Welchen Kindersitz (Reboarder?!) für Kind ab 105 cm?

  • Hallo,

    wir hatten bis jetzt den izi kids besafe irgendwas, da steht drauf, bis 18 Kilo und 105 cm. 18 Kilo hat die Kleine noch lange nicht, 105 cm allerdings schon- sie hat jetzt 102, also bis 105 wird es u.U. nicht mehr lange dauern.


    Also welcher Nachfolgesitz jetzt? Wenn ich es jetzt google, finde ich nur Berichte à la "reboarder bis 4 Jahre viel sicherer für die Kinder". Aber was ist denn danach? Ist es dann nicht immer noch sicherer?


    Und einen Sitz der Gruppe 2 zu finden ist irgendwie gar nicht so einfach finde ich, und wenn der dann gleich nochmal 600€ kostet, puh, das ist schon ein bisschen abschreckend.


    Und Bequemlichkeit: Sie kennt es ja nicht anders als rückwärts, und fährt meist im Schneidersitz. Wir fahren nicht so viel Auto, aber schon auch ab und an Mal ne Stunde zur Oma. Bis jetzt beschwert sie sich nicht beim Auto fahren, aber vielleicht fände sie es vorwärts ja plötzlich ganz toll..



    Hmm, also gibt es hier jemanden, der für ein 4-6jähriges Kind oder so noch einen Reboarder hat und berichten kann, wie das Kind es findet und welchen?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • ich suche jetzt seit einer Stunde rum und krieg irgendwie die Krise ob der unübersichtlichen Lage, ich fühl mich als wär ich meine Großmutter und versuchte, etwas im Internet herauszufinden:)


    Also, im Idealfall wollen wir:


    - einen Reboarder für Kinder größer als 105 cm

    - mit isofix


    Ich hab einen von Axikid gefunden, aber ohne Isofix.


    Ist das mit Isofix sicherer, weiß das jemand, oder ist das nur ein Komfortding? Puh.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Isofix lässt sich nur einfacher einbauen. Wenn du den Sitz richtig angurtest ist er ohne Isofix genau so sicher.


    Wir sind jetzt mit 5, 5 Jahren, 19 kg und 112 cm vom Römer maxway zum nächsten Sitz gewechselt. Wenn wir ein größeres Auto hätten, wäre es noch gegangen.

  • Isofix ist nur bis zu einem Gesamtgwicht Kind + Sitz von 36 kg zulässig. Deshalb sind sitze für Größere Kinder ohne.


    Hier der Minikid, Flocke 4,5 Jahre 110 cm 20 kg hat noch ein Paar cm Platz nach oben.

    Hebt man den Blick sieht man keine Grenzen #rose

  • ouh man, mein sohn ist schon mit unter 3 gut 1m gross... 1,04 oder so.



    Isofix ist praktischer, gut gegurtet ebenso sicher.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Wenn sie 15kg hat, dann würde ich auf einen Sitz mit Dreipunktgurt wechseln.

    wieso denn, ist das sicherer?

    Nein, aber einfacher und billiger. Wenn das Kind schon vier ist finde ich das echt vertretbar. Die Dreipunktgurte sind auch nicht so schlimm in der Nackenbelastung wie die Fünfpunktgurte.

    Aber klar, Rückwärts ist immer sicherer.

    Was ich so gelesen habe ist "der Größenchamp" wohl der Axkid in jeglicher Ausführung.

  • Sitz weiss ich nicht, aber zum Isofix:

    Vorteil ist, dass es die Möglichkeit von Einbaufehlern reduziert.

    Nachteil, dass in der Vergangenheit schon Isofix-Halterungen abgebrochen sind während der Fahrt.


    Wenn der Sitz zwischen verschiedenen Fahrzeugen oft wechseln muss (grad wenn Einbaufehler möglich sind bei Grosseltern oder so) würd ich eher Isofix nehmen (so alle Autos eine Vorrichtung haben) , ansonsten eher ohne.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Isofix ist nur bis zu einem Gesamtgwicht Kind + Sitz von 36 kg zulässig. Deshalb sind sitze für Größere Kinder ohne.

    Aaaah, danke!


    Wenn der Sitz zwischen verschiedenen Fahrzeugen oft wechseln muss (grad wenn Einbaufehler möglich sind bei Grosseltern oder so) würd ich eher Isofix nehmen (so alle Autos eine Vorrichtung haben) , ansonsten eher ohne.

    Er wird ausnahmslos in unsrem Auto bleiben, Einbaufehler kanns also schonmal nicht geben wegen häufigem Umbau.


    Dann werd ich mir mal den Axikid angucken gehen...

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

    Einmal editiert, zuletzt von Reeza ()

  • Unser 5 1/2-Jähriger (119cm/18kg) fährt hauptsächlich im Axkid Minikid. Der würde auch noch bei einigen Zentimetern mehr Körpergröße passen. Das Kind fühlt sich grundsätzlich auch wohl in einem Reboarder, aber erwähnt in letzter Zeit manchmal, im Genitalbereich etwas eingeengt zu sein. Insofern werden wir uns im Laufe der nächsten Monate vom Reboarder verabschieden. Es wird dann einen vorwärtsgerichteten Joie Trillo geben, der auch schon im Zweitwagen und bei den Großeltern im Einsatz ist.

  • Mein Sohn ist mit etwa 5,5 Jahren zum Herbst hin aus dem Axkid Minikid ausgezogen. In der Größe hätte es wohl noch eine Zeit gepasst (er hatte ca. 113-115 cm), aber die Gurte wurden knapp (ca. 23-25 kg, schlank aber kompakt gebaut). Im Sommer war es ok, im Winter mit langen Klamotten/dickem Pullover aber eben doof.

    Vorwärtsgerichtet hatten wir schon länger einen Kiddy. In dem wird er hoffentlich noch lange fahren.

  • Der Klippan Triofix Recline dürfte da auch passen, rückwärts mit ISOFIX BIS 18kg ohne Größenbeschränkung. Und er kann theoretisch bis 36kg weiter genutzt werden. Er geht vorwärts und rückwärts.

  • Wenn der Sitz zwischen verschiedenen Fahrzeugen oft wechseln muss (grad wenn Einbaufehler möglich sind bei Grosseltern oder so) würd ich eher Isofix nehmen (so alle Autos eine Vorrichtung haben) , ansonsten eher ohne.


    Weißt Du, das gute ist, wenn alle Axkid sagen, dass die Entscheidung nicht so schwierig ist

    ja :D

    So viel mehr scheint es aber irgendwie auch gar nicht zu geben..


    Den Klippan Triofix guck ich mir auch mal an!

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • schau dir vielleicht noch den Römer maxway an, geht auch bis 25kg wie der Axkid minikid, etwa eine Kleidergröße kürzer, kostet aber weniger. Haben den als Zweitsitz, Hauptsitz ist hier auch der Axkid.

  • . Es wird dann einen vorwärtsgerichteten Joie Trillo geben, der auch schon im Zweitwagen und bei den Großeltern im Einsatz ist.

    findet ihr den gut?

    Wir sind mit dem Sitz nicht zufrieden.... zum Glück dient er nur als ersatzsitz und ich finde er wirkt (weil so leicht) auch nicht stabil u sicher.


    Den großen cybex finde ich am besten und den diono monterey


    Zum Thema... hier sind beide bis 5 im axkid gefahren und würden noch reinpassen

    (Und ich habe ihn im rabenflohmarkt drin ;)#nägel)

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




    Einmal editiert, zuletzt von Mrs. Murphy ()

  • oh mrs Murphy da guck ich gleich mal wenn ich wieder an den PC komme :)

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Ja, wir kommen gut mit dem Joie Trillo klar, auch Stabilitätsprobleme konnte ich nicht beobachten. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es nicht der richtige Sitz sein könnte, häufig sehr lange Strecken gefahren werden. Da wäre dann vielleicht der Komfort von mehr Variation der Sitzposition angenehm.


    Magst Du vielleicht schildern, weshalb Ihr nicht zufrieden seid?

  • Hallo Reeza,

    Grundsätzlich würde ich dir einen Kindersitz ab 9 kg (Gruppe 1/2/3) oder einen Kindersitz ab 15 kg (Gruppe 2/3) empfehlen.

    Wenn dein Kind die 15 kg noch nicht erreicht hat, dann ist auf jeden Fall ein Kindersitz der Gruppe 1/2/3 die bessere Wahl.

    Beide Varianten haben Isofix und können bis 36 kg verwendet werden. Hier sind 2 hilfreiche Beiträge zu diesem Thema:

    ***Werbelinks von Rabeneltern.org entfernt***

    Viele liebe Grüße