Der Thread für gute Nachrichten - zum Dranhängen

  • Passend zum Advent möchte ich gerne einen Thread starten, wo wir ermutigende oder auch einfach schöne Ereignisse sammeln, die aktuell irgendwo auf diesem Planeten stattfinden.


    Ich mache mal den Anfang mit zwei Nachrichten, über die ich mich freue:


    Diese Woche regnet es Nacht für Nacht Sternschnuppen. Die Geminiden sollen sogar noch eindrucksvoller sein als die Perseiden im August, und weil die Nächte im Winter lang sind, haben wir auch reichlich Gelegenheit um Sternschnuppen zu beobeobachten #banane : http://m.spiegel.de/wissenscha…-im-anflug-a-1182790.html


    Tausende Menschen haben sich während der Flüchtlingskrise ehrenamtlich als Helfer engagiert, und viele von ihnen tun es bis heute. Das Engagement ist ein nachhaltiges, und zwar trotz aller Verleumdung als "Gutmenschentum" :): http://www.deutschlandfunkkult…ml?dram:article_id=402958



    Was fällt euch noch so ein?

  • Mir fällt grad nix ein aber ich freu mich über die Sternschnuppen. Wusste ich gar nicht, werd ich mal die Augen offenhalten.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Ich hab heute endlich das verhasste Weihnachtsgeschenke-Basteln mit den Tageskindern und SOhni angepackt und erfolgreich abgeschlossen (bzw. bei Sohni fehlen noch zwei kleine Sachen, die schaffen wir aber schnell). Zählt das auch? Mit drei widerwilligen Kindern Kerzen basteln ist Folter pur. Aber die Eltern bzw. Paten erwarten es halt. #rolleyes

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Betrifft das Grosskind: sie war letzte Woche total aufgelöst, weil die Lehrerin ihr eine 4 in der Hauswirtschaftsarbeit gegeben hat. Nur ein oder zwei hatten eine 2, der Rest waren 4 und 5. Leider wurden die Arbeiten nicht mehr verteilt, um zu schauen, was falsch gemacht wurde. Das Kind war dementsprechend durch den Wind. Ich war auch gespannt auf die Art der Fehler, denn für so trottelig, um in Hauswirtschaft eine 4 zu schreiben, halte nicht mal ich mein Kind. Da ging's wirklich nur um Theorie.

    Heute kam jedenfalls die Auflösung. Die Lehrerin ist in der Zeile verrutscht. Daa Kind hat die beste Arbeit der Gruppe geliefert. Wahrscheinlich liegt nun ein Felsbrocken im Keller der Schule.

  • In der special election um den Senatsplatz hat nicht Roy Moore gewonnen (der nicht nur die Evolution ablehnt, sich geweigert hat LGBT-Rechte anzuerkennen, gegen Abtreibungen und gegen die Trennung von Kirche und Staat ist sondern der auch des sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen beschuldigt wird) sondern Doug Jones (der nicht nur Demokrat sondern sogar für das Recht auf Abtreibungen ist) und das in Alabama, was so rot ist wie nur was! Der letzte demokratische Senator aus Alabama wurde irgendwann Anfang der Neunziger gewählt...


    Damit schrupft auch die republikanische Mehrheit im Senat auf 51 zu 49 Stimmen!

  • Im November freute mich das:

    Erstmals ist eine Künstlerin (und kein m/w Kunsthändler oder Museumsdirektor) als einflussreichste Persönlichkeit der Kunstwelt wahrgenommen worden und führt das Art Review Ranking "Power 100" an: die deutsch-japanische Videokünstlerin Hito Steyerl. Auf Platz 3 steht die feministische Naturwissenschaftshistorikerin Donna Haraway: Frauen durchbrechen die männliche Vorherrschaft des Kunstbetriebs.


    Ich gestehe, dass mir beide Namen bisher nichts sagten. Anlass genug, mal ein bisschen nachzulesen.

  • Schnüppchen hat seine "schwierige Phase" (den Rubikon nach Steiner) nach einem halben Jahr des gegenseitigen Nervenzerreißens offenbar überstanden und ist wieder ruhig, gelassen, ausgeglichen und lieb wie vorher, aber ein gutes Stückchen gereift (und 6 cm gewachsen). Die Nächte sind wieder ruhig und er sitzt wieder laut singend auf dem Klo :) .

  • Was völlig privates, was mich aber total freut grade: ich werde grade krank und hab morgen einen wichtigen Kundentermin. Und zum ersten mal seit fast drei Jahren muss ich mich nicht quälen und den Termin nicht absagen, sondern kann mir einfach zwei Asp*rin Complex reinhauen und mich kurzzeitig dopen. Uaaaaaah!!! #super#super#super

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Hey, in Berlin fahren ab dem 1. August alle Schulkinder kostenlos mit dem ÖPNV! Und wer einen Berlinpaß hat, braucht für die Schulverpflegung nichts mehr zahlen! Seit dem letzten Schuljahr haben wir wieder Lehrmittelfreiheit! Und der Preis für das Sozialticket wurde von 36 Euro auf 27,50 gesenkt! Und auch Wohngeldempfänger bekommen einen Berlinpaß!


    Einiges davon ist kalter Kaffee, weiß ich.

    Aber für mich läppert sich das jeden Monat.

    Deswegen freu ich mich oft darüber.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Ich freu mich grad: mein Arbeitgeber schickt mich an ein zweitägiges Seminar in München (dies sehr kurzfristig und eigentlich überraschend, und zum 1. Mal in gut drei Jahren dort).

  • Über das kostenlose Schülerticket freue ich mich auch. Der Mietpreisdeckel lässt mich auch besser schlafen.

    Grüße Jufena


    Alles Große und Edle ist einfacher Art
    (Gottfried Keller)

  • Hey, in Berlin fahren ab dem 1. August alle Schulkinder kostenlos mit dem ÖPNV! Und wer einen Berlinpaß hat, braucht für die Schulverpflegung nichts mehr zahlen! Seit dem letzten Schuljahr haben wir wieder Lehrmittelfreiheit! Und der Preis für das Sozialticket wurde von 36 Euro auf 27,50 gesenkt! Und auch Wohngeldempfänger bekommen einen Berlinpaß!


    Einiges davon ist kalter Kaffee, weiß ich.

    Aber für mich läppert sich das jeden Monat.

    Deswegen freu ich mich oft darüber.

    das freut mich sehr

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller