Läusemittel - Tipps erbeten

  • Moin zusammen,


    meine Tochter hat auch schon wieder Läuse. Ich hab Nyda gekauft und gestern Abend draufgesprüht auf ganz lange Haare. Heute morgen hat sie sich die Haare selbst durchgekämmt mit dem Läusekamm und dann geduscht. So schnell konnte ich gar nicht gucken. Das kann doch nicht richtig sein. Sollte ich heute nochmal Nyda drauf machen für 8 Std. ?

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Ich dachte ich müßte die Haare vor dem auswaschen heute morgen ganz intensiv auskämmen ? Das hat sie selbst gemacht, aber bei dem langen Haar bezweifle ich, dass sie alles erwischt. Oder bin ich zu pingelig ?

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Die Läuse sollten eh tot sein vom Läusemittel. Nur den schon vorhandene Nissen geht es gut, denen macht das Mittel nichts. Neue Nissen gibt es nicht, die erwachsenen Läuse, die legen könnten sind jetzt tot von der Behandlung. Aus den noch vorhandenen Nissen schlüpfen in den nächsten 9 (oder10?) Tagen vor der nächsten Behandlung noch nicht geschlechtsreife Läuse. Deshalb braucht es die Wiederholungs-Behandlung, dann werden die inzwischen geschlüpften Läuse abgetötet. Evtl. das Ganze ein drittes Mal durchführen, falls eine entwischt ist.

  • Ah ok, danke für die Erklärung....wir haben die Dinger nämlich auch recht häufig zu Besuch.

    Tierliebe Grüße



    Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht. (Heinz Rühmann)

  • Ja, steht eigentlich auch in der Beschreibung: Man kann auskämmen, muss aber nicht. Man erwischt eh nie alle Nissen, jedenfalls ich nicht.

  • Das Auskämmen direkt nach der Behandlung ist doch eher dazu da, dass man die toten Tiere vom Kopf bekommt. Nissen gehen hier kaum mit dem Kamm raus. Bei meinem Sohn mit ganz kurzen Haaren geht es, aber alle anderen haben hier lange Haare. Also kämmen gegen den Ekelfaktor tote Tiere auf dem Kopf zu haben. Zweite Behandlung gegen Nissen, die überlebt haben und Kleinvieh schlüpfen lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nebelung ()

  • Eigentlich tötet Nyda auch Nissen ab. Aber man kann sich nie drauf verlassen, dass das Mittel überall hingekommen ist. Gründliches Auskämmen ist schon wichtig.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Wir haben am Tag 1 und 4 nach der Behandlung jeweils ausgekämmt.

    Etwa nach diesem Plan:

    Tag 0 Erste Behandlung mit Lausshampoo, anschliessend auskämmen mit Lauskamm

    Tag 1 Nass auskämmen zur Wirkungskontrolle

    Tag 4 Nass auskämmen zum Erkennen einer eventuellen Wiederansteckung

    Tag 9 Zweite Behandlung mit Lausshampoo, um geschlüpfte Larven abzutöten

    Tag 10 Nass auskämmen zur Wirkungskontrolle

    Später 1 mal pro Woche die Haare mit dem Lauskamm untersuchen, um eine Wiederansteckung schnell zu entdecken

  • Genau so.


    Und besonders schön ist es, wenn man die Peers abtelefoniert und die Antwort bekommt „ach, wir haben vor drei Tagen schon behandelt…“ #sauer

  • In den Schulen und Kindergärten gehen aber auch die gruseligsten Behandlungsmethoden herum... Einige behandeln hier mit Benzin oder Goldgeist... Und sich dann wundern das die Läuse immer wieder kommen...

  • Wir haben mit Öl und Essig behandelt und sind sie jetzt seit Jahren los. Dagegen hatte das Nydazeug bei mir nicht alle Läuse abgetötet.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Einige behandeln hier mit Benzin oder Goldgeist... Und sich dann wundern das die Läuse immer wieder kommen..

    Börks... Wobei Goldgeist ja wenigstens noch ein zugelassenes Mittel gegen Läuse ist - wenn auch nicht mehr die erste Wahl, was bei einigen Medizinern noch nicht angekommen ist. Aber Benzin??? *schüttel*

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Sind das dann die, die Nyda und Co nicht anwenden wollen, weil man die Haare nicht fönen darf, wegen der leichten Entflammbarkeit?#angst

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Anis ich habe solche Pläne schon öfter gelesen und ich frage mich: Wie ist das im Alltag durchsetzbar? Ganz davon abgesehen ist das häufige Waschen für langhaarige Neurodermitikerinnen wie mich eine Tortur.


    Und ist das wirklich nötig?

  • tulan , ich weiss nicht, obs auch ohne das Auskämmen geht. Theoretisch wohl schon. Praktisch haben wir den Plan immer einigermassen eingehalten. Inzwischen haben wir auch ne gute Kämmtechnik entwickelt. Also ich kämme die Kinder. Da wir sowieso alle ein, zwei Wochen Lauskontrolle machen, sind wir es inzwischen gewohnt.

    Ging auch, als beide Kinder lange Haare hatten. Mühsam war nur das Kämmen meiner eigenen hüftlangen Haare. Wir hatten für 4 Familienmitglieder 3 unterschiedliche Läusekämme, ging bei fast jedem mit einem anderenKammam Besten.

    Also wenn Waschen ne Tortur ist, würd ich es sicher ohne ausprobieren. Vielleicht müsst ihr dann halt einen Behandlungszyklus mehr machen, also nochmals nach 9, 10 Tagen Mittel anwenden.

    Daumen sind gedrückt, dass es unkompliziert geht und nur 2 Behandlungen nötig sind! #super