Duschpflicht im Fußballverein?

  • Ja, Schwimmunterricht gab es natürlich, das war in der 4. Klasse.

    Das Duschen hat sich auf einmal kurz nass machen vor dem Schwimmen und einmal kurz abduschen nach dem Schwimmen beschränkt und fand in Badehose statt. Mit seinen Köassenkameraden war mein Sohn aber auch sehr vertraut.

    Im Fußballverein ist er seit Oktober letzten Jahres, war aber durch 2 langwierige Verletzungen insgesamt wenig beim Training und ist noch nicht so mit den Jungs aus seiner Mannschaft verbandelt. Vielleicht spielt das mit rein. Frage ich ihn nach den Gründen, sagt er nur er wolle einfach nicht. Vielleicht ist es ihm auch unangenehm sich überhaupt auszuziehen, weil er ein sehr untergewichtig ist. Er zeigt sich generell nicht "oben ohne", am Strand nur mit T-Shirt, beim Schwimmen nur mit Schwimmshirt.

    Ich denke schon, dass das eine Rolle spielt für seine Verweigerung.

    Und ich versteh das gut, ich sah als Kind nämlich genauso aus.


    Ich warte jetzt erstmal ab, wie sich das überhaupt gestaltet. Also ob es auch andere Jungs gibt, die nicht duschen mögen, wie es vom Trainer durchgesetzt wird und wie die anderen Eltern das sehen.

    Und ich glaube, dasa es sich nicht aufs Training, sondern nur auf die Heimspiele bezieht, aber das muss ich nochmal nachfragen.


    Danke euch allen für eure Beiträge, ich finde das sehr interessant zu hören, wie es bei anderen Sportvereinen so läuft.

  • sushiba , das hab ich auch so verstanden. Es ist leider ne fiese Zeit. Einerseits die Unsicherheit über die Veränderungen, andrerseits sind es genau die, die ein Handeln (Duschen) nötig machen.



    Ab einem gewissen Alter mussten wir zum Sport einen Waschlappen und ein kleines Handtuch in den Sportunterricht mitnehmen, um uns danach zu waschen. Also Achseln und so.

    Das diente der Müffelvermeidung später im Klassenzimmer

  • Mit Fussball kann ich nicht dienen, nur mit Schwimmen und Eislaufen. Nach dem Schwimmen wird mit Badehose geduscht - die haben sie ja eh schon an. Beim Eislaufen wurde nur nach auswärtigen Wettkämpfen geduscht, vor der gemeinsamen Heimreise mit dem (Nacht)Bus. Dafür hatten alle entweder eine Badehose (Jungs) und einen Bikini (Mädchen) dabei.

  • Hier in der U10 noch nicht - aber dann wohl bald (Sushibas Verein.) Das wird der Tag, an dem er mit Fussball aufhören will. Nacktsein geht gaar nicht, Schwimmunterricht in der Schule ist auch ein Drama. Umziehen im Klo usw. Aber fast alle Jungs! Versteh ich zwar nicht, aber ich möchte seine Schamgrenzen akzeptieren und zwinge ihn nicht.

  • Das ist der Grund weshalb bei uns einige Trainer auf Duschen auch schon in der U8 und U9 bestehen. Damit die Jungs, wenn sie anfangen, sich Gedanken um ihren Körper zu machen, längst dran gewöhnt sind. Finde ich vernünftig. Genauso ist es auch einfach ein netter/geselliger Abschluss vom Training. Ein verlorenes Spiel ist nach ein paar Blödeleien und Gesprächen unter der Dusche schneller verwunden.

    Ich finde es sehr schwierig, wenn einzelne Kinder/Eltern das Duschen verweigern. Dann fangen alle anderen an und wollen auch nicht. Es ist eben ein Mannschaftssport, der gemeinsame Regeln braucht. Ich kann die Argumentation der Duschgegner nachvollziehen, denke aber, dass es den Jungs auch gut tut, wenn sie diese Sorgen überwinden. Nach dem 1. gemeinsamen Duschen ist es nur noch halb so wild.

  • Mit Fussball kann ich nicht dienen, nur mit Schwimmen und Eislaufen. Nach dem Schwimmen wird mit Badehose geduscht - die haben sie ja eh schon an. Beim Eislaufen wurde nur nach auswärtigen Wettkämpfen geduscht, vor der gemeinsamen Heimreise mit dem (Nacht)Bus. Dafür hatten alle entweder eine Badehose (Jungs) und einen Bikini (Mädchen) dabei.

    Ist das bei euch echt üblich? Ich habe gerade Tochter gefragt, ob da jemand in Badehose/Bikini duschen würde, sie hat mich angeschaut als ob ich vollkommen verrückt wäre.

  • Update:


    Gestern war das erste Heimspiel mit der besagten Duschpflicht.

    Mein Sohn war verletzungsbedingt nicht aufgestellt, war aber dabei, weil vor dem Spiel Mannschaftfotos gemacht wurden.

    Somit konnte er sich mit den anderen Jungs austauschen und im Endeffekt waren da auch einige nicht begeistert, trollten sich aber nach dem Spiel unter die Dusche.

    Mein Sohn sagte dann später zu mir, dass es dann wohl so sein müsse.

    Ich bin froh, dass er nicht mehr so total auf Abwehr ist und ich hoffe, dass es jetzt einfach die ersten Male für alle noch komisch sein mag, aber dann auch zur Normalität wird.

  • wir waren mehrere jahre auch von diesem thema betroffen. ich verstehe diejenigen, die es eher kritisch hinterfragen. mir ging es ähnlich. erstens duschten keine jungs tatsächlich nackt, sondern alle in den unterhosen. es war von der hygiene her reine zeitverschwendung, da es nur darum ging, irgendwelche duschgel-flaschen herumzuspritzen, mit deos zu belästigen etc........ alles war nass, auch die kleider am garderobenplatz, da ja mit nassen unterhosen dann auf der bank alles nass wurde. zusätzlich fand ich es bei einem heimmatch einfach eine zumutung, dass man abends, für dieses alter damals zu später stunde, noch duschen musste, und dabei niemals wirklich auch sauber wurde. wer möchte denn so schon ins bett? dazu kam, dass mein sohn lange haare hatte, und ich ganz sicher nicht wollte, dass er dann noch haare föhnen musste, es wäre viel zu spät geworden. im winter war das zusätzlich einfach ein totaler quatsch! ich habe mich dann einfach geweigert und ihn nach den heimmatches mitgenommen, ohne duschen. das theater war mich echt zu blöd.


    auswärts fand ich es nicht selten auch für die kids sehr unangebracht in den mannschafts-durchmischten garderoben vor z.b. fremden 16-jährigen sich auszuziehen etc. auch das ist meiner ansicht nach eine grenzüberschreitung, die man nicht einfach mit dem slogan "duschen nach dem sport ist ein muss" abtun kann. auch waren die garderoben teils dreckig wie sau #eek.


    hätte das umziehprozedere wegen des duschens tatsächlich nur 10 minuten länger gedauert, wäre es nicht so ein thema gewesen. jedesmal aber 30 minuten herumzustehen, um auf ein unsauberes kind warten zu müssen, hat ziemlich genervt!

    zwei tolle Jungs: 17 + 22 Jahre alt #banane

  • Unser Vereinsheim ist gerade ganz neu gebaut worden, da sind die Umkleiden und Duschen natürlich top. Dazu gibt es feste Kabinenzeiten. Die Mannschaften sind entsprechend dann unter sich und es muss alles relativ zügig gehen, zumal sich nach dem Duschen von den Trainern verabschiedet wird und diese wollen ja auch mal nach Hause. Somit wird es wohl hoffentlich eine zügige Sache werden und nicht in Duschgelschlachten ausarten.

    Wie das dann Auswärtsspielen läuft, weiß ich noch nicht so genau.

  • Mit Fussball kann ich nicht dienen, nur mit Schwimmen und Eislaufen. Nach dem Schwimmen wird mit Badehose geduscht - die haben sie ja eh schon an. Beim Eislaufen wurde nur nach auswärtigen Wettkämpfen geduscht, vor der gemeinsamen Heimreise mit dem (Nacht)Bus. Dafür hatten alle entweder eine Badehose (Jungs) und einen Bikini (Mädchen) dabei.

    Ist das bei euch echt üblich? Ich habe gerade Tochter gefragt, ob da jemand in Badehose/Bikini duschen würde, sie hat mich angeschaut als ob ich vollkommen verrückt wäre.

    Ja, das ist echt so.

    Das war sogar von den Trainer so gewünscht: auf der 'Material-Liste' für Wettkämpfe war der Bikini immer aufgelistet. Aber vielleicht ist das auch einfach ein kultureller Unterschied, die Franzosen haben es nicht so mit Nacktheit. #weissnicht

  • Ich hab da mal vor einigen Jahren aus einer Wette heraus eine nicht repräsentative Umfrage in unserem Freibad gemacht und die Kinder-/Jugendmannschaften der DLRG und wahllos ;) Badegäste befragt. War ziemlich eindeutig. Mädchen und Frauen tendenziell eher nackig, Jungs nur mit Badehose, Männer gemischt. Fand ich ganz interessant.

  • Unser großer würd sich niemals nie nackig zeigen, schon länger. Mein mann auch nicht, nie. wie es mit dem kleinen mittlerweile ist, müsste ich nachfragen. Der spielt zwar in einem fußballverein aber duschpflicht wurde hier noch nicht angekündigt. Daher Ist der wunsch nach "bedeckung" mir nicht fremd.


    Dass es vom verein aus vorgegeben wird, ist natürlich interessant.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ich kann mir vorstellen, dass ein Verein es vorgibt um diejenigen vor blöden Kommentaren zu schützen, die nur mit Badekleidung duschen möchten/dürfen (aus religiösen Gründen z.B.). Oder auch zum Schutz vor Belästigungen/Übergriffen wenn Jungs und Mädels zusammen duschen oder verschiedene Altersgruppen. Oder wenn der Trainer nicht dabei sein kann und es z.B. im öffentlichen Schwimmbad auch fremde Gäste gleichzeitig in den Duschen gibt. Nur mal so Brainstorming gemacht.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.