Gallensäureverlust, muss ich damit direkt zum Arzt ?

  • Hallo,


    Ich habe zur Zeit zahlreiche Beschwerden unklarer Ursache. Nach einem großen Bluttest auf alles mögliche und Stuhlprobe ohne Befund ( nur die Eosinophile waren gaaaanz leicht erhöht) hat er mich zum Spezialisten weiterüberwiesen. Der behandelt aber nur nach Termin und die Termine habe ich erst ab 20.3. bekommen.:wacko:


    Ich hab also auf eigene Faust, nach einem Tipp meiner Stammapothekerin, ein Labor mit nem umfassenden Test beauftragt. Dabei kam so einiges raus ( endlich mal irgendein Anhaltspunkt!), unter anderem eben das ich Gallensäure verliere und nicht zu knapp. Das passt auch zu einem Teil meiner Beschwerden. Ich kenne diese Erkrankung eben gar nicht. Hab aber jetzt gelesen das es nicht toll ist, aber eben auch nicht bedrohlich.


    Hat jemand die gleiche Erkrankung und weiß ob ich davon was habe wenn ich jetzt zum Arzt gehe? Denn mein Arzt ( mein Hausarzt/Internist) hat mich ja eigentlich weiterüberwiesen, ich weiß nicht ob der so begeistert ist wenn ich da gleich wieder auflaufe. Und zum anderen kann ich erst im März. Will mich jetzt auch nicht lächerlich machen und mit nem " Kinkerlitzchen " hingehen. Der ist etwas genervt von der ganzen Sache weil er ausser zwei Minisachen nichts finden konnte was diese massiven Beschwerden macht und denkt ich bin eben gestresst #rolleyes.


    Also gibts hier einen Gallensäureverlustsyndromleidensgenossen?


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Nur zur Info. Ich war jetztbeim Arzt. Hätte ich mir sparen können. #rolleyes Macht nichts, Schmerzmittel und was gegen den Durchfall nehmen. Die Apothekerin hat sich aber dann mehr Mühe gemacht und mir zumindest ein Artischockenpräparat rausgesucht.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Du hast deine Gallenblase nicht mehr?

    Denn das Problem habe ich ebenfalls, ein paar Wochen nach meiner OP fing es an.

    Ständig Durchfall, wenn ich nicht regelmäßig esse, und leider reicht da eine Banane oder ein Knäckebrot nicht aus. Das kommt daher, daß die Gallenflüssigkeit im Darm viel Wasser anzieht. Leider hatte ich dadurch einen Vitamin B12-Mangel, das passiert relativ schnell. Die Gastroenterologin hat mir ein Mittel zum Binden der Gallensalze verschrieben, aber ich habe durch Recherche herausgefunden, daß andere Leute in unserer Situation Flohsamenschalenpulver nehmen und --- das hilft super!! Endlich muß ich mir nachts nicht noch eine halbe Mahlzeit einverleiben.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Doch, ich hab sie noch. Das ist ja das Seltsame. Aus irgendeinem Grund wird die Gallensäure bei mir aber im Darm nicht mehr zurückgefiltert, sondern wird mit ausgeschieden. Das äussert sich in heftigen Krämpfen und Durchfall. Und durch den Verlust der Gallensäure wird nun Fett nicht mehr ordentlich verdaut. Aber das ist alles bei mir nur ein Symptom für irgendwas anderes. Ich hab noch keine Diagnose.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Sag mer mal so: Wenn die Apothekerin, die ja was verkaufen will, ARtischockenpräperate empfiehlt und zu irgend ner Laboruntersuchung rät hat das für mich nicht zwangsläufig den Anspruch auf Wahrheit. Manche Labore finden immer was bei bestimmten Sachen. Einfahc weil sie mit den dann empfohlenen Sachen Geld machen. Oder weils grad hip ist. Oder whatever.


    WEnn Du es schon so lange hast ist bis zum Facharzttermin ja nicht mehr so ewig hin im Vergleich. Das find ich wichtig, dass das abgeklärt wird mit Darmspiegelung usw. Und nicht per Google und irgendwelchen selbstinitiierten Laboruntersuchungen vorzeitig irgendwelche Selbstdiagnosen gestellt werden. Und auch ne Apothekerin kan nkeine Diagnose stellen. Das kann nur der ARzt mit Untersuchungen.


    Aber mal andersrum gefragt: Hilft das Artischockenpräparat? WEnns wirklich daran liegt müsste es ja helfen. Ist für den ARzt jedenfalls auch schon mal ne wichtige Spur.

    Man muss immer den Einzelfall betrachten ...

  • Nee, der Arzt sagt das schon auch, das ich das habe. Ich war ja da. Er sagt nur, macht ja erstmalnix, Schmerzmittel, was gegen Durchfall.

    Ist mir klar das es nur noch 6 Wochen sind. Ich dachte nur, es hat das vielleicht auch jemand hier. Weil ich es zuvor in meinem Leben noch nicht gehört habe.

    Und die Spiegelungen stehen an, ja. Aber unabhängig davon standen die schon vorher fest.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Versuch es wirklich mal mit Flohsamenschalen. Dazu viel trinken. Wenn es hilft, hilft es sofort und du musst dir keine Gedanken wegen evtl. Nebenwirkungen machen.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • ich hab jetzt rausgefunden das zweimal täglich ein teelöffel flohsamen die schmerzen und den durchfall fernhalten. Einmal vergessen und ich hab wieder schlimme krämpfe. Nächste Woche ist die Darmspiegelung, ich hab einerseits echt etwas Angst, bin aber andererseits gespannt bzw hoffe das ich dann weiß woran es liegt.


    Midna2 ist Midna nur in schusselig #rolleyes

    Schon länger dabei

  • Ich freue mich, daß das dir hilft und drück dir ganz fest die Daumen für die Darmspiegelung.

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.