ET Juni/Juli 2018

  • Drama: Wie schön, dass das Kindchen gar nicht in BEL liegt! Dann ist ja alles viel entspannter für Euch, das freut mich! Ich kann diesen Irrtum beim Tasten übrigens total gut verstehen - wenn ich es nicht besser wüsste, wäre ich mir auch total sicher, dass es der Kopf statt der Po ist, der mir da immer in die Rippen donnert. Aber ich habe Dich da für viel kompetenter als mich gehalten...


    Zum Thema Stillen noch: Man muss ganz bestimmt nichts lesen - aber ich habe schon so viele Geschichten gehört von völlig überflüssigen Zufütterempfehlungen vom Krankenhaus oder von der Hebamme oder von ebenso überflüssigen Stillhütchen, ohne die es angeblich nicht geht, dass mir mehr Information da definitiv geholfen hat. So habe ich zum Beispiel im Krankenhaus beim ersten Kind ganz schnell Stillhütchen bekommen, weil das Kind angeblich die Brust nicht zu fassen bekam, während das bei Nr. 2 nie ein Thema war. Ich glaube heute ganz bestimmt, dass ich auch bei Nr. 1 keine Stillhütchen gebraucht hätte. Das war bei mir kein Drama, ich habe auch den Großen 15 Monate lang gestillt und hatte immer genug Milch (da soll es ja auch andere Fälle geben), aber es war während der acht Monate, bis wir ohne die Hütchen auskamen, schon unpraktischer. Ich erinnere mich auch noch mit Grausen an die Essempfehlungen der Hebamme einer Freundin von mir - da durfte man quasi nichts mehr essen wegen des Stillens (unter anderem keine Hefe, kein Backpulver, keine Milchprodukte, keine Hülsenfrüchte, keine Kohlgemüse, keine Zitrusfrüchte etc.). Sie hat sich daran gehalten - ich muss sagen, unter diesen Umständen hätte ich vermutlich auch spätestens nach vier Monaten abgestillt...

  • Aber ich habe Dich da für viel kompetenter als mich gehalten...

    Danke, aber das war wohl bissl viel der Ehre. ;-) Und, ähm, ja, ich selbst hielt mich auch für kompetenter, als ich tatsächlich war. #angst Bin froh, dass ich unrecht behalten hab. Jetzt muss ich nur noch aushalten, dass mein Mann mich jetzt ständig aufzieht, weil ich mich so sinnlos verrückt gemacht hab, während er für "einfach abwarten, was die Hebamme sagen wird" plädiert hatte. #warte

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Mensch klasse, Drama Das freut mich ja! Da wäre mir auch ein ganzer Laster Kies vom Herzen gefallen #freu Ich muss aber auch gestehen, auch bei Kind 3 kann ich nie genau sagen, was jetzt wo liegt. Neulich war eine Hebammenschülerin bei meiner Vorsorge dabei. Meine Hebi meinte, der liegt wieder so vorbildlich, das kann man perfekt ertasten. Die Schülerin sah mich dann ganz hilfesuchend an, weil sie es auch nicht konnte (ich denke, da braucht man einfach mehr Übung). Ich konnte ihr leider auch nicht helfen #freu


    Heute wird es bei uns wieder heiß und mir graut es...ich bin echt die totale Mimose momentan und würde mich am liebsten immer nur drinnen verkriechen (im Gegensatz zum Sohn, der raus und Action will #blink)


    Ich glaube, ich habe jetzt auch tatsächlich alles soweit fertig. Heute nacht hab ich wieder total schlecht geschlafen, weil mein Bauch so gezogen hat. Aber beim Mittleren waren die Geburtswehen auch sofort als solche zu erkennen, daher geh ich davon aus, dass das dieses Mal auch so sein wird.

  • Toll Drama! Das freut mich wirklich für Euch! Was für eine Erleichterung....


    Ich habe heute den TOTALEN Putzflash. Während ich die letzten Tage und Wochen kaum vom Sofa hochgekommen bin, könnte ich jetzt vor Tatendrang schier platzen. Na, mal sehen, wo das noch hinführt.:)

    Mit Hännsel & Gretel & der kleinen schafsgepelzten Wölfin

  • Oh Drama , wie schön, dass sich deine Sorgen als unbegründet herausgestellt haben - auch wenn dein Mann jetzt ein bisschen neckt ;). Es freut mich sehr, dass du jetzt entspannt deinen ursprünglichen Plan weiterverfolgen kannst.


    Und dann: Danke an all die lieben Kommentare bezüglich des Stillens! #kuss So ganz unbedarft bin ich hoffentlich nicht (mehr), ich hab hier im Forum schon kräftig recherchiert - Mutter Grimms Tipp hab ich jetzt trotzdem mal geordert in der Buchhandlung. Und vorsichtshalber eine Stillberaterin in der Nähe herausgesucht, da fand ich meine Nachsorgehebamme im GVK jetzt nicht so wahnsinnig vertrauenswürdig.


    Ansonsten ging es ja gestern nach der Physio deutlich besser mit dem Ischias - aber heute Nacht ist es wieder grausam geworden. Ich wandere also gerade zwischen Gymnastikball (da sitzt es sich gerade ganz gut) und halbwegs erträglicher Position auf der Couch mit Kirschkernkissen und Wärmflasche (guter Hinweis, Drama, danke!) hin und her und warte auf meinen Hebammentermin heute Nachmittag - ich hoffe, die kann mit Akupunktur oder diesen Tapes oder IRGENDWAS das Ganze erträglicher machen.

  • Ich habe heute den TOTALEN Putzflash. Während ich die letzten Tage und Wochen kaum vom Sofa hochgekommen bin, könnte ich jetzt vor Tatendrang schier platzen. Na, mal sehen, wo das noch hinführt.

    Das klingt doch sehr verheißungsvoll. Dann wundern wir uns mal nicht, wenn du in den nächsten Tagen plötzlich nicht mehr antwortest. ;-)


    Kata Gute Besserung dir. Hoffentlich hat die Hebamme Hilfe für dich. Ich hab grad mal noch in der "Hebammensprechstunde" nachgelesen, ob da noch was Hilfreiches steht. Die Stadelmann empfiehlt noch Bauchtanz und Fußreflexzonenmassage oder Cranio-Sacral-Therapie. Als mögliche Homöopathika seien mittlere Potenzen von Arnica, Bryonia, Pulsatilla, Sepia, Kalium carbonicum oder Rhus toxicodendron angeraten. Vielleicht ist da noch irgendwas Hilfreiches für dich dabei...

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Mutter Grimm Wie hat sich dein Putzflash weiter entwickelt?


    Ich habe heute (aus einer spontanen Laune heraus) etwas getan, das ich noch in keiner meiner Schwangerschaften getan habe: Ich habe meinen Muttermund untersucht. (In all meinen bisherigen Schwangerschaften und (Fehl-) Geburten zusammen wurde ich auch nur viermal vaginal untersucht. Jeweils irgendwann im Geburtsverlauf.) Ich habe also keinerlei Vergleichswerte aus anderen Schwangerschaften. Aber das Ergebnis fand ich dennoch erfreulich: Muttermund ist butterweich, Gebärmutterhals nur noch ca. 1,5 cm lang und auch schon nahezu 2 cm geöffnet. - Das sind doch ideale Voraussetzungen, dass es dann ab in drei Wochen wirklich auch losgehen kann. :-)

    (Und gerade hab ich noch ein bisschen eher ziellos im dicken Stadelmann-Buch rumgeblättert. Da stieß ich auf die schöne Info, dass es bei Mehrgebärenden als normal gilt, wenn vor Geburtsbeginn der Muttermund bereits eine Öffnung von 4 cm erreicht hat. - Ich glaube, genau darauf arbeitet mein Baby hin. Wird wohl wieder eine zügige Geburt werden. ;-) )

    Hach, ich merke, dass eine richtig große Last von mir abgefallen ist, seit ich weiß, dass das Baby kopfunter liegt. Ich freue mich jetzt richtig auf die Geburt und fühle mich auch schon ganz schön bereit dafür, auch wenn es bis zur Rufbereitschaft noch ein bisschen hin ist. Aber alles in mir bereitet sich jetzt darauf vor, dass es dann losgehen darf. Das fühlt sich super an. Ich bin ganz gelöst gerade. :-)


    Und wie ist es bei euch?

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Ich bin am frühen Morgen nach meinem Putzflash im nassen Bett aufgewacht. Blasensprung. Seit gestern früh dann in der Klinik. Es tut sich so gar nichts und der GH ist noch nicht verstrichen und der Muttermund knallzu. Dem Wölfchen gehts prima, auch wenn sie auf dem Trockenen liegt. Seit gestern werde ich eingeleitet... bis jetzt ohne großen Erfolg. Aber ich bin guter Dinge!?

    Drückt mir die Daumen!

    Mit Hännsel & Gretel & der kleinen schafsgepelzten Wölfin

  • Mutter Grimm Keine Sorge, das Wölfchen liegt nicht auf dem Trockenen. Alle zwei Stunden wird das Fruchtwasser einmal komplett ausgetauscht. Dein Baby schwimmt also schon seit Stunden wieder wie immer.

    Ich wünsche dir, dass du jetzt gut loslassen kannst und die Geburt jetzt in die Gänge kommt. Meine Daumen sind gedrückt. :-)

    zertifizierte Beraterin für Natürliche Empfängnisregelung

  • Von mir gibts leider wenig erfreuliches: ich konnte mich heute morgen gar nicht mehr bewegen, hab dann den KTW gerufen und liege jetzt mit großem Bandscheibenvorfall stationär. Wegen sensorischer Ausfälle gabs ein MRT und daraufhin von den Wirbelsäulenchirurgen ein klares Verbot für eine vaginale Entbindung und die dringende Indikation für zeitnahe Sectio, um sich dann besser um den Rücken kümmern zu können und weitere Belastung zu vermeiden. Damit hab ich nen Kaiserschnitt in Vollnarkose heute Abend gewonnen. Über die erste Heulerei bin ich weg, aber Begeisterung sieht anders aus. #crying

  • Oh nein, ist das ätzend!!! Du Arme hast mein vollstes Mitgefühl :(


    Das macht ja auch die Zeit danach nicht gerade einfach #flop


    Hast du Unterstützung? Hat sich der Bandscheiben-Vorfall angekündigt?

  • Ja, vor der Zeit danach hab ich auch echt schiss. Immerhin ist heute Abend eine Hebamme da, die ich kenne und mag. Außerdem ist mein Mann dabei und es war sogar ein Familienzimmer frei. Teurer Spaß, aber das ist mir gerade so wichtig.


    Und angekündigt... ich hatte ja seit ein paar Tagen Probleme mit dem Ischias, rückblickend war das ganz sicher schon der Vorfall. Aber da kommt halt keiner drauf bei typischen Ischiasbeschwerden bei ner Schwangeren. Ansonsten hatte ich da vorher eigentlich nie Probleme. #weissnicht

  • Ohje, Kata, auch Dir alles Gute!!! Ich wiederhole mich an dieser Stelle: ein Kaiserschnitt muss echt nichts Schlimmes sein (auch wenn ich zugebe, dass ich über die Vollnarkose auch nicht glücklich wäre - aber Spinalanästhesie geht wegen des Rückens ja wahrscheinlich nicht)! Gute Besserung dem Rücken! Ich bin ein bisschen neidisch, dass Ihr heute Abend Euer Kindchen kennenlernen werdet - ich werde langsam ziemlich neugierig auf unseren Zwerg! Ich werde heute abend an Dich denken!

  • Kata : das klingt ja fies. Ich wurde von meinem Kaiserschnitt in Vollnarkose auch ein paar Tage vorher überrascht. Am Ende hab ich den gut weggesteckt- ich wusste ja warum der gemacht wurde. Aber ich ich konnte mein Kind nach der Geburt sowieso nicht sehen und das ist bei sicher anders.

    Alles Gute dir!



    Mutter Grimm :

    Spannung!!! Ich wünsche dir eine gute Geburt und eine schöne Kennenlernzeit danach.



    Ring the bells that still can ring
    Forget your perfect offering
    There is a crack in everything
    That's how the light gets in.
    -Leonard Cohen-