Baby wird superschnell wund

  • Fast seit der Geburt, also seit knapp drei Monaten kämpfen wir mit wundem Windelbereich. Ich verzichte inzwischen größtenteils auf Feuchttücher, und wenn, dann nur sensitiv. Nutze hauptsächlich Wasser und Schwarztee. Haben schon verschiedene Pilzsalben und viel Luft am Po. Es war schon mal deutlich besser, aber nie ganz weg, und die Falten sind immer rissig. Werd jetzt nochmal Kamillebad machen, aber bin langsam am Ende mit meinem Latein. Genau die Halsfalte, ist auch ständig wund, obwohl ich sie immer sauber halt und bei Bedarf eincreme.

    Ist er einfach grundsätzlich so empfindlich oder kann noch was anderes dahinter stecken?

  • Hier ähnlich :( aber nur im Winter.

    Seit ich mehr creme ist es gut.

    Und seit sie keine tomaten, Orangen oä mehr isst

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Wir haben das krasse Gegenteil, deswegen nur ein paar Ideen (wenn ihr die auch schon durchhabt, einfach überlesen! ):

    - Kamille kann austrocknen, wir geben ins Badewasser immer Muttermilch oder Vollmilch und Babyöl

    - Ökowindeln habt ihr schon ausprobiert?

    - Heilwolle an den Po?

  • werd demnächst nochmal Stoffwindeln probieren. Ansonsten ist die Windelmarke egal. Feuchttücher sind halt böse. Heilwolle hilft auch nur wenig.

    Mein Mann sagte gerade, er wäre wohl auch so empfindlich gewesen.

  • War bei uns genau so.

    Geholfen hat letztendlich erst ein Umstieg auf Stoffwindeln. Ökowindeln gingen dann zwischendurch immer nur für ein paar Tage, bis es wieder wund wurde (auf Reisen etc.). Als das Kind tagsüber trocken war, waren dann auch Ökowindeln als Nachtwindel OK.

  • Ich hätte jetzt auch mal die Windeln verdächtigt, eines meiner Kinder war so (Pampers der Horror).


    Und dann wirklich möglichst wenig reiben, reizen etc... im Waschbecken mit klarem Wasser und ohne Lappen abspülen, trockenstrampeln lassen, fertig.

    Das hat bei uns am Besten geholfen.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Absolut keine Feuchttücher benutzen. Und dann Kartoffelstärke als Puder. Gibt es auch zu medizinischen Zwecken in der Apotheke. Hat mir unsere Hebamme empfohlen und hat bei uns super empfohlen.

    Susanne mit Kasperle 08/04 , Seppel 01/07 und Gretel 10/10 :) und Überraschungsstar April/2014


    Pippi Langstrumpf:" Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder ein
    geordnetes Leben zu haben. Besonders, wenn sie es selbst ordnen dürfen." :D

  • Hier gingen bei einem Kind nur Stoffwindeln, und nur welche aus Baumwolle. Zum saubermachen habe ich nur feuchte Waschlappen mit Öl benutzt.

  • War hier auch. Am besten nur Wasser zum Reinigen. Oder dieses hyposensible antiallergische Waschzeug.


    Stoffwindeln werden bestimmt helfen.


    Und dann eine fettende Creme ohne Calendula oder Kamille oder sowas.

    Sowas wie dieses Nippelfett. Sorry weiß nicht wie es hieß.

  • wir haben als der möpp so winzig und wund war von unserer Kinderärztin eine lila Tinktur verschrieben bekommen.

    Da war auch was gegen Pilz mit drin, aber die offenen Stellen waren innerhalb von Stunden wieder zu.

    Da musste man nur aufpassen, alles was in Kontakt kam ist lebenslänglich lila.


    Zuhause ganz unten ohne war auch ziemlich gut, nur das Handtuch musste regelmäßig ausgetauscht werden.


    Wünsche gute Besserung

  • Viel Zeit nackig sein - gerade im Winter sind die Wohnungen doch eh so warm. Und eventuell Nahrungsmittelunverträglichkeiten überdenken und ein systemischer Pilz?

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Der Zwerg ist als Mini schnell wund geworden bei zu viel roten Früchten. Außerdem hat nur Zinksalbe geholfen wenn es mal Rot war.


    Eine Freundin von mir hat Kleiebad/-creme empfohlen.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • Hört sich vertraut an... Bei meiner Tochter half nur der tägliche Gebrauch der We**** Wundschutzcreme, keine Benutzung von Feuchttüchern oder anderen Tensiden, ausgedehnte windelfreie Momente und schließlich das Ende der Windelzeit. Noch heute ist sie in dem Bereich empfindlich.


    Die Hals- und Beinfalten (meine Kinder sind als Babys Möpschen) habe ich damals nach dem Baden trocken gefönt oder sie unter der Wärmelampe strampeln lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lie ()

  • Hartnäckigen "Schmutz" haben wir mit Wattepads/Waschlappen mit Mandelöl weggeputzt.

  • Stimmt Öl hat super geholfen beim waschen und war pflegend. Wir nahmen Kokosfett.


    Und Zinksalbe wenn es ganz schlimm war. Ohne Parfüme Kräuter und andere Zutaten

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Mein Zweiter war auch extrem schnell wund. Ich hatte einmal mein Wickelzeug vergessen und mir was bei einer Freundin geliehen, inclusive Feuchtteucher, da war das Kind aber schon anderthalb. Nunja, zu Hause habe ich dann wieder unsere Stoffwindeln angezogen und da war schon alles offen von den Feuchttuchrückständen.

    Wir haben hier mit Stoff gewickelt, zum sauber machen Waschlappen mit Wasser genommen. Die normale Poposchutzcreme hat der Kerl auch nicht vertragen, die hat er eher schlimmer gemacht und tat ihm weh. Außerdem trocknet die aus. Ich habe dann Ringelblumenfettcreme draufgemacht. Das ging und hilft auch jetzt noch bei geröteten Falten. Die hatte/hat der Kerl auch. Viel Luft noch und immer schnell wickeln.

    Meisterschülerin mit dem großen Meister(02/11), dem Möppi (09/13), dem Kleinchen (07/15) und


    hebamme4u-Ticker

  • Viel Luft haben wir von Anfang an. Ich denke, es waren aicher die Feuchttücher und die Windeln. Letzteres teste ich jetzt.

    Er kriegt ja noch Milch. Hatten vorher Bebivita pre und seit 3 Wochen Comfortnahrung von Beba. Macht keinen Unterschied

  • Kind 2 war und ist auch sehr empfindlich.


    Als Baby waren tatsächlich die Feuchttücher die größte "Gefahr". Egal ob sensitive oder nicht, egal welche Marke.

    Wir haben zum Säubern dann meistens feuchte Kosmetiktücher oder lieber gleich Waschlappen benutzt.

    Und immer mit trockenem Tuch gut trocken getupft.


    Windeln auch deutlich öfter gewechselt als bei Kind 1.

    Gecremt haben wir entweder mit Multilind (bei roten Pickeln) oder Bepanthen (starke Rötung).


    Heute sind es vor allem Fruchtsäfte und Tomatensauce, die Kind 2 zu schaffen machen. In Maßen ist es ok, aber mehrere Gläser Apfelsaft oder ein großer Teller Tomatensuppe führen ziemlich sicher zu Wundheit.