Habt Ihr noch eine Idee was das sein könnte / was wir machen können?

  • Hallo,


    ich bin grad total am Ende. Unser kleiner hat irgendwas und keiner kann uns sagen was.



    Unser Jüngster kann seit 4 Nächten nicht schlafen. Am Montag ging es ihm nach dem Mittagsschlaf im Kindi schlecht, ich musste ihn abholen. Zuhause war erst alles ok, dann hat er sich einmal erbrochen. Am Tag zuvor war er mit dem Kopf gegen eine Kante gefallen, da war dann aber eigentlich nicht viel los aus seiner Seite, heißt er hat sich schnell beruhigen lassen.

    Seitdem klagt er tagsüber ab und zu über Bauchschmerzen. Er ist aber erst zwei, ich weiß nicht ob er Schmerz schon so differenziert zuordnen kann. In der Nacht schläft er meist ein paar Stunden und dann geht gar nichts mehr. er wimmert und weint, windet sich, lässt sich nicht beruhigen, gar nichts. Er hat kein Fieber, keinen Durchfall, kein Erbrechen mehr, nichts.


    Wir waren zweimal beim Kinderarzt mit ihm. Der dachte erst Verstopfung (obwohl er die ganze Zeit Stuhlgang hatte) und wir haben abgeführt. Da das keinen Erfolg hatte sind wir nochmal hin.


    Da wurde dann der Urin untersucht und es ist wohl "irgendein Infekt" drin. Keine Blasenentzündung. Gehirnerschütterung hat er auch ausgeschlossen. Backenzähne kommen wohl, hat er als Usache aber auch nicht in Erwägung gezogen.

    Da es heute Nacht noch schlimmer wurde ist mein Mann mit J in die Notaufnahme. Wir haben ihm heute Nacht auch ein Schmerzmittel gegeben, das hat keinerlei Wirkung gezeigt. Im Krankenhaus haben sie gemeint, sie würden nichts finden, komplettes Kind unauffällig (wurde von 3 verschiedenen Ärzten untersucht). Eventuell ein mutierter Virus.



    Jetzt leidet das Kind nachts ganz schrecklich und wir mit. Wir haben es versucht mit Wärmflasche (mochte er nicht), mit Fenchel Anis Kümmel Tee und mit dem Schmerzmittel.



    Habt Ihr noch irgendeine Idee was das sein könnte/was wir machen könnten?


    Ein Bekannter hat in einer fast identischen Situation einen ganz ganz schrecklichen Ausgang gehabt, wenn man nachts so lange wach ist, dann hat man ganz schlimme Gedanken.

  • klingt exakt so wie alle zähne bei uns abliefen. Jeder einzelne und frag nicht nach den 4 letzten backenzähnen. Echt exakt so!


    Hier half gute schmerzmedikation mit dem kia absprechen. Teilweise para und ibu im Wechsel und sowas.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Die Zähne oder ein Problem mit nächtlichem Trockenwerden waren auch meine Vermutung.

    Aber dass der Kinderarzt die Zähne gleich ausgeschlossen hat + dass das Kind so Bauchweh hat, das hat mich dann davon abkommen lassen. Wir haben noch keinen einzigen Backenzahn draussen, wenn es das ist kann das ja lustig werden #kreischen

    Was genau kann ich da geben? Ich glaube nicht dass ich den Kinderarzt heute noch erwische, außerdem glaubt der ja nicht an die Zähne.

  • Mein Gedanke waren jetzt auch Backenzähne. Vorausgesetzt, das Zahnfleisch ist merklich dick geschwollen an einer/mehreren Stellen (nicht nur so diffus, dass es halt irgendwo schieben könnte - da dürften die Schmerzen noch nicht so extrem sein).

    Da hat bei uns SChmerzmittel auch nicht wirklcih geholfen. Grad dieses mit Nachts usw. Hier hat nur Massage mit Dentinox plus etwas (wenig, nur fürn Geschmack!)Dentinox auf den Schnulli geholfen für die Nächte. Die Massage am Zahnfleisch hat den Schmerz lokal gelindert und das Dentinox am Schnulli hat ihn trotz Schmerzen nuckeln lassen, wodurch er sich "runtergenuckelt" hat und schlafen konnte. Bis zur nächsten Leichtschlafphase.


    Bauchweh kann alles sein. Die Kleinen fühlen ja ganz oft alles im Bauch. Von "irgendwie nicht wohlfülen" bis hin zu selbst nem Splitter im Fuß oder Kopfschmerzen kann alles "BauchAua" sein. Das heißt jetzt nix außer, dass irgendwas nicht passt.


    Was man sonst noch abklären/überlegen könnte:


    - Die Sache mit dem Sturz: Ist er motorisch irgendwie anders wie sonst? Ist er so wach und koordiniert wie immer? Wenn nicht, so lange nervige Mama rauskehren bis da mal ein CT gemacht ist. Je nachdem wie stark er sich gestoßen hat, könnte er sich evtl. am Nacken was verklemmt haben dabei? Bewegt er den Kopf wie immer? Wenn nicht, zum Osteopathen/Physiotherapeuten. Wenn alles wie immer ist, würd ich das beides erstmal ausschließen.


    - Das Erbrechen: Könnte ein leichter Magen-Darm-Infekt sein. Oft ist ja nur einmal Erbrechen aber noch ne ganze Zeit irgenwie ein flaues Gefühl/latente Übelkeit/ etwas Bauchschmerzen. Isst er normal?

    Oder irgend ein anderer Infekt. Ohren und Hals wurden geschaut und sind KOMPLETT in Ordnung? Oder nur "bisschen rot, aber nicht wirklich schlimm"? Manchmal tut nämlcih auch "bisschen" schon sehr weh wenn nachts die Ablenkung fehlt. Oder wenn noch was zweites dazu kommt, z.B. Zahnen eben.


    - die Kita: Geht da grad irgend ein Infekt rum (wir haben hier grad Hand-Mund-Fuß in den Kitas, was teilweise ja auch wenig sichtbare Symptome aber viel Schmerzen macht)? War an dem Tag wo Du ihn abholen musstest vorher irgendwas? Gestoßen, Streit mit nem anderen Kind (wo er vielleicht nen Baustein wo draufgekriegt hat)?

    Es ist grade Eichelzeit und teilweise haben die Kids auch Kleinteile von daheim in den Hosentaschen. Ein Ultraschall wäre sinnvoll um ein verschlucktes Kleinteil auszuschließen.


    Mein Vorgehen wäre, erstmal zu schauen obs von den Zähnen kommen könnte und danach erst Stück für Stück angehen.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...


    Die besten Freunde sind nicht die, die Dir schmeicheln sondern die, die Dir die Wahrheit sagen. #blume

  • Es könnte ja tatsächlich ein fieser Virus sein. Ich selbst hatte gerade etwa 10-12 Tage lang einen völlig ungewöhnlichen Virus, der verschiedenste Symptome für jeweils nur kurze Zeit ausgelöst hat. Mein Hausarzt sagte nur "höre ich seit drei Wochen mehrfach am Tag, Minimum 10 Tage."


    Es kam alles durcheinander. Übelkeit, Bauchweh, Kopfweh, Husten, Schnupfen, Halsweh, völlige Überempfindlichkeit und absolute Reizbarkeit. Und noch 10 andere Sachen. Jeden Tag etwas Anderes. Und schlafen konnte ich wirklich schlecht.


    Auf jeden Fall ganz gute Besserung!!!

    Frau Carlina mit einigen Rabenkindern #rabe

  • FrauCarlina Reizbarkeit auch? Oh, mir wird einiges klar. #stirn Sohni hat seit ner Woche irgend nen VIrus ("Sommergrippe" nannte es der Kinderarzt. Nur wo ist der Sommer?) Fing an mit Fieber, dann kam Durchfall, dann Krupp, dann Halsweh, dann leichter Husten - und seit es ihm besser geht ist die Laune absolut unterirdisch. Bzw. wechselt extrem. Fragt mich was ganz freundlich und wenn ich ihm freundlich antworte explodiert er. Ich hab die Sätze "LASS MICH!" , "Du bist nicht mehr mein Freund!" und "A....loch!" noch nie so oft gehört wie in der letzten halben Woche (und nein, das ist eigentlich weder unser üblicher Umgang miteinander noch Sohnis normales Verhalten).

    Lässt mich ja hoffen, dass es kein nerviger Entwicklungsschub sondern nur kurzfristig vom VIrus her ist. #yoga

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...


    Die besten Freunde sind nicht die, die Dir schmeicheln sondern die, die Dir die Wahrheit sagen. #blume

  • Es könnte ja tatsächlich ein fieser Virus sein. Ich selbst hatte gerade etwa 10-12 Tage lang einen völlig ungewöhnlichen Virus, der verschiedenste Symptome für jeweils nur kurze Zeit ausgelöst hat. Mein Hausarzt sagte nur "höre ich seit drei Wochen mehrfach am Tag, Minimum 10 Tage."


    Es kam alles durcheinander. Übelkeit, Bauchweh, Kopfweh, Husten, Schnupfen, Halsweh, völlige Überempfindlichkeit und absolute Reizbarkeit. Und noch 10 andere Sachen. Jeden Tag etwas Anderes. Und schlafen konnte ich wirklich schlecht.


    Auf jeden Fall ganz gute Besserung!!!

    haha - hatte ich auch. Wenigstens die Bauchschmerzen sind endlich weg..

    gute Besserung Panema! :) kann dir keinen Rat geben.

  • ja stimmt, wenns hier zähne waren sah man das deultich an weissen punkten da wo der zahn kam. Die wurden immer grösser und sobalf er raus war war ruhe.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • FrauCarlina Reizbarkeit auch? Oh, mir wird einiges klar. #stirn Sohni hat seit ner Woche irgend nen VIrus ("Sommergrippe" nannte es der Kinderarzt. Nur wo ist der Sommer?) Fing an mit Fieber, dann kam Durchfall, dann Krupp, dann Halsweh, dann leichter Husten - und seit es ihm besser geht ist die Laune absolut unterirdisch. Bzw. wechselt extrem. Fragt mich was ganz freundlich und wenn ich ihm freundlich antworte explodiert er. Ich hab die Sätze "LASS MICH!" , "Du bist nicht mehr mein Freund!" und "A....loch!" noch nie so oft gehört wie in der letzten halben Woche (und nein, das ist eigentlich weder unser üblicher Umgang miteinander noch Sohnis normales Verhalten).

    Lässt mich ja hoffen, dass es kein nerviger Entwicklungsschub sondern nur kurzfristig vom VIrus her ist. #yoga

    Ja allerdings. Die ersten zwei Tage und Nächte waren wirklich grauenhaft. Jede Berührung und jede Frage hat mich innerlich explodieren lassen und völlig überfordert...

    Frau Carlina mit einigen Rabenkindern #rabe

  • bei uns pro zahn ne gute woche.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Würmer wären noch eine Idee. Da ist die Symptomatik oft erst im Bett/nachts mit Juckreiz und Schmerzen um den Anus und es kann Bauchschmerzen machen. Man kann die Fadenwürmer z.T. um den Po sehen, wenn man nachts hinschaut. Wenn sie nicht zu sehen sind, heißt das aber nicht, dass sie nicht da sind. Man kann einen Abklatsch machen und die Eier nachweisen.

    http://flexikon.doccheck.com/de/Oxyuriasis

  • zitrulle : das könnte durchaus sein, danke fürs mitdenken!

    Eine Woche und 4 Zähne. Ich weiß grad nicht ob ich hoffen soll, dass es die Zähne sind oder eher nicht.

  • nahrungsmittelunverträglichkeiten?

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.


    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • Da wurde dann der Urin untersucht und es ist wohl "irgendein Infekt" drin.

    Das macht mich jetzt stutzig. Wenn ein Infekt anhand des Urins diagnostiziert wird (ich gehe davon aus mit Teststreifen), dann IST der Infekt im Urin - ergo: Blasenentzündung.

    Ich will jetzt nicht behaupten, dass die Schlafschwierigkeiten nicht an den Zähnen bzw. einem Magen-Darm-Virus oder Würmern liegen können. Aber Infekt im Urin ist doch Infekt im Urin. #weissnicht

  • #stirn Sorry, ich hab das Wort "drin" überlesen und bin davon aus gegangen, dass der Urin unauffällig war und der Arzt halt gemeint hat "Ist vermutlich ein Infekt".


    Na wenn im Urin was war sollte das behandelt werden, klar. Warum hat er das nicht gemacht? Schmerzmittel sind ja jetzt eher keine ursächliche Therapie bei ner Blasenentzündung #confused

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...


    Die besten Freunde sind nicht die, die Dir schmeicheln sondern die, die Dir die Wahrheit sagen. #blume