Was gibt Brotverweigerer mit in die Schule?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Meine Kinder nehmen gerne Milchreis, Grieß- oder Haferbrei mit Apfelmus mit.

    Den Milchreis setze ich abends an und lasse ihn über Nacht unter einer Federdecke garen. Dann ist er morgens genau richtig und noch warm.

  • Joghurt und Müsli bzw. Haferflocken? So das er sich das in der Schule selber vermischt?

    Kleine Salami?

    Mag er Kuchen? So einfachen Napfkuchen....vielleicht in einer gesünderen Form.....mit bisschen Volkorn, geriebenen Nüssen oder Mandeln dran....weniger Zucker?

    Meine sind auch so schwierig#rolleyes Nervig ist das!

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Ich Google schon nach Tiefkühlbretzeln. Und hab meinen Schwiegervater drauf angesetzt.

    ALDI in der Nähe? Bei den Schweizer Aldis gibt es Tiefkühlbrezen und -laugenstangen.

    Aldi? Echt? Wirklich in der Nähe nicht, aber erreichbar. (Ich muss gestehen, ich war noch nie in einem Aldi.)


    Kuchen ist auch eine gute Idee. Die Kinder hier bekommen oft so was Ähnliches als Snack. Wenn ich die Form einhalten kann, dann fällt es ja gar nicht auf! ?

  • Helle Brötchen selber backen...einfrieren und morgens aufbacken?

    Zimtschnecken?

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Was isst er denn sonst gerne? Und was würde er gerne mitnehmen? Reicht es ihm denn?


    Wenn es ihn gar nicht stört und er das dann nachmittags/abends "nachholt" würde ich da jetzt auch kein Problem drin sehen, weiter bei Joghuert zu bleiben.

    We must accept finite disappointment, but never lose infinite hope.

    Martin Luther King, Jr.

    ———-

    ebura mit S (*04), E (*05) und #paket (12/21)

  • Pfannkuchen, dünn mit Nutella bestrichen, und dann gerollt. Geht gut als Fingerfood.


    Es gibt ja auch viele Varianten von Knäckebrot. Vielleicht geht auch das, wenn er Cracker mag?


    Gemüsesticks mit (viel) Hummus


    Süße Quarkspeise. Ich finde Quark sättigender als Joghurt. Mit Obst und ordentlich Nüssen erst recht.


    Meine Tochter hat mir aus ihrer Ferienwoche von Quarkauflauf vorgeschwärmt. Hab ich dann auch mal probiert, schmeckte aber genauso wie Käsekuchen :P Das nächste Mal backe ich gleich Käsekuchen, den kann ich. Find ich zB auch schulgeeignet. (Der geht auch gut zuckerreduziert. )


    Edit: Gemüse geht nicht, les ich gerade. Na, dann vielleicht Salami-Sticks und Cracker für den Hummus.

    Und kleine Frikadellen!

  • Aber er kann doch nicht nur von Joghurt, der kleinen Packung Milch und dem einen Keks den ganzen Tag in der Schule leben?

    Von 8.30 bis 15.00?!

    Ich frag mal zurück: wenn es genug Joghurt ist und kein Zuckerzeugs und tatsächlich nur Milch - warum denn nicht?

    dazu gelegentlich noch ein bisschen Wurst, das war so im Groben das, was mein eines Kind jahrelang im Kindergarten ohne Mittagessen dabei hatte.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Was ist mit Zwieback? Das ging hier mal eine Zeitlang noch gut, alles andere wurde schon genannt.


    Man, ich bin immer echt froh über solche Threads, im Alltag habe ich immer das Gefühl, nur meine Tochter sei so wählerisch :)

  • ich kaufe gerne diese Party Packungen mit Laugengebäck, kleine Brezeln und Fische und so. Die kann man gut in kleine Dosen füllen.

    Kuchen ging auch ganz lange. Oder Waffeln.

    Was ist mit Müsliriegeln?

  • Frikadellen schmecken hervorragend mit Haferflocken, fein geraspelten Möhren und Zuccini - ich war die Woche guter Hoffnung dass ich aus 1 kg Rinderhack, nebst 2 eingeweichten Brötchen zwei geraspelten Möhren und einer geraspleten Zuccini .... bestimmt die ganze Woche Frikis in allen Variationen mitgeben kann!


    Tja ... am nächsten Tag - noch vor Ferienende war alles aufgefuttert! WEG! Männe hatte Abend noch Appetit #blink


    Ansonsten wurden ja schon viele Vorschläge gemacht!

  • Frikadellen schmecken hervorragend mit Haferflocken, fein geraspelten Möhren und Zuccini - ich war die Woche guter Hoffnung dass ich aus 1 kg Rinderhack, nebst 2 eingeweichten Brötchen zwei geraspelten Möhren und einer geraspleten Zuccini .... bestimmt die ganze Woche Frikis in allen Variationen mitgeben kann!


    Tja ... am nächsten Tag - noch vor Ferienende war alles aufgefuttert! WEG! Männe hatte Abend noch Appetit #blink


    Ansonsten wurden ja schon viele Vorschläge gemacht!

    Klingt super lecker, werde ich mal ausprobieren. :)

  • Gibt es dort keinen Mittagstisch in der Ganztagsschule?

    Wir haben es hier, bei noch längeren Schulzeiten, inzwischen aufgegeben. Es gibt etwas frisches Gemüse und Kräcker/Knäcke in die Dose, mittags dann das Schulessen (schrecklich) und dann erst nachmittags wieder was, also zu Hause.

  • Nee. Hier gibt es keinen Mittagstisch, weil man abends warm isst.

    Mittags gibt es Brot oder was Frittiertes.


    Salzstangen habe ich eine ganze Zeit mitgegeben, die kamen aber irgendwann ungegessen wieder zurück.


    Frikandellen klingen auch gut zum mitnehmen, aber da isst alles drin, was er nicht isst. ;)


    Gestern habe ich übrigens Müsli (und Milch), Yoghurt und Müsliriegel mitgegeben.

    Das würde gegessen, aber die Email wegen dem Müsli kam auch gleich.

    Zu viel Gematsche.

    Und vor allem, es dauert zu lange. In den 15 Minuten Essenspause schafft er es nicht.


    Für Montag habe beim Bäcker (mit dem deutschesten Brot) eine Bretzel bestellt. Mal sehen, ob die Dienstag gegessen wird.


    Viele Dank, für die vielen Vorschläge!!!

    Vielleicht sollte ich auch mehr entspannen. Aber weil ich weiß, dass er zu Hause ja auch nicht so viel isst, ist das schwierig. ?

  • Oh, das wird bei uns demnächst auch schwierig...


    Mein Sohn ist der obermäkeligste Esser, den man sich vorstellen kann und hat demnächst an zwei Tagen bis 15.10 h Schule.

    Da weiß ich auch noch nicht so wirklich, was ich ihm mitgeben soll.

    Viele Dinge, die hier vorgeschlagen wurden, würde er im Leben nicht essen.

    Dafür isst er aber Brot. Mit Butter. Zwei Bissen. #rolleyes


    Ich werde wohl auch Waffeln oder Kuchenzeugs einpacken. Das geht immer.


    Wenn er doch nicht so klapperdürr wäre, wäre ich da bestimmt um einiges entspannter.


    dacarrot , meinst Du mit Frikandellen die holländischen Würstchen, die man mit Zwiebeln, Mayo und Ketchup isst?

  • 15 Minuten Essenspause

    wie bitte? Die Kinder bekommen nur 15 Minuten fürs essen? Klar gibt es die schnellen, aber gerade die langsamen, vielleicht auch verträumten Trödler brauchen doch Zeit um runterzukommen und in Ruhe essen zu können! (so züchtet man unter Umständen auch Essstörungen heran, die Kinder lernen zu schlingen statt zu schmecken ....) Etwas oT, aber es regt mich gerade ziemlich auf wenn ich das lese. Ich kenne mindestens 30 Minuten Pause fürs essen, abschalten, umschalten. Die schnelleren müssen allerdings auch nicht sitzen bleiben wenn sie fertig sind.

  • in der Mittagspause 15 Minuten fürs Essen? #blink

    Das finde ich ziemlich extrem. Da würden meinf Kinder fast nix esse können.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Wenn er Müsli mag vielleicht Overnight-Oats? Ist weniger Gematsche und schneller essbar.

    Oder statt Milch Joghurt ins Müsli.

    Oder aus Müslizutaten Brötchen/weiche Kekse backen.


    Ich hab übrigens jetzt ein Overnight-Oats-Rezept gefunden, dass selbst Mann und Kind schmeckt die das "Geschlonze" sonst nicht mögen:


    Apfelkuchen zum Löffeln:

    1 Tasse zarte Haferflocken, 1 Tasse Milch, 1/2 Tasse Apfelmus, 1 sehr klein gewürfelten Apfel, 1 /2 Teelöffel Zimt und 1 Esslöffel Rohrzucker (wir hatten nur normalen, war auch lecker) verrühren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.