Kinder-Reha Orthopädie

  • Die Reha-Ärztin will für meine Mittlere wegen Beckschiefstandes/Rückenproblemen eine Kinder-Reha beantragen.

    Sie hat damit nicht so viel Erfahrung, da sie sonst hauptsächlich erwachsene Patienten hat.

    Was müssen wir bei der Antragsstellung beachten? Hat jemand eine Klinik-Empfehlung? Wie sind so die Erfahrungen mit einer solchen Reha-Maßnahme?

  • Hmm, ich wollte damals für mein Kind auch eine reha beantragen. Allerdings eine spezielle Reha für das Gehör.

    Ich will Dich nun nicht entmutigen, denn meine Kasse war alles andere als entgegen kommend. Ich will Dich im Gegenteil bestärken, dass Du stur bleibst und Dich durchsetzt.

    Mein erster Antrag ist damals abgelehnt worden mit einer 0/815 Begründung. Irgendwas mit " Massnahmen vor Ort sind noch nicht ausgeschöpft". Also schreib in den Antrag rein, was Ihr schon alles gemacht habt. Ich habe dann Widerspruch eingelegt, dann wurde die kur genehmigt. Aber nicht in meine wunschklinik sondern in andere Kliniken die aber sowas von gar nicht zu unserer Indikation passten. Nach einem unmöglichen Telefonat mit dem Bearbeiter habe ich aufgegeben, ich hatte damals einfach nicht genügend power das durchzuführen.

    Aber Ihr wollt ja keine so exotische Kur, ich denke da habt Ihr schon gute Chancen.

    Ich habe mir damals ganz viele Bewertungen im Netz durchgelesen und auch mit der Klinik telefoniert. Mein Arzt meinte auch, bei einer Reha ist ein schreiben vom Facharzt sehr wichtig. Es reicht wenn dieser die Reha befürwortet. In Eurem Fall wäre das wohl der Orthopäde oder Kinderarzt. Lass Dich von einer erstmaligen Ablehnung nicht ermutigen. Widerspruch einlegen!!!!

    Das klappt bestimmt!

    Alles Gute

  • Ja, das geht über die Rentenversicherung, nicht über die Krankenkasse. Da haben wir schon Anträge ausgefüllt. Ende des Monats haben wir nochmal einen Termin bei der Reha-Ärztin, um die Anträge ganz fertig zu machen.

    Termin beim Orthopäden habe ich erst für April bekommen, solange wollen wir eigentlich nicht warten mit dem Antrag.

    Physio macht sie seit letztem Frühjahr.

  • Das habe ich vergessen zu schreiben, bei uns war die Rentenversicherung nicht zuständig (Beamtin), deswegen der Weg über die Kasse. Sonst muss der Antrag natürlich über die Rentenversicherung eingereicht werden. Wenn der Orthopäde Dein Kind schon kennt, könnte er ja schon vorweg einen Bericht schreiben. Oder Ihr versucht woanders schneller einen Termin zu bekommen. April ist schon ganz schön lange...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von RosaRosi ()

  • Nein, der Orthopäde kennt das Kind noch nicht. Den Termin habe ich schon im November vereinbart, ätzend die Wartezeiten, aber es gibt hier nur wenige Kinderorthopäden #hmpf.

  • Vielleicht kann man den Antrag schon mal einreichen, und das Schreiben vom Orthopäden nachreichen. Oder Ihr geht erstmal zu einem "normalen" Orthopäden, da bekommt Ihr vielleicht früher einen Termin. Oder Ihr versucht es über diese Terminstelle der Kasse, oder Du rufst mal bei der Rentenversicherung an und schilderst Dein Anliegen.

  • Wir werden erstmal zusammen mit der Ärztin für Reha-Medizin versuchen den Antrag zu stellen. Sie hatte die Überweisung zum Orthopäden ausgestellt, weil sie den Grad des Hüftschiefstandes durch Röntgen vermessen lassen wollte. Normale Orthopäden dürfen aber wohl Kinder unter 12 Jahre nicht röntgen #hmpf, deswegen hätte es jetzt nicht viel Sinn gemacht, zu einem normalen Orthopäden zu gehen. Sie hat auch schon mit der Orthopädin telefoniert, um sich Tipps für den Antrag zu holen.

    Die Vorstellung, noch im Frühjahr vor dem Schulwechsel einen Reha-Termin zu kriegen, habe ich eh ad acta gelegt, ich werde jetzt versuchen etwas für den Herbst zu kriegen.

  • Einen Tipp habe ich noch: Vielleicht gibts bei Euch in der Nähe einen Kinderorthopädieambulanz oder eine Sprechstunde für Kinderorthopädie in einer Klinik (vielleicht eine Uniklinik oder so?)


    Sonst wünsche ich Dir alles Gute und viel Glück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von RosaRosi ()

  • Unsere Ärztin hat vor zwei Wochen endlich den Antrag für die Kinder-Reha Orthopädie abgeschickt. Gestern kam ein Brief, dass die Rentenkasse Mitteldeutschland nicht zuständig ist und der Antrag an die Rentenkasse Bund weitergeleitet wurde. Kann also noch ein bisschen dauern. Ich werde mich zeitlich jetzt auf den Herbst einstellen, auch wenn es ein bisschen blöd ist, weil sie ja da gerade die 5. Klasse in einer neuen Schule beginnt.

    Ich habe jetzt schon mal geschaut, welche Kliniken überhaupt Kinder-Reha Orthopädie anbieten, das ist ja recht eingeschränkt. Meer/Alpen ist kaum möglich, die machen alle hauptsächlich Atemwege und Adipositas. Schade.

    Ich habe mir jetzt aufgeschrieben:

    - Median Klinik Bad Gottleuba

    - Klinik Victoriastift Bad Kreuznach

    - Diakonie Bad Elster

    - Charlottenhall Bad Salzungen

    - Spessart Klinik Bad Orb

    - Asklepios Bad Sodenheim

    - Edelsteinklinik Bruchweiler


    Kennt jemand irgendeine davon und kann Gutes oder Schlechtes berichten? Gibt es irgendwelche Hinweise, worauf ich besonders achten sollte? Macht es Sinn dort jetzt schon anzurufen?








    Freda mit dem Jan-Feb-Mä

  • In Aschau gibt es noch eine Kinder-orthopädie Klinik, ich weiß aber nicht, ob man da auch einen Reha Aufenthalt planen kann. Aber du hättest Berge.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Bad Gottleuba hat hier in der Gegend einen sehr guten Ruf. Allerdings ist mir neu, dass die auch Kinder aufnehmen, bist du dir da sicher?

    Phönix mit Wuseline (03/12) und Mops (03/14)


    Ich bat Gott um Geduld und er gab mir Kinder...


    Du hast es nur noch nicht probiert - und darum glaubst dus nicht! Gerhard Schöne


    Wenn dich dein Leben nervt, streu Glitzer drauf.


    Näherei und Tragendes - klick

  • Heute kam das Schreiben von der Deutschen Rentenversicherung. Es hat mich völlig überrumpelt.

    Zunächst mal das Positive: Die Reha ist bewilligt, Dauer 4 Wochen.

    Es ist eine Klinik festgelegt im Schreiben. Das finde ich nicht schlimm, ist gleich hier um die Ecke ca. 1 h Fahrzeit entfernt.

    Dann steht drin, dass wir von der Klinik einen Termin zugewiesen bekommen (und gleich auch, dass man darüber eigentlich nicht verhandeln kann) #blink.

    Und es steht überhaupt nichts zum Thema Begleitperson drin. Also nur irgendwas zur Anreise. Meine Tochter ist verzweifelt in Tränen ausgebrochen bei der Vorstellung, da allein hinzumüssen. Sie ist extrem schüchtern, traut sich am Telefon nicht zu sprechen. Es ist der absolute Horror für sie allein wegfahren zu müssen und dafür auch noch so lange. Weiß jemand, wie da die gesetzlichen Regelungen sind. Hat sie Anspruch auf eine Begleitperson?


    Ich werde morgen auf jeden Fall dort mal anrufen, wäre aber gut, wenn ich schon so ungefähr wüsste, was geregelt ist.

    Freda mit dem Jan-Feb-Mär-Trio (01/05 + 02/08 + 03/12) #love


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Freda ()

  • So, puh, Begleitperson sollte möglich sein. Bis 12. Lebensjahr ohne medizinische Begründung.

    Da bin ich erstmal erleichtert. Geschwisterkindmitnahme braucht auch noch ein Formular.

    Und evtl. klappt es ja noch mit Mai/Juni, so dass es noch in der 4. Klasse/Kindergarten erledigt ist. Die Klinik hat gesagt, im Moment vergeben sie Termine für April.

    Ideal wäre für uns Mitte Mai - Mitte Juni. Drückt mal die Daumen, dass das alles passt.

    Töchterchen wird erstmal heilfroh sein, wenn sie nicht allein fahren muss.

    Freda mit dem Jan-Feb-Mär-Trio (01/05 + 02/08 + 03/12) #love


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Freda ()

  • Juhu, jetzt habe ich auch noch einen tollen Termin reserviert, nur eine Woche Abweichung zum Idealwunsch. Ich hoffe, die Begleitpersonen-Anträge laufen auch noch problemlos durch, dann können wir ab Mitte Mai fahren. Ist ja auch eine super Jahreszeit. Jetzt freue ich mich total.

    Töchterchen habe ich auch schon vorgelesen, was in der Klinik alles so angeboten wird und was man in der Umgebung so machen kann. Fand sie cool.

    Ich hoffe nur, die Kleine langweilt sich als Begleitkind nicht zu sehr. Ich hoffe, sie findet genügend Spielpartner (aber in einer Kinderklinik sollten ja ein paar Kinder da sein :D).

    Freda mit dem Jan-Feb-Mär-Trio (01/05 + 02/08 + 03/12) #love


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Freda ()

  • Wäre ja auch zu einfach gewesen, wenn alles glatt liefe ...

    Heute habe ich wieder bei der Rentenversicherung angerufen. Diesmal hieß es, dass Begleitperson ohne ärztliches Attest nur bis zum vollendeten 10. Lebensjahr übernommen wird #haare. Nun muss ich nochmal zur Ärztin, um das zu bekommen (ist kein Problem, weil die Ärztin ja sowieso wollte, dass wir zusammen fahren).


    Mittlerweile hat das Töchterchen ja auch noch die Diagnose Hausstaubmilbenallergie-Asthma bekommen. Das behandelt die Klinik auch. Da wäre es ja günstig, das gleich zu kombinieren. Aber dafür braucht man auch noch einen Attest, den man wieder einreichen muss ... Mach ich das oder lieber nicht, nicht dass sie dann noch die Klinik ändern und das mit dem Termin nicht passt ...