Krank im Urlaub

  • oh man.... also ich bin seit knapp 7 Wochen Krank. Erkältung erst nix wildes. Nach zwei Wochen wurde es nicht besser und ging sogar aufs Gehör. Ich wurde 1, 5 Krank geschrieben und bin dann in der letzten Schulwoche arbeiten gegangen. Gesund war ich noch nicht wirklich. Am 26.12 musste ich dann ins Kkh . Ruhepuls von 158 . Inkl panikattaken.

    Verschleppte Erkältung die aufs Herz ging. Zu. Glück keinen großen Schaden hinterlassen.

    Aber zusätzlich eine fette zwerchfell Entzündung. Ich hab starke Schmerzen aber seit gestern aus dem Kkh raus. Mein Arzt ist erst Dienstag wieder da. Das Kkh empfiehlt 8 weitere Tage Bettruhe , damit es nicht auf die Lunge schlägt.

    Nun hab ich aber Urlaub. Ich bin Schzlbegleiter und habe eh Ferien. Ich hab gar keine Ahnung, brauch ich da überhaupt eine Krankmeldung?

    Es ist nicht wichtig einem Kind eine Antwort auf seine Fragen zu geben,sondern ihm zu helfen die Lösung selbst zu finden. #rose

  • Ob du sie brauchst, weiß ich nicht.

    Aber ich würde allein deshalb schon eine angeben, weil ich dann die Urlaubstage angerechnet bekomme. Erholung ist das ja nicht

  • Wenn du dir eine Krankschreibung besorgst und beim Arbeitgeber einreichst, bekommst du die Urlaubstage eigentlich wieder gutgeschrieben. Daher würde ich das schon machen. Gute Besserung!

    LG Miriam mit 2 Jungs (2004 und 2006)

  • Zumindest angestellte Lehrer müssen sich auch in den Ferien krank schreiben lassen bzw. diese dem Arbeitgeber vorlegen. Zusätzlichen Urlaub bekommt man natürlich nicht, aber hierbei geht es um die sechs Wochen Lohnfortzahlung.


    Gute Besserung!

  • Ich würde den bestimmt auch nicht gutgeschr6bekommen. Außerhalb der Ferien darf ich kein Urlaub nehmen.

    Ich habe 29 Tage Urlaub, der Rest der Ferien ist ein Gutzeitkonto. Da ich nicht jeden Monat meine vollen Stunden bezahlt bekomme

    Es ist nicht wichtig einem Kind eine Antwort auf seine Fragen zu geben,sondern ihm zu helfen die Lösung selbst zu finden. #rose

  • Hallo,


    erstens - du "brauchst" keine natürlich eigentlich Krankschreibung, wenn du Urlaub hast. Dann legst du dich, statt dich zu erholen, eben krank ins Bett, damit du nach Urlaubsende überhaupt irgendwie wieder funktionierst.


    Aber dann geht eben der Urlaub und damit auch der Erholungseffekt verloren. Urlaub ist schließlich kein netter Bonus zum Spaß haben, sondern eigentlich dafür gedacht, durch ausreichende Erholung dauerhaft die Arbeitskraft zu erhalten. Also schadet fehlender Urlaub im Grunde auch dem AG, auch wenn viele das leider anders sehen.


    Ich bin seit vielen Jahren tatsächlich jedes Jahr zwischen Weihnachten und Ferienende krank, keine Ahnung, warum. Vermutlich weil ich vorher viel stemmen musste und dann dann zur Ruhe komme.

    "Früher" hab ich´s einfach so hingenommen und dann meinen "Urlaub" fiebernd und mit Halsweh oder auch k*tzend im im Bett verbracht - aber inzwischen denke ich, daß mir mein Urlaub eben als Urlaub zusteht. Weil ich die Kraft brauche.


    Sicher ist es nicht sinnvoll, sich wegen jedem Schnüpferchen krank scheiben zu lassen und trotzdem ins Ausland zu gondeln. Aber wenn man richtig krank ist finde ich das inzwischen absolut OK, sich den Krankenschein geben zu lassen.

    Ich habe es in diesem Jahr erstmalig auch gemacht (bin eigentlich eher hin, um Medis gegen die Angina zu bekommen, aber dann achte ich mir, dann nehme ich halt den Krankenschein auch mit, ich BIN nun mal krank).


    Das mag manch einer für unsozial halten oder denken "Anderswo sind sie froh, wenn sie überhaupt Urlaub bekommen" - aber wenn ich bedenke, daß ich eigentlich nie über 4-10 Krankentage im Jahr komme und mMn in meinem Job wirklich einiges leiste, finde ich das inzwischen so gerechtfertigt.


    Und natürlich darfst du auch außerhalb der Ferien Urlaub nehmen, wenn es nicht möglich ist, daß du deinen Urlaub anderweitig nimmst. Der Urlaub steht dir zu und dein AG MUSS ihn dir gewähren, der darf nicht wegen "geht eben nicht" verfallen.


    Wir "dürfen" eigentlich auch nur in den Ferien und müssen die Tage dann halt ggf. auch dann nehmen, wenn wir sie selber gar nicht so unbedingt brauchen, aber verweigern kann man sie uns eben nicht. Und Urlaub darf auch nicht mit dem Stundenkonto verrechnet werden, Urlaub ist Urlaub. Etwas anderes ist natürlich, wenn ich an den freien Tagen keinen echten Urlaub sondern Arbeitszeitverlagerung (=Stunden absetzen=) habe, aber selbst die dürfen nicht einfach so "verfallen" sondern müssen in der Regel anderweitig verrechnet werden.

    Wäre das nicht möglich (weil der Betreuungsbedarf in den Ferien zu groß ist, um allen Kollegen ausreichend Urlaub zu gewähren z.B.) , dann MÜSSTE uns unser AG auch innerhalb der Schulzeit Urlaub gestatten.


    Gute Besserung!

    #sonne Sommerlachen - Wolken gucken - Pause machen... #sonne

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Ist jetzt wohl schon spät, aber auch Lehrern wird geraten, sich in den Ferien krankschreiben zu lassen. Das hat irgendwas damit zu tun, dass, wenn man eine längere Erkrankung hat oder so, bestimmte Zeiten vollkriegen muss, wenn man dann Anspruch auf betriebliche Wiedereingliederung haben will. Hlaube ich. Unabhängig von Besmten- oder Angestelltenstatus.

    Alle Möpse bellen, alle Möpse bellen, nur der kleine Rollmops nicht...