Wenn auf einem Produkt steht "verbesserte Rezeptur"....

  • bei mir wars vor rund dreissig jahren milka milchschokolade. die hundsnormale. seit dem schmeckt die nicht mehr. vor ein paar jahren gabs von der billa-biomarke eine milchschokolade, die mich total an die milka aus meiner kindheit erinnert hat. leider gibts die auch nicht mehr.


    mich würden mal marketing-psycho-untersuchungsergebnisse zur "verbesserten rezeptur" interessieren. das muss doch bei einem teil der leute zur kaufentscheidung führen, sonst würde man das gar nicht aufs produkt schreiben.

    Ich kenne das eher so, dass es zu weniger Beschwerden beim Verbraucher führt, weil der erwartet, dass was anders ist und nicht gleich wegen schlechterer Löslichkeit oder anderem Geschmack reklamiert.

    Bin aber aus der Babynahrung-Branche.

  • Das mit der Coke Zero ist glaube ich schon ein Jahr her....


    Ich verstehe den Hinweis auf die Rezeptur als "Achtung, wenn es jetzt anders schmeckt, als gewohnt, liegt kein Qualitätsmangel vor, bitte schreibe uns keine Mail, unser Produkt hätte ne schlechte Qualität....."

    Irgendwann wird Alles gut, weiß der Teufel
    wann, aber es wird Alles gut!"
    Leslie ist ne tiefblaue Quotenberlinerin
    bei Instagram

  • Nutella ist jetzt etwas heller als früher, ich vermute also das sie am Kakao sparen. Zum Glück trifft mich das nicht, ich darf es momentan eh nicht essen.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Nutella ist jetzt etwas heller als früher, ich vermute also das sie am Kakao sparen. Zum Glück trifft mich das nicht, ich darf es momentan eh nicht essen.

    Richtig, Weniger Kakao und weniger Nüsse, dafür mehr Zucker und mehr Milchpulver.

    Der einzige Sinn dieser neuen (verbesserten) Rezeptur ist eine höhere Gewinnmarge.

    Und wenn die Verbraucher Sturm laufen gibts vielleicht demnächst eine Classic-Nutella mit der alten Rezeptur. Natürlich zu einem höheren Preis ... und noch höherer Gewinnmarge ...

  • Wenn verbesserte Rezeptur drauf steht, unterstelle ich dem Hersteller das das Produkt weniger Inhalt hat und mehr kostet.

  • Wir kaufen jetzt immer die Lidl Hausmarke Schokocreme. Die kommt dem alten Nutella zi emlich nah und kostet nur ein Bruchteil oder vom DM die vegane mit 50% Nussanteil. Die mag mein laktoseintoleranter Sphn am liebsten

  • Jetzt verstehe ich zumindest, wieso das da drauf steht.

    Ich HASSE es, wenn Produkte, die ich mag, verändert werden. Ich will das nicht, ich kaufe die doch, weil ich zufrieden bin!

    Und warum muss eine Rezeptur verbessert werden? Das impliziert doch, dass sie vorher nicht gut genug war?

    Was ich aber noch nicht verstehe ist, warum Firmen das machen. Mir geht es nämlich wie nez perce. Von mir aus könnte auch das Verpackungsdesign immer gleich bleiben. Wieso also so oft so viel umstellen? Weiß das jemand hier?

  • Ich hatte früher immer den Zitronentee #schäm von Aldi Süd (jaja, ich weiß ungesunde Zuckerplörre usw. aber ich rauche nicht mehr und trinke auch nur seltenst Kaffee), bis irgendjemand meinte, er müsse den Zucker mit Süßungsmitteln ersetzen <X

    Das war für mich quasi die Höchststrafe.

    Mittlerweile gibt es nur noch einen Zitronentee ohne Süßungsmitteln nur mit stinknormalem ungesundem Zucker #crying


    Und ja, ich weiß, wieso die das gemacht haben. Diese Süßstoffe sind natürlich günstiger und entsprechen dem Geist der Zeit.

    Wer will nicht auf seine schlanke Linie achten und auf Zucker verzichten #flop

    Liebe Grüße
    Katrin



     #prost Klar bin ich peinlich.

    Das gehört schließlich zu den Kernkompetenzen einer Mutter #kreischen 

  • Bei Nutella wurde doch sogar gesagt, dass die neue Rezeptur mehr von den günstigeren (ungesünderen) Zutaten enthalten soll.

    Nüsse z.B.sind wohl deutlich weniger geworden.


    Bei vielen Sachen ist es auch die Gewöhnung.


    Mir geht es manchmal so, dass ich etwas gerne mag. Dann kommt verbesserte Rezeptur.

    Ich denke bah wie fies.


    Nach einiger Zeit kauf ich das Produkt dann doch nochmal und es schmeckt.

    Ich schätze weil man dann den alten Geschmack nicht mehr so kennt. (wenn der Aufkleber dann weg ist)

  • Das mit den Süßstoffen nervt mich auch, weniger Zucker + weniger süß fände ich bei vielen Sachen sogar gut, aber das passiert fast nie. Wenn Zucker reduziert wird, kommt meist irgendwelche Chemie dazu (die auch nicht wirklich gesünder ist als Zucker) um es trotzdem genau so süß zu kriegen. Deshalb bin ich auch gegen die oft diskutierte "Lebensmittel-Ampel", dann würde bestimmt noch viel öfter Zucker gegen Süßstoffe getauscht.

    "Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." - Niels Bohr

  • Da sagst Du was wahres. Momentan ist - grad in Kindersachen wir Gummibärchen oder sogar Baby-Tee der neueste Hit Stevia. Und das, obwohl das Bundesamt für Risikobewertung zumindest vor ein paar Monaten noch der Ansicht war (weiß nicht ob sich da was geändert hat), dass das "nach derzeitigem Stand für Erwachsene HÖCHSTWAHRSCHEINLICH unter ner Tagesmenge von keineahnungwieviel unschädlich ist." Für Kinder hieß es, dass es derzeit noch nicht empfohlen werden kann. Einige Länder haben Stevia ja ganz verboten. Und zumindest 2003 war es in der EU noch komplett verboten.


    Also ich finds ja toll dass es AUCH Sachen mit Stevia gibt für Leute die das unbedingt wollen (wobei Stevia allein ja nen bitteren Nachgeschmack hat, also trotzdem zusätzlcih Zucker oder Süßstoff drin ist). Aber doch nicht überall und nur und ohne deutliche Warnung außer dass es in der Zutatenliste klein erwähnt wird.


    Süßstoff find ich auch ganz schlimm. Abgesehen davon dass es ungesund ist und dick macht, krieg ich auf manche massive Darmprobleme.


    Aber hauptsache billig.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Bei mir ist es auch das Problem, dass meine Haut empfindlich ist. Eine neue Rezeptur in der Kosmetik oder ein neuer Duft bedeutet meist Juckreiz oder Ausschlag. Und dann muss ich wieder ewig was gescheites suchen. Ich hasse es.

  • Milky way hatte ich geliebt, dann wurde das Rezept verändert und es schmeckte gar nicht mehr wie Milky way#heul

    Das ist schon lange lange her. Aber an den Schock von damals, kann ich mich noch gut erinnern.


    Gibt`s eigentlich noch Milky way? Früher lag das immer an der Kasse.

    Bin mittlerweile seit Jahren Veganerin und hab diese Schokoriegel nicht mehr im Blick.

  • gibt's noch, mochte ich aber nie.


    Bei mir war es vor ein paar Jahren nusspli. Da haben die glaube ich die Fette ausgetauscht und es war plötzlich steinhart. Mittlerweile ist es wieder cremiger , aber irgendwie zu süß.

  • Vor einigen Jahren hat Alnatura die Rezeptur vom Zwiebelschmalz geändert. Seitdem werben sie fett damit, dass das Zwiebelschmalz hefefrei ist. Tja, nur leider ist es jetzt auch geschmacksfrei. Und zu allem Überfluss ist jetzt auch noch Apfel drin. Ich mag zwar Äpfel, aber ich hasse die Kombination aus Äpfeln und Zwiebeln. Alnatura war das einzige Zwiebelschmalz ohne Äpfel. Was habe ich das Zeug geliebt, da konnte ich mich reinsetzen! Und Zwiebelschmalzbrötchen war in der Schwangerschaft in den ersten 4 Monaten neben Cornflakes fast das einzige Nahrungsmittel, auf das ich Appetit hatte.


    Habe nie mehr etwas vergleichbares gefunden. :(


    Ja, ich weiß dass Hefe sowas ähnliches ist wie Glutamat und somit "böse". Mir war das aber egal. Ich will wieder Zwiebelschmalz mit Hefe und ohne Äpfel!

    "Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen."

  • Vor ca. 10 Jahren ChioChips Paprika, ich habe die quasi täglich gefuttert, und dann: "verbesserte Rezeptur"