nix. Der Gruch zudem... Börks.

  • Bei meinem Sohn war das auch so, das die Kinder dazu angehalten wurden. Quasi wie nach dem Schwimmtraining duscht man auch und nach dem Sport duschen gehört dazu. In dem Alter müffeln die Kids ja auch schon teilweise stark, wenn sie geschwitzt haben. Und wenn man dann mit dem Bus nach Hause fährt oder als Mutter eine ganze Horde kutschiert - da fand ich das ganz gut ;). Die Jungs haben teilweise in Badehose geduscht, da es keine Einzelkabinen gab.

  • Das find ich jetzt schwierig.

    Einerseits die Grenze des Kindes, die es zu beachten gilt, , andererseits die Grenze der andren.


    Gibt es nach dem Spiel noch geselliges Beisammensein? Da versteh ich dann schon, dass man nach einem schweißtreibenden Sportereignis frisch geduscht erscheinen möge, sonst stinkts womöglich. Gerade im Sommer.

    Wie weit habt ihrs bis nach Hause? Könnte er zuhause duschen und zum [geselliges Beisammensein einfügen] zurückkommen?


    Gehen alle gleich nach dem Spiel nach Hause, kanns den Trainern egal sein, wer wann duscht.

  • Bei meinem 12jährigen Sohn wird das seid dieser Saison auch gefordert. Die Jungs haben das Problem mit der Scham einfach ganz locker gelöst. Sie duschen alle in ihren Boxershorts? Haben also immer eine zum Wechseln dabei.

    Mein Sohn fand das Anfangs auch nicht so dolle aber mittlerweile geniesst er das Duschen sehr. Ist ein geliebtes Ritual geworden.

    Von der Sache her, finde ich allerdings diesen Zwang auch unangebracht. Gerade in dem Alter wo der Körper sich so verändert.....

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Nicht Fußball, sondern Eishockey - hier herrscht, zumindest ab der U14 (12/13jährige), ebenfalls Duschpflicht. Bei Spielen sowieso und auch schon in jüngerem Alter (niemand will mit den verstunkenen Kindern dann noch tw 3 h gemeinsam in einem Bus sitzen). Die meisten Kinder sind es aber sowieso schon von klein auf gewohnt, da sie immer schon zum Duschen (Eltern, Trainern) angehalten wurden. Ich habe jetzt in der Kabine aber einen Duschvorhang installiert, allerdings nur deshalb, weil sich Mädels und Burschen bei uns eine Kabine teilen und die Duschen keine Türen haben.


    Ich halte es übrigens für durchaus normal, direkt nach dem Sport zu duschen - Ausnahme wäre für mich, wenn danach ein sehr langer Heimweg per Rad anstehen würde.

  • Fahrgemeinschaften hab ich jetzt vergessen.

    Da wäre geduscht im Auto sitzen ziemlich nett.


    sushiba , gerade in dem Alter. Ich hab mir sagen lassen, dass Jungs auch mal zu Iltissen mutieren, wenn die Pubertät zuschlägt.

    Quasi eine geheime Superkraft.

  • bei uns auch üblich im verein es sei denn ich fahr noch mit dem rad heim.

    Grad wenn was gemeinsam danach gemacht wird vergeht mir bei schweissgeruch echt alles.


    Falls ihm die nacktheit unangenehm sein sollte, hose mitnehmen.


    Wir haben im jugendbereich leider immer wieder sus, die müffelig bleiben und dann tatsächlich sehr aufdringlich riechen und ich finde das als begleitender trainer unlecker.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ist hier auch üblich. Mein Sohn ist 13. Allerdings hat ein Trainer so vor 3 oder 4 Jahren damit eine totale Bauchlandung erlebt, weil die Kinder sich schlicht weigerten, der nächste hat es irgendwie cooler verkauft und da duschen inzwischen ganz selbstverständlich alle. Allerdings die meisten in Unterhose #stirn . Und machen viel Quatsch dabei. Und brauchen EWIG.


    Womit sich bestätigte, was eine Mutter, die selber auch Sportlerin ist, von Anfang an gesagt hat: Das erledigt sich von selber, irgendwann haben sie Spaß daran und spätestens wenn die Freundin vor der Kabine wartet, ist das Problem erledigt. ;)

  • Dass mit dem müffeligen Geruch (eher Marke Iltis ?) versteh ich vollkommen.

    Bei den Auswärtsspielen gibt es auch oft Fahrgemeinschaften, da kann ich auch gut nachvollziehen, wenn Eltern nicht mit 4 verschwitzten Teenies im Auto sitzen mögen.

    Bisher bin ich oder mein Mann selber zu den Spielen gefahren, hatten immer nur das eigene müffelnde Kind dabei, da sehe ich über den Geruch möglichst großzügig drüber weg und zu hause geht er dann ja auch duschen.


    Das Training findet auf unterschiedlichen Plätzen statt, zum Heimplatz kann mein Sohn mit dem Fahrrad hin, sind nur knapp 10 Minuten. Die anderen Plätze sind nur mit dem Auto erreichbar. Im Winter wird in Turnhallen verschiedener Schulen trainiert.

    Sommer wie Winter kommen die Kinder auch schon in Trainingsklamotten zum Training.

    Verschwitzt auf'n Rad nach hause fahren ist sicher auch ein Argument fürs Duschen, setzt aber entsprechend auch voraus, dass die Kinder Wechselklamotten dabei haben, bzw. sich erst vor dem Spiel/Training in den Umkleiden umziehen. Vielleicht sollte man mal lieber da ansetzen.


    Geselliges Beisammensein gibt es nach dem Training nicht, alle fahren gleich nach Hause/werden abgeholt.


    In Badehose oder Unterhose duschen wäre vielleicht eine Option, aber dann müssten das besser alle machen. Stell ich mir sonst komisch vor, wenn man das als einziger so macht und dann steht das Kind womöglich als "Klemmi" da. #hmpf

  • Wir haben hier nur Klemmis, irgendwie. ;) Und ich hatte vergessen zu erwähnen, dass das mit dem Duschen hier nur bei Heimspielen erwünscht ist. Bei Auswärtsspielen guckt man, wie die Duschen so sind und überlässt es den Kindern, ob sie wollen oder nicht, nach dem normalen Training duscht kaum jemand.


    Interessant, wie unterschiedlich das ist.

  • jeya



    Ich spielte eher darauf an, dass sie sich in dem Alter oft unsicher in ihrem sich entwickelnden Körper fühlen. Jeder ist auf einem anderen Entwicklungsstand und es ist ja auch nix Neues, dass Jungs und Männer oft unschöne Erfahrungen beim gemeinsamen Duschen sammeln.....Vergleiche, Hänseleien und so.

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Ich habe das beim letzten Fußball-elternabend angeregt vor allem wegen der Fahrgemeinschaften. Unser 10 jähriger spielt U13.


    Die Eltern waren begeister, die Jungs nicht. Es ist jetzt so, daß nach Spielen IMMER geduscht wird weil die Jungs sich da ja sowieso komplett umziehen. Die Trikots gibts erst da, alle kommen in Privatklamotten und ziehen die hinterher wieder an.

    Beim Training ist es jedem selbst überlassen. Da kommen alle mit dem Rad und duschen zu hause.


    Es gibt einen komplett Verweigerer. Wie das gelöst wird weiß ich nicht.

    Die langweiligsten Frauen haben die ordentlichsten Haushalte...

  • Ist hier auch so....gerade im Hinblick auf die Auswärtsspiel und die betreffenden Eltern, die dann fahren.


    Hier war es anfangs auch so, dass mit Unterhose geduscht wurde, das hat sich jetzt erledigt.

  • Würde bei mir ganz klar unter dem Oberbegriff Privatsphäre laufen. Es gibt unterschiedlichste Gründe, warum man in Gegenwart anderer nicht duschen möchte. Das können ganz persönliche, körperliche Gründe (Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme, Pusteln, Furunkel, Muttermale) sein, als auch Angst vor Übergriffen, welcher Art auch immer.

    Da wir heute unsere Kinder ständig und überall anleiten nein zu sagen, sich abzugrenzen, wenn sie etwas nicht möchten, Herr/Frau über ihre Körper zu sein, wäre ein Duschzwang für mich ein völliges NoGo. Eine kurzfristige Abhilfe gegen den "Iltis" kann man anderweitig erreichen.

    Fazit: mein Sohn würde dort duschen, wo es ihm angenehm ist. Punkt.

    Ernest Hemingway — 'So far, about morals, I know only that what is moral is what you feel good after and what is immoral is what you feel bad after.'

  • hier wird nur nach den spielen geduscht. gibt aber auch solche die nicht duschen. mein sohn hatte nur bis ca. 8 probleme damit..da wars aber auch noch nicht zwang. nachher nicht mehr.

    nach dem training duscht er immer zu hause. die anderen auch.

    sonja mit Eisprincess (03) + kleinronaldo (06)

  • Ich hab kein Kind, was in der Situation steckt, deshalb hab ich vielleicht eine ganz andere Sicht auf die Dinge: Wäre es nicht auch irgendwie besser wenn es normal wäre, sich beim Duschen kurz nackt zu sehen? Wenn man wüsste, auch der, der immer so erwachsen tut hat noch keine Schamhaare, da muss ich mich also auch nicht schämen wenn bei mir noch nix wächst? Oder andere Mädchen haben auch schon ein bisschen Busen, dann ist meiner also auch irgendwie ok (bzw. hat eine schon viel und die andere noch gar nix - da bin ich bin bester Gesellschaft?) Dass nicht geärgert oder gar angefasst wird sollte hoffentlich klar sein - und die allermeisten Geschichten, wegen denen man sich so schämen könnte sieht man vermutlich ja auch mit Kleidung oder zumindest beim normalen Umziehen in der Unterhose?! Man müsste das Duschen wahrscheinlich schon ein paar Jahre vorher als Normalität einführen - der Zeitpunkt wenn sie wegen Stinkens duschen sollen ist wahrscheinlich der blödeste (hätte ich auch nicht gern gemacht in der Schulzeit!)


    Wie ist das z.B. in Amerika? Ich hab da nur Wissen aus irgendwelchen Filmen aber da wird doch viel gesportelt und auch dauernd geduscht, oder? Gibt es da dann Einzelduschen? Oder ist das normal, dass man gemeinsam nackt duscht?

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Was Scham und Privatsphäre angeht: Die Kinder haben sich wohl auch Schwimmunterricht und müssen da doch auch duschen und Gemeinschaftsumkleiden benutzen. Das müsste doch jedes Kind kennen, oder?