Wirklich bequeme hochhackige Schuhe (Pumps?) gesucht

  • Oh ein tolle Thread! Schuhe! Ich habe zwei Paar Ankle Boots von Tamaris, mit Keil-Absatz die ich super den ganzen Tag tragen kann.

    Also noche eine STimme für Tamaris ;-) Mit Pumps speziell kenn ich mich nicht so aus...trag ich kaum...fehlen mir die Gelegenheiten. Aber ich muß auch meistens nicht chic sein in meiner Arbeit.

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Ich muss wohl wirklich mal ein bisschen rumprobieren, was zu meinem Fuß passt. Also doch ins Schuhgeschäft #ja

    Mit euren Tipps kann ich ja schonmal vorab gucken, was mir optisch gefällt. Und der Hinweis mit dem Plateau klingt sehr logisch.

    Hach, Danke! Auf die Raben ist Verlass. #blume

  • Ohne Anprobe würde ich nie Schuhe kaufen - meine Füsse sind Zicken...


    Ich stehe gut in ElNaturalista und Clarks.


    Sehr wichtig finde ich eine gute, nicht rutschende oder irgendwie unterbrochene Innensohlen. Wenn die nämlich zu knittern beginnen, kriege ich Instantblasen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Irene Louboutins kosten mehr als doppelt so viel als Stuart Weitzman. Letztere habe ich auch schon im sale gekauft und sehr geliebt.


    Ich weiss nicht, was für die TS ein akzeptabler Rahmen ist, aber da teuerere Schuhe nicht ausgeschlossen waren, und ich beide Marken super finde, die Empfehlung.

  • Ich habe großartige Absatzschuhe von Empodium. Vor ca. 8 Jahren für ein Bewerbungsgespräch gekauft... schon zwei Jobs damit bekommen, viele 10-Stunden-Tage darin gearbeitet (und nicht nur Büro, sondern auch Buchmesse und anderes), und inzwischen noch als die schickeren Freizeitschuhe zu gebrauchen.

    Pause

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mehrnoosh ()

  • Irene Louboutins kosten mehr als doppelt so viel als Stuart Weitzman. Letztere habe ich auch schon im sale gekauft und sehr geliebt.


    Ich weiss nicht, was für die TS ein akzeptabler Rahmen ist, aber da teuerere Schuhe nicht ausgeschlossen waren, und ich beide Marken super finde, die Empfehlung.

    Stimmt, Stuart Weitzmann kosten "nur" um die 400 #freu

    Mal ab davon, dass BEQUEME Schuhe gesucht wurden und keine Waffen.

    Aber gut, schließen wir diese Nebendiskussion :)

    Denken ist wie googeln, nur krasser.

  • Tamaris find ich nicht bequem so über den Tag. Als Sandalen mag ich von Gabor die mit dem Textilabsatz, da kann ich wirlich den ganzen Tag drin laufen und stehen, die sind vorne auch etwas Plateau, da steht man nicht so steil drin.

  • Mit Gabor und Paul Green laufe ich bislang am besten, und werfe noch Högl in den Raum, die sind auch sehr gemütlich. Mittlerweile sind ja dicke Blockabsätze wieder modern. Ich finde die ja ziemlich... 90er. Aber sie laufen sich schon bequemer als schmale Absätze.

    Genial finde ich ja auswechselbare Absätze - habe ich gerade in einem Artikel in der FAZ entdeckt, die Firma heißt mime et moi. Teuer, aber grandiose Lösung, finde ich. Dass da nicht schon früher jemand drauf gekommen ist! Allerdings scheint es die bislang nur als Sandaletten zu geben, das hilft jetzt im Herbst auch nicht weiter. Und ausprobiert habe ich die auch noch nicht, da müsste ich erstmal sparen...

  • Muss chic denn immer Pumps bzw. schmaler Absatz heißen? Ich hätte jetzt, ehrlich gesagt, nicht gedacht, dass das (noch) so ist. Es gibt ja auch stylish aussehende Stiefeletten, Schnürer oder sogar Slipper/Ballerinas.

  • Genial finde ich ja auswechselbare Absätze - habe ich gerade in einem Artikel in der FAZ entdeckt, die Firma heißt mime et moi. Teuer, aber grandiose Lösung, finde ich. Dass da nicht schon früher jemand drauf gekommen ist! Allerdings scheint es die bislang nur als Sandaletten zu geben, das hilft jetzt im Herbst auch nicht weiter. Und ausprobiert habe ich die auch noch nicht, da müsste ich erstmal sparen...

    doch, ich hatte die idee schon vor 20 jahren, nur nie weiter verfolgt.


    werde mir das konzept mal ansehen.


    ich selbst finde keilabsatz deutlich angenehmer als stiletto o.ä.

    dann noch vorn bisschen plateau und es geht ganz gut.

    _____________

    Bis mindestens Ende Februar in Pause #rolleyes ... oder auch nicht :D

  • Ich liebe ja meine Camper, die haben sehr viele Modelle mit Keilabsatz/Plateau und ich finde sie mega bequem. Ist auch die einzige Marke,die mir zuverlässig ohne Anprobe passt.


    Ich trage auch gerne mal hohe Schuhe (v.a.zu weiten Hosen oder Rock), aber wirklich bequem finde ich auch nur die, die nicht so Bleistift Heels haben, das finde ich reine "Sitz" Schuhe (also: ins Auto steigen, vorgefahren werden, an die Bar hocken und gut aussehen #freu).

  • genau so!

  • Ich schwöre auf Högl.

    Tamaris geht an meinen Füßen leider gar nicht, was schade ist, weil die oft schöne haben.

    Wenn der Absatz etwas dicker sein darf, dann kann ich auch Gabor empfehlen, wobei die recht dünne Laufsohlen haben.

  • ich habe gute Erfahrungen mit Tanzschuhen gemacht. Muß man natürlich auch gucken aber ich kann auf denen wunderbar laufen.

    Immer auf Fettnäpfchensuche...


    Chaosqueen mit Chaosprinzessin ( #female 3/13)

  • Ich finde es gerade vor allem witzig, wie groß die Bandbreite hier ist. Zwischen högl und Think...


    Die bequemsten Pumps, die ich je hatte, sind von Graceland. Breit und weich. Die sind aber nicht alle so.

    "Every day, in every vay, ve get better and better."