Was gibt Brotverweigerer mit in die Schule?

  • Kind 2.0 hat noch nie gerne Brot gegessen.

    In den letzten Jahren nur, wenn es crispy getoastet ist und noch warm.


    Weiße Brötchen fand er in D lecker, gibt es hier aber so nicht.


    Also nimmt er seit 3 Jahren (cream) Cracker mit in die Schule. Mit Butter in Nutella drauf.

    Das gab natürlich immer Diskussionen am Anfang, aber er isst sonst eben nichts.


    Heute hat er sich mal wieder beschwert. Jetzt sind die Cracker zu trocken, weswegen er sie nicht mehr will.

    Aber Brot ja auch nicht, weil das ja kalt in der Schule ist.

    (Aufbackbrötchen übrigens auch nicht, weil die dann auch kalt werden/ sind.)


    Aber er kann doch nicht nur von Joghurt, der kleinen Packung Milch und dem einen Keks den ganzen Tag in der Schule leben?

    Von 8.30 bis 15.00?!


    Hat jemand Ideen?



    Was er nicht isst:

    Gemüse

    Obst

    Brot (in sämtlichen Varianten) wenn kalt

    Kalte Pasta

    Wraps (weil kalt)

  • Hat er denn selber eine Idee was er gern in der Schule essen würde (mal im Supermarkt gucken gehen was es so gibt)? Die Ausschlussliste ist ja ziemlich groß, ich hätte sonst eben Obst und Gemüse vorgeschlagen. Oder "trockenes" Müsli, Cerealien, vielleicht ja dann direkt vor dem Essen in den Joghurt gerührt damit es nicht matschig ist?

  • Ich würde als Sofortmaßnahme zwei oder mehr Kekse und eine große Packung Milch mitgeben.


    Und ihn fragen, was er möchte. Was sagt er denn?


    Mir fallen noch bratlinge ein. Getreidebratlinge oder Frikadellen. Käsestückchen.

    Reis z.B. Als bento.

    Smoothie, darin kannst du Hafer als schmelzflocken verstecken. Und wenn er Obst auch in gemixter Form nicht mag, dann wäre ja auch Milchshake ne Idee. Wico nimmt das oft mit in den Kindergarten.

    Wie ist es mit Müsli? Da gibt's ja tausend Möglichkeiten... Als Bircher, als knuspermüsli, zum knabbern, mit Quark, Joghurt, Cornflakes...


    Edit: Hat sich überschnitten . Ich bin zu langsam #angst

    Mit einem Osterhäschen reich beschenkt ❤️

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ludowica ()

  • Ideen, nur theoretisch, hier muss kein Mittagessen mit

    - kalte gekochte Kartoffeln mit Kräuterjoghurt oder Quark

    - Couscous

    - deftige Salate wie Selleriesalat, Kartoffelsalat, Maissalat...

    - gefüllte Teigtaschen wie Samosas - oder fällt das unter Wrap?

    - Bento-Box!

  • Das Problem habe ich auch mit meinem Sohn. Brot ist nicht in ihn rein zu bringen. Manchmal gibt es eine Brezel, aber die darf auch nicht in Tupper sondern muss in einer Papiertüte sein, sonst wird sie zu weich und dann mag er sie nicht mehr.

    Er bekommt normalerweise Obst mit und dann diese weichen Fertigwaffeln, weil er die zuverlässig isst. Glücklich bin ich damit nicht. Ideen hab ich leider auch keine mehr.

    Bei längeren Tagen bekommt er noch diese Fruchtriegel mit oder Nüsse.

  • Mag er Laugengebäck?


    Käsestücke?


    Pizzaschnecken-/Stangen vom Vorabend?


    Minisalami? Würstchen?


    Wenn es nicht schmeckt, würde ich einfach einen großen Becher Joghurt und viel Milch/Kakao mitgeben. Und eben bei Bedarf die Cracker. Vielleicht braucht es bei den Crackern mal eine andere Sorte?

  • Herzhafte Muffins

    Gekochte Eier

    Maiswaffeln

    Nüsse

    Kleine Frikadellen

    Apfelmark (mit Haferflocken drin?)

    Trockenobst

    Fruchtriegel

  • Smoothies mag er. Ich muss mal sehen, ob ich die anfüllen kann.

    Bretzel würden funktionieren, aber da habe ich hier noch keine Guten gefunden. Ich geh mal suchen.

    Müsli ist auch noch eine Idee. Da haben wir auch noch importierte 6kg aus D stehen.


    Pizza und ähnliches geht auch nicht.

    Käse? Da isst er ein Mini-Stückchen von, und das auch erst seit 4 Wochen.

    Kartoffeln? Nur frittiert.


    Wenn es nach ihm gehen würde würde er nur Joghurt essen. 😁



    Ps: Deutsche Sprache, schwere Sprache. Was hab ich mir denn bei dem Titel gedacht?!

  • Je nachdem, ob er das Müsli crunchy mag oder eingeweicht, kannst du die Flocken ja in einer extra Dose mitgeben.


    Wir haben einen ca. 0,5 Liter thermo-Behälter, da bleibt morgens heiß gemachtes essen bis mittags warm. Gut ist z.B. Reis plus Hühnchen aus dem Wok (Thai-Reste vom Vorabend.)


    Wie lang geht bei euch die Schule? Mein mäkeligster jüngster geht nur bis mittags, da geht's auch mit Joghurt und Müsli :) .


    Kalte poffertjes? Salzstangen?


    Brötchen sind ja regional oft unterschiedlich, aber vielleicht findest du aufback-Mini-baguettes? Die haben unseren jüngsten in Norwegen am Leben erhalten :D .

  • Der lieblingsbehälter ist von Primus. Wir haben auch einen geerbten von Reer, der hält nicht ganz so lang heiß, ist aber auch ok. Meine Tochter hat einen Satch, da passt er gut rein. (Sie hat allerdings auch einen Spind in der Schule und trägt nicht alle Bücher hin und her.)

  • Von Sigg gibt es auch einen guten Thermobehälter. Geht sowas wie Milchreis oder Grießbrei? Ich fühle mit Deinem Sohn! Ich hasse kaltes Essen (außer Sushi)..

  • Brezeln kann man notfalls auch selbst backen. Ich hab das vor kurzem zum ersten Mal ausprobiert.

    Bis auf das kurze Tauchen in Natronlauge ist das echt simpel.. also das Natronzeug ist auch nicht schwierig, nur ungewohnt

    und zumindest bei mir sahen die halt nicht so aus wie vom Bäcker... aber geschmeckt haben sie toll!

  • Wir haben natürlich Thermosbehälter (von Thermos). Da is der Naturjughurt immer drin, und die Streusel gibt es in einem kleinen Sistema Behälter.

    (Und alles geht in eine isolierte Lunchbox.)


    Ich habe eben noch den 21355_530ml_Breakfast_ToGo_Green-Tint_Label.jpg gekauft. Meine Hoffnung ist, dass ich dann unten das Müsli reinmache und oben etwas Milch. Und das er dann nicht alles vollkleckert. ;)


    Warmes "Essen" wäre übrigens nur warme Nudeln oder Reis mit Butter. :/


    Ich Google schon nach Tiefkühlbretzeln. Und hab meinen Schwiegervater drauf angesetzt.

  • Und wenn du Joghurt mitgibst wenn er es so gerne mag. In einem gut schließenden Behälter? Wenn er mag vielleicht Müsli dazu?

    Rei
    Iudex ergo cum sedebit,
    Quidquid latet apparebit:
    Nil inultum remanebit.
    Quid sum miser tunc dicturus?
    Quem patronum rogaturus?
    Cum vix iustus sit securus.
    (Goethes Faust)

  • Und wenn du Joghurt mitgibst wenn er es so gerne mag. In einem gut schließenden Behälter? Wenn er mag vielleicht Müsli dazu?

    Joghurt bekommt er ja. Jeden Tag.

    Aber nur Joghurt und ein Keks pro Tag (von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr) ist doch nicht genug für ein Kind von 7?!

    Es gibt doch auch kein Mittagessen in der Schule!

    Und morgens isst er ein eine (Bräune) Toaststulle mit Nutella. :/

  • Klagt er den über Hunger?

    Mein 12 Jahre alter Sohn z. B. frühstückt ein Glas Wasser und isst mittags ein Eis und etwas Rohkost, manchmal noch ein kaltes Wiener Würstchen oder eine Brezel oder ähnliches.

    Richtigen Hunger bekommt er erst ab Nachmittag. Ich hab irgendwann aufgehört ihm was zu essen mit zu geben, da es zu 90 % unangefasst zurückgekommen ist.


    Ansonsten vielleicht einfach die Ration verdoppeln.