Dieses Kleid für Feierlichkeit"pimpen"?

  • Aoides Einwand wegen weiß und Hochzeit möchte ich in diesem Fall widersprechen. Das Kleid ist ja rot-weiß gemustert und definitiv absolut kein Brautkleid. Es besteht also keine Gefahr, dass du mit der Braut verwechselt wirst, nur weil das Schultertuch weiß ist. Ich würde zu dem Kleid auch als Hochzeitsgast unbedingt ein weißes Schultertuch oder eine weiße Jacke tragen.


    Ich selbst trage auch sehr gern kräftige Farben, auch in wilden Kombinationen. Aber zu einem knallroten Kleid würde ich bei einem eleganten Anlass niemals eine weitere bunte Farbe tragen. Mit einem blauen oder grünen Schal dazu siehst du aus wie ein Papagei. Es muss unbedingt weiß sein, weil es das Muster aufnimmt und das rot ein bisschen dezenter macht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Schlehe ()

  • Ich hatte übersehen, dass das Kleid rot ist. Dann natürlich NICHT hellblau. Weißes Tuch fänd ich nicht schlimm auf der Hochzeit, aber je nach Gägend :D wird das als misslich empfunden, hab ich gelernt. Rosa fänd ich jetzt aber nicht so klasse, also doch weiß. Und silberne Sandälchen? Wenn du so einen Filetschal nicht auftreibst oder nicht magst, wäre auch Chiffon denkbar, Seide. (Ich hab den Schrank voll mit solchen Tüchern, nur grad nicht weiß, weil das bei mir nicht aussieht - so eine Sammlung bewährt sich auf Dauer).

  • hier noch eine Stimme für Tuch - keinesfalls Bolero (die mag ich schon nicht bei Kleidern, wo sie dazu passen - und zu dem passt es nicht mmn).

    wenn der Stoff vom Kleid ein bisschen "Stand" hat, könntest du auch ein feines Seidenblüschen darunter ziehen.

  • Hohe Schuhe zu dem Kleid finde ich nicht passend. Um ehrlich zu sein, sehe ich es auch eher als ziemlich Léger. Mit Sandalen finde ich es ganz nett. Mit Tuch, Perlenkette aber eher ziemlich altbacken. Sorry 😔

  • Ja ;) das mag sein. Ich kauf mir aber keineswegs ein Kleid, was ich nur einmal anhaben kann. Und ich habe ein, für mich schickes Kleid, dass wurde im Forum dermaßen zerrissen, dass ich froh bin, dass bei dem wenigstens positive Stimmen kommen. (okay bei dem anderen gabs auch paar Leute, denen es gefallen hat)


    https://de.dawanda.com/product…d-in-blau-fuer-hochzeiten das fand ich schick, aber ehrlich gesagt habe ich dazu auch nix. Müsste also das Kleid plus alle Zusatzkleidungsstücke kaufen.

    Wenn ich bedenke, dass ich erst seit 6 Jahren Röcke od. Kleider trage, weil alles andere vorher nicht ging (kopflich) bin ich schon froh überhaupt Kleider zu haben, die ich mag.

  • Das finde ich toll!


    Ich finde auch das erste Kleid nicht schlecht, aber schwierig zu kombinieren. Als Sommerkleid ist es top, aber sobald man was drüber ziehen muss, fängt es an... Schuhe, außer Sandalen, kann ich mir auch nicht vorstellen.

  • Liebe Iverna, ich finde das blaue Leinenkleid von Dawanda sehr, sehr schön!

    Und auch passender zu festlichen Anlässen. (Mir geht es da wie Sommerwind #schäm)

    Ausserdem ist es - da unifarben - wesentlich leichter kombinierbar und damit wandlungsfähiger (Accessoires wie Schuhe und Hnadtasche bzw. Schal, Strickjäckchen, Blazer, Tuch in elegantem Nude oder Silber oder edlem dunklem Braun oder frechem Rot oder, oder, oder...).


    Also, ich wäre ganz klar für KAUFEN #super. So ein Kleid hat man ja lang, da lohnt sich die Investition.


    (Ausserdem ist es wirklich etwas Besonders! Das Katalogkleid hat in ähnlichem Schnitt doch Jede im Schrank hängen, mit dem Blauen stichst Du alle aus :P#cool.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von ilsebilse ()

  • da bin ich ganz bei ilsebilse.

    das Kleid ist wirklich sehr wandelbar:

    edel mit grau oder silber oder nude

    frech mit orang oder sogar rot (ich denke da an rote lack-Ballerina)

    verträumt in blaugrün-meerwasser türkis

    brav mit braun


    außerdem gehen da strümpfe oder auch keine. für eine Hochzeit im Sommer brauchst du nur Schuhe dazu.

  • Das Kleid von DaWanda finde ich auch sehr schön. Ich persönlich würde sowieso nie ein ärmelloses Kleid wie in dem Ausgangsposting tragen, selbst wenn es noch so schön ist, und zwar weil man da keinen gut sitzenden BH drunter tragen kann. Bzw. der BH würde halt an den Trägern oder seitlich rausgucken, und das ist alles andere als elegant. Mit Jacke drüber geht's, aber ich würde mich unwohl fühlen, wenn ich weiß, dass ich die Jacke nicht ausziehen darf.


    Das ist aber meine ganz persönliche Meinung, ich weiß ja, dass ärmellos modern ist und dass viele Frauen gar keinen BH tragen. Aber jedenfalls ist das der Grund, weshalb ich mich sofort für das zweite Kleid entscheiden würde, wenn es eine Wahl gibt.

  • Hohe Schuhe zu dem Kleid finde ich nicht passend. Um ehrlich zu sein, sehe ich es auch eher als ziemlich Léger. Mit Sandalen finde ich es ganz nett. Mit Tuch, Perlenkette aber eher ziemlich altbacken. Sorry 😔

    siehste, ich finde das eddie bauer-kleid für lässigen sandalen-look zu kurz.

    mit hohen schuhen würde es in knielang übrigens am besten aussehen.


    und gerade „spießig" (mit weißen handschuhen, hut und co.) kann SEHR cool aussehen.

    ich würde daraus einen grace-kelly-verschnitt kreieren.

    _____________

    Bis mindestens Ende Februar in Pause #rolleyes ... oder auch nicht :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • das dawanda-kleid gefällt mir super. finde ich aber für wirklich festliche anlässe auch nicht besser geeignet.

    _____________

    Bis mindestens Ende Februar in Pause #rolleyes ... oder auch nicht :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • Du meinst für echte festliche Anlässe immer noch zu schlicht? ;) Ich hab ja noch ein Dirndl in "Light" im Schrank. Aber ehrlich, das trag ich inzw so ungern. Ich hätte es halt nie im Forum einstellen sollen^^...


    Naja, bisschen hab ich ja noch mich zu entscheiden. Manchmal hätte ich gern so eine richtige "Design" Beratung. Aber sowas gibts ja nicht. (und wenn, dann nur in die Stilrichtungen, die jetzt nicht meine sind) Ich mag bspw. diese Art Vintagekleider total, breiter Rock, netter Ausschnitt. Aber das fände ich für Anlässe jeder Art, außer Vintage, eher...eh ..unpassend^^...

  • naja, ist ja die frage, ob du auf solche anlässe überhaupt musst/willst. ;)

    normale feierleichkeiten gehen halt mit beiden kleidern im grunde.

    _____________

    Bis mindestens Ende Februar in Pause #rolleyes ... oder auch nicht :D

  • Wie festlich ist es denn? Wir hatten schon Hochzeiten, wo es einen dress code gab. Welche, die eher leger waren, da würde auch das rote Kleid gut rein passen.

    Und welche, wo es explizit hieß, jeder soll kommen, wie er sich wohl fühlt, es gab dann dementsprechend einige Jeans.

    Ich fand alles okay.

    Und wenn du dich in richtig eleganten Kleidern eher nicht wohl fühlst, ist doch keinem damit geholfen, wenn du doch eins anziehst...

    LG H. mit J.K. (14,5) und S.E. (9)

  • dass viele Frauen gar keinen BH tragen

    echt? ich hab das gefühl, dass alle frauen bh tragen, meistens die gepolsterten, wo man die brustwarzen nicht mal mehr erahnen kann.

    #rose

    Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund.


    Machtverhältnisse sind weder geschichtslos noch geschlechtsneutral. Johanna Dohnal

  • Das dawanda-Kleid ist toll und lässt sich vielfältig kombinieren! Auch festliche Outfits kann ich mir damit gut vorstellen, also für Anlässe, wo nichts Bodenlanges erwartet ist.

  • Zu Rot würden auch viele Naturtöne toll aussehen - so cremefarbene Seide mit leichtem Glanz zum Beispiel (wenn Dir das steht, ich seh dann immer etwas "gestorben" aus, leider).


    Liebe Grüsse


    Talpa